14.03.08 10:38 Uhr
 111
 

Sarkozy lobt Zusammenarbeit mit Merkel

Endlich haben die Staats- und Regierungschefs in Bezug auf die Gründung einer Mittelmeerunion eine Einigung erzielt. Die Zusammenarbeit mit Kanzlerin Merkel bejubelte Sarkozy: Sie haben sich nach einem mehrere Monate währenden Streit endlich geeinigt.

In Brüssel will die EU die politische und wirtschaftliche Kooperation mit Nordafrika und dem nahen Osten stärken. Stolz gab Sarkozy die Einigung bekannt.

Zu Beginn hatte Sarkozy von Merkel harsche Kritik zur Gründung der Mittelmeerunion einstecken müssen.


WebReporter: Nuffel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Zusammenarbeit, Nicolas Sarkozy
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel und Martin Schulz nicht bei Schlussrunde in ARD und ZDF
Sängerin Lena Meyer-Landrut wird Angela Merkel wählen
Kanzlerin Angela Merkel mahnt vor Fehlentwicklungen im Fußball

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2008 11:40 Uhr von Webmamsel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ausenministerin wäre doch ein guter job für sie.
wenn die politiker anderer länder so angetan von ihr sind, sollte sie ihr amt wechseln.

bitte frau merkel. denken sie doch mal über meinen vorschlag nach, sie würden dem deutschen volk einen grossen dienst erweisen und mir erst recht.
Kommentar ansehen
14.03.2008 12:54 Uhr von Mr.E Nigma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich ist der Sarkozy von ihr angetan, sie hat sich ja mal wieder von ihm über den Tisch ziehen lasse! Diese Mittelmeerunion soll doch nur Frankreich den Handel mit den alten Kolonien erleichtern um ein Gegengewicht zur Osterweiterung zu haben (von der Deutschland weit mehr profitiert als Frankreich)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel und Martin Schulz nicht bei Schlussrunde in ARD und ZDF
Sängerin Lena Meyer-Landrut wird Angela Merkel wählen
Kanzlerin Angela Merkel mahnt vor Fehlentwicklungen im Fußball


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?