14.03.08 09:08 Uhr
 315
 

Fußball/UEFA-Cup: Werder Bremen ist ausgeschieden

Im Achtelfinale des UEFA-Cups hat Werder Bremen das Rückspiel gegen die Glasgow Rangers mit 1:0 (1:0) gewonnen. Allerdings hatten die Schotten das Hinspiel mit 2:0 für sich entscheiden können, daher ist Bremen ausgeschieden und die Rangers stehen im Viertelfinale des UEFA-Cups.

Das Tor für die Gastgeber erzielte in der 58. Minute Diego.

Bremen war über die gesamte Spielzeit vor dem Glasgow-Tor und hatte auch viele gute Chancen, die jedoch nicht in mehr Tore umgemünzt werden konnten.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bremen, SV Werder Bremen, Cup
Quelle: fussball.zdf.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2008 11:23 Uhr von Nester
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
fehler im ersten absatz: (0:0) nich (1:0). sonst wär das tor kaum iner 58. gefallen. najja egal. auf jeden fall war es eins der interessantesten spiele die ich seit langem im fernsehen gehsehen ahbe.. werder bremen hätte das spiel locker in der regulären zeit mit nem 3:0 gewinnen können, aber der ball wollte einfach nicht rein.
und nieder mit den zeitspielern (besonders wenn ab der 1. minte -.- )
Kommentar ansehen
14.03.2008 12:33 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bremen war zwar: drückend überlegen aber erschreckend einfallslos...das tor von diego war mehr oder weniger zufall....nicht verdient ausgeschieden, aber sie waren einfach nicht in der lage, was gegen die stark verdeidigenden schotten zu machen.....
Kommentar ansehen
14.03.2008 12:44 Uhr von Jorka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Als Werderfan: war es für mich ein äußerst nervenaufreibendes Spiel, nahezu jede 2. Minute eine Torchance und doch erst nach 58. Minuten ein erstes Tor, allerdings stand Glasgow dort im Strafraum auch wie ein Bollwerk.
Wenn Sanago den noch reingemacht hätte, dann hätte man sich vllt noch in die Verlängerung retten und den Sack dort zumachen können aber naja.

Gut gekämpft und auch das Spiel gewonnen aber dennoch ausgeschieden, hoffe dafür das Werder nun in der Bundesliga weiter an Bayern dranbleibt. :-)
Kommentar ansehen
14.03.2008 13:30 Uhr von Ben Sisko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da gibts doch so einen Spruch: Hast Du kein Glück, kommt auch noch Pech dazu.

Das Spiel hat mich teilweise eher an Handball erinnert. Am besten war der Spruch des Moderators: "Bis jetzt haben sie Beton angerührt. Jetzt kommt noch der Stahl dazu."

Und: Wieso machen die Torhüter der gegnerischen Mannschaft bei solchen Spielen immer DAS Spiel ihres Lebens...

Allein der Schuss von Sanogo, den kann man eigentlich nicht mehr halten...

Offtopic: Grad war die Auslosung des Viertelfinals in der CL: Schalke - Barcelona. Hoffentlich geht da nicht der nächste deutsche Verein baden.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?