14.03.08 09:13 Uhr
 922
 

Tausende Tote jährlich durch ungenügende Hygiene in Krankenhäusern

Laut der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) sterben in Deutschland jährlich bis zu 20.000 Menschen durch ungenügende Hygiene.

Dabei wäre die Lösung gegen die gefährlichen Krankenhauskeime einfach: Durch häufigere Desinfektion der Hände und regelmäßiges Tauschen der Handschuhe wären viele Infektionen vermeidbar.

Die Problematik gibt es auch deshalb, weil viele Bundesländer einfach keine wirklichen Vorschriften zum Thema Hygiene haben. Nun sollen lustig gestaltete Videofilme sowie E-Mails Mitarbeiter von Krankenhäusern zu mehr Hygiene bei der Arbeit bewegen.


WebReporter: HannoverOlli
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tod, Krank, Hygiene
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird
4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren
Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2008 09:55 Uhr von smile2
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
MRSA: Bei den Zuständen von manchen Krankenhäusern kann ich die Zahl durchaus verstehen. Meine Oma hatte damals eine Wunde am Fuß. Kam in ein aachener Krankenhaus und hat sich dort mit MRSA angesteckt. Ist echt toll, wenn man wegen einer kleineren Infektion ins Krankenhaus geht und man 2 Wochen später nen Zeh amputieren muss. Das zum Thema Hygiene
Kommentar ansehen
14.03.2008 10:35 Uhr von Glasperlchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur die Hände---: Nicht nur die Hände sollten besser desinfiziert sein!

Ich habe meine Tochter in einem Krankenhaus im Groß-Gerauer Raum auf die Welt gebracht. Dort hatte ich mit einer weiteren Mutter ein winzig kleines Zimmer. Wir lagen dort 1 Woche im Wochenbett.

In dieser Zeit wurde im Zimmer nicht geputzt!!! 1WOCHE lang!!! Seit dem Abend, an dem ich in dieses Zimmer kam lag in der Ecke unter einem Tisch eine tote Kakerlake und die lag da auch noch, als ich mit meiner Tochter nach Mainz verlegt wurde!!!

Nachts sind die Kakerlaken über den Flur der Station gerannt. Das konnte ich sehen,d a wir keine Toilette im Zimmer hatten und immer erst über den Flur gehen mußten.

Das Bad wurde dort übrigens auch nicht wirklich geputzt. Auf jeden Fall war da eines morgens alles mit Blut verschmiert. Und duschen konnte man da auch nicht, weil der Abfluß verstopft war. Und ich habe meine Tochter im Sommer 2003 auf die Welt gebracht. Wer sich noch erinnern kann: Der war seeeeehhhhhhr heiß!!!

In dieses KH werde ich nie wieder gehen, und das nicht nur wegen der Hygiene. Da wurde einfach zu viel mit meinem Kind rumexperimentiert!
Kommentar ansehen
14.03.2008 10:36 Uhr von Saschi_307
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
schon heftig: Aber leider tatsache, mich würde mal Interessieren ob die Nachricht verallgemeinert ist, oder sich speziell auf Deutschland bezieht!

ich selber hatte mir bei einem Besuch meiner Oma auch mit irgendwelchen Viren infiziert, da steckt man halt nicht drin. Ich denke mal es liegt am Mangel von Personal, gerade im Bereich Reingungskräfte, oder ganz einfach an unmodernen einrichtungen die z.b. mit Luftfiltern ausgestattet werden müssten.
Kommentar ansehen
14.03.2008 11:15 Uhr von Bokaj
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bamberger Klinikum ist top. Also, ich kann mich nicht beklagen über meine Krankenhausaufenthalte wegen der Geburt meiner Kinder. Das Bamberger Krankenhaus ist top. Zumindest wird dort regelmäßig geputzt, die Baderäume und Toiletten sind super sauber. Die Bettwäsche wird eher zu viel als zu wenig gewechselt. Es geht wirklich sehr sauber zu. Jede Schwester und jeder Arzt, eigentlich das ganze Personal, desinfiziert sich erst die Hände, nachdem sie das Zimmer betreten haben. Es hängt in jedem Zimmer so ein Desinfektionsspender.

Ich sage mal, es hängt vom einzelnen Krankenhaus und dessen Führung ab.
Kommentar ansehen
14.03.2008 11:50 Uhr von vst
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ach ja: lustig gestaltete filmchen.
so ein schrott

die meisten infektionen bekommen die kranken von ihren eigenen angehörigen
Kommentar ansehen
14.03.2008 12:32 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein altes thema: und es ändert sich irgendwie nix. vor allem schlechte händehygiene ist das schuld. aber, bei mrsa, orsa, vre oder ähnlichem ist vor allem der falsche umgang mit den keimen schuld. kaum isolationen, kaum kontrollen....
Kommentar ansehen
14.03.2008 15:08 Uhr von Simbyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ungenügende Hygiene? Ich besitze da zwar kein Fachwissen, aber ich habe schon des öfteren gehört dass eher übertriebene Hygiene an diesen Keimen schuld ist..
Kommentar ansehen
15.03.2008 20:40 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Si mbyte: Übertriebene Hygiene ist daran schuld, dass mehr und mehr Keime gegen Antibiotika resistent sind und Menschen anfällig für Infektionen.
Aber was daheim in der Küche Blödsinn ist, ist im Krankenhaus wichtig. Schließlich sind da jede Menge Kranke in einem Haus, und man muss darauf achten, dass die Keime sich nicht übertragen.
Kakerlaken auf dem Boden sind in jedem Fall inakzeptabel.
Kommentar ansehen
16.03.2008 20:15 Uhr von CyG_Warrior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hygiene + Krankenhaus = Widerspruch: Nur als kleines Beispiel:

Wer Hygiene sucht, sollte sich mal in der "Halbleiter-Fertigung" umgucken...
Wenn z.B. in der Chip-Fertigung (oder in der Solar-Industrie etc.) Zustände wie in einem "normalen" Operationssaal bestehen sollten, würde sofort die gesamte Produktion -die während dieser Zustände fabriziert wurde- eingestampft werden. Ein OP ist einfach viel zu "dreckig".
Stichwort "Reinraum".

Wie es dann mit der restlichen Hygiene (die ja als nicht ganz so wichtig wie die in den OP´s betrachtet wird, kann sich bestimmt jeder denken....
O.K., "Reinraum-Bedingungen" der A+B-Klasse sowie wirklich sterile Bedingungen lassen sich in Krankenhäusern nur SEHR schwer schaffen, aber unmöglich wäre es nicht...dann kommt allerdings wieder der Kostenfaktor aus seiner Ecke und zeigt sein hässliches Gesicht... :-/
Und JA, ich bin vom Fach.
Kommentar ansehen
18.03.2008 08:47 Uhr von Glasperlchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch ein gutes KH: Also, das Krankenhaus in Dreieich-Sprendlingen ist auch superklasse. Da kann ich auch nur Gutes berichten.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?