13.03.08 21:35 Uhr
 1.329
 

Deutsche Bahn erstattet Anzeige wegen Nazi-Anschuldigung

Michael Szentei-Heise dürfte aller Voraussicht nach Post von der Staatsanwaltschaft bekommen: Der Geschäftsführer der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf hatte bei der Eröffnung einer Veranstaltung Bahnchef Mehdorn einen "innerlichen Nazi" bezeichnet.

Er unterstellte ihm weiter, in der NS-Zeit würde Mehdorn, hätte er eine verantwortungsvolle Position zu dieser Zeit gehabt, Deportationen von Menschen jüdischen Glaubens angeordnet haben.

Die Veranstaltung, im Rahmen derer Deportationen von Teenagern in KZs gezeigt wird, wurde durch die Bahn nicht finanziell unterstützt. Dies war offenbar der Grund für Szentei-Heises Äußerungen. Die Bahn verwies indes darauf, viele ähnliche Veranstaltungen in der Vergangenheit finanziert zu haben.


WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Bahn, Nazi, Anzeige, Deutsche Bahn, Anschuldigung
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab Dezember: Deutsche Bahn erhöht Ticketpreise um 0,9 Prozent
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN
Deutsche Bahn findet RTL II "Curvy"-Kampagnenmotiv zu anstößig und verweigert es

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2008 21:25 Uhr von poseidon17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, aber das war dann etwas zu viel: Provokant ausgedrückt: Keine Kohle? Dann bist Du ein Nazi! Unerträglich, was der Typ von sich gegeben hat, ich hoffe, dass das die Ermittlungsbehörden auch so sehen und entsprechend reagieren!
Kommentar ansehen
13.03.2008 22:04 Uhr von muss-gesagt-werdern
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
mehdorn hätte mal was gegen den zentralrat sagen sollen.

dann wäre der "zug aber abgefahren" für ihn.....

verkehrte welt hier....
Kommentar ansehen
13.03.2008 22:07 Uhr von snsn
 
+10 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.03.2008 22:18 Uhr von dgtell
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
also sorry snsn: ich find das auch total bekloppt aber jüdisch ist doch eine Glaubensrichtung und keine Staatsangehörigkeit oder?
Kommentar ansehen
13.03.2008 22:20 Uhr von poseidon17
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
@ dgtell: snsn nicht beachten, ists nicht wert, glaub mir :-)
Kommentar ansehen
13.03.2008 22:39 Uhr von JCR
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Dumme, primitive Hetze. Damit steht dieser Heise auf einer Stufe mit den schlimmsten Islamisten und Schmierfinken von der Hürriyet. Den tiefen, niederträchtigen Hass gegen das deutsche Volk, oder vielmehr deutsche Christen, scheinen diese gestörten Personen alle gemeinsam zu haben.
Kommentar ansehen
13.03.2008 23:57 Uhr von designundschein
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@JCR hab da eigentlich auch nix anderes erwartet vom Heise. Deinen Vergleich mit "den Schmierfinken von Hürriyet" find ich klasse !
Kommentar ansehen
14.03.2008 00:50 Uhr von smile2
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Bei solch einer Beleidigung würde ich als Bahnchef ernsthaft über weitere Finanzhilfen für solche Veranstaltungen nachdenken. Ist es vielleicht doch nicht wert. Man sieht ja was gleich passiert, wenn man mal kein Geld springen lässt. Man wird direkt als Nazi an den Pranger gestellt in der Hoffnung seinen Ruf zu schädigen um dann nen anderen Trottel, der Geld springen lässt zu finden.


(Ja ich weiß, diesmal hat die Bahn finanziell nicht geholfen, es wurden aber schon eine ganze Menge anderer Veranstaltungen finanziell unter die Arme gegriffen)
Kommentar ansehen
14.03.2008 01:04 Uhr von LenoX.Parker
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
genau: Ich würde den ab sofort kein Geld mehr in den Rachen schmeißen. Sollen die doch zusehen wo Sie ihr Geld herbekommen für ihre Veranstaltungen.
Kommentar ansehen
14.03.2008 03:11 Uhr von Rumorassio
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
der streß: Wer bei normal verstand läßtsich vor einem Publikum auf so eine aussage ein.
Aber bei diesen derzeitigen plumpen Pöbel versuchen die alte NS Vergangenheit und bereitschaft zu prüfen durch die Presse ist dies fast verständlich.
war wohl der streß
Kommentar ansehen
14.03.2008 04:18 Uhr von -Galahad-
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.03.2008 07:43 Uhr von patjaselm
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@rumorassio: was genau, bitteschön, wolltest du eigentlich sagen? dein kommentar ist absolut unverständlich - wohl unter stress ..?

@topic:
finde die anzeige mehr als gerechtfertigt
Kommentar ansehen
14.03.2008 08:23 Uhr von Lucky Strike
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
mal abgesehen davon wenn mehdorn: wirklich zu der zeit gelebt und die hohe position inne hätte, dann wäre er wahrscheinlich dem befehl gefolgt.
wieso? weil wenn er sich gegen das systemgestellt hätte, wäre er selbst deportiert worden. die meisten waren zu der zeit eh nur mitläufer um die eigene haut zu retten.

ich persönlich hoffe, dass diese dummschwätzer vom zdj eine richtig böse strafe kriegt und das ganze als anlass genommen wird, den schmarotzern kein geld mehr zu geben.
Kommentar ansehen
14.03.2008 09:45 Uhr von sternthaler
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ snsn: Juden in D sind keine Ausländer, sondern Deutsche mit einer anderen Glaubensrichtung.


Hoffentlich gibt es in D nicht so viele Unwissende und ignorante Menschen wie Dich.

Das ist nur peinlich und beschämend!
Kommentar ansehen
14.03.2008 09:50 Uhr von Mediacontroll
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
damals mitläufer: Und heute ? Was sind sie dann heute ??

SNSN ja lass das n weg stell ein s dazu voll idiot für dieses Posting solltes du Angezeigt werden..
Kommentar ansehen
14.03.2008 10:22 Uhr von Der.Buhmann
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich bin gespannt: ein Bekannter von mir ist von der AntiFa (unberechtigter Weise!) auch als "Nazi" beschimpft worden. Hat ihn sogar seinen Job gekostet. Nach seinen Informationen kann man dagegen nichts machen, weil man in Deutschland jemanden ungestraft "Nazi" nennen darf. (Laut div. Gerichtsurteilen) Ich bin gespannt ob das auch bei Leuten gilt die Geld haben. =/
Kommentar ansehen
14.03.2008 10:43 Uhr von vmaxxer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Galahad: Also müsste dieses Unternehmen aus Achtung an die NS Zeit (für die sie ja auch nichts kann) insolvenz gehen ?
Ist es das was du meinst ?

Wenn die nicht für diese Veranstasltung zahlen wollen ist es vollkommen ok. Und da hat niemand dort etwas einzureden.
Der Zentralrat der Juden sollte sich mal auf seinen Kern konzentrieren und nicht so ein HokusPokus veranstalten.
Dann käme auch wieder mehr Beachtung ins Spiel.
So steht der ZDJ eher als Abzock-Unternehmen da. Nicht grad schmeichelhaft.

Ich bin wahrhaft kein Rechter aber die Mentalität und die Beweggründe des ZDJ muss ich derzeit ziemlich anzweifeln.
Das erreicht schon fast Erpressung was die abziehen. "Entweder ihr gebt uns euer Geld oder wir schimpfen wieder laut auf euch"
Und das gegen Ur-Ur-Ahnen.

Den Staat Israel ziehe ich hier mal nicht mit rein, der hat damit nichts direkt zu tun. Jüdisch Gläubige auch nicht.
Kommentar ansehen
14.03.2008 11:38 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wird schon klarkommen: Hab ich doch schon längst.

Das ist die persönliche Sache von Herrn Szentei-Heise und damit muss er auch selbst klarkommen.

Michael N. Szentei-Heise ist selbst Rechtsanwalt und der wird damit schon klarkommen.

Mehdorn hat sich geweigert an den Bahnhöfen der Deportationen erinnern zu lassen, z.B. durch Gedenkentafen.

Den "Zug der Erinnerung" konnte Mehdorn dann doch nicht auch noch verhindern.

Geanu das meinte Michael N. Szentei-Heise wenn er Mehdorn derart betitelt.
Kommentar ansehen
14.03.2008 11:38 Uhr von vst
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
mal sternthaler: ein plus für ihre aussage geben

der fremden- und judenhass hier nimmt kein ende
Kommentar ansehen
14.03.2008 11:53 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ vst: "der fremden- und judenhass hier nimmt kein ende"

Vor allem war es eine persönliche Aussage von Michael N. Szentei-Heise und NICHT des ZdJ !!

Hätte ein Katholik oder Protestant z.B. diese Äusserung gemacht , gäbe es sicher keiner anti-christlichen Äusserungen.

Als Jude scheint man in Deutschland nur noch den Mund halten und nicht auffallen zu dürfen.
Kommentar ansehen
14.03.2008 14:12 Uhr von -Galahad-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vmaxxer: ”Also müsste dieses Unternehmen aus Achtung an die NS Zeit (für die sie ja auch nichts kann) insolvenz gehen ?
Ist es das was du meinst ?”

Nein habe ich nicht gemeint, was ich meine habe ich geschrieben.

- - - Arme Wichte, anders läßt sich die momentane Führung der DB nicht bezeichnen.

Die DB steht in der geschichtlichen Verpflichtung, schon allein weil sie einem Unternehmen entspringt, das sich nicht entblöden ließ, jedem Menschen der in´s KZ einwanderte auch noch Transportgebühren abzuverlangen.

Und wohlgemerkt, die Bahn verlangt jetzt allein dafür das der Zug in dem jeweiligen Bahnhof stehen darf horrende Standgebühren. Das ist ein Schlag in das Gesicht der Opfer und Aufklärer.
Dieses Verhalten zeigt die Geisteshaltung der führenden Manager in diesem Unternehmen.
Diese Verachtung gegenüber dem Menschen, zeigten Sie auch unlängst in dieser unwürdigen Art wie sie mit ihren Lokführern umgegangen sind.
Eine hässliche Scharade und Hinhaltetaktik auf kosten der Mitarbeiter.

Verantwortungslos, Skrupelos - Mehdorn - - -

von vmaxxer
Wenn die nicht für diese Veranstasltung zahlen wollen ist es vollkommen ok. Und da hat niemand dort etwas einzureden.
Der Zentralrat der Juden sollte sich mal auf seinen Kern konzentrieren und nicht so ein HokusPokus veranstalten.
Dann käme auch wieder mehr Beachtung ins Spiel.
So steht der ZDJ eher als Abzock-Unternehmen da. Nicht grad schmeichelhaft.

von Galahad
Keiner hat verlangt das die DB dafür zahlt. Man bat nur darum keine Gebühren für den Zug zu erheben. Die DB sagte das sie aufgrund ihrer Statuten das "leider" nicht könnte.
Daraufhin schlugen die Veranstalter vor, die DB könne einen Betrag in Höhe der Gebühren spenden. Also nix mit Abzocke!



vonvmaxxer
Ich bin wahrhaft kein Rechter aber die Mentalität und die Beweggründe des ZDJ muss ich derzeit ziemlich anzweifeln.
Das erreicht schon fast Erpressung was die abziehen. "Entweder ihr gebt uns euer Geld oder wir schimpfen wieder laut auf euch"
Und das gegen Ur-Ur-Ahnen.

von Galahad
...


von vmaxxer
Den Staat Israel ziehe ich hier mal nicht mit rein, der hat damit nichts direkt zu tun.

von Galahad
das ist wohl so.



von vmaxxer
Jüdisch Gläubige auch nicht.

von Galahad
Da irrst du gewaltig, genau um die wie um alle Verfolgten des Nazi-Regimes geht es.

@vmaxxer
Grundsätzlich sollte man erst einmal die Fakten kennen, bevor man Partei ergreift.
Kommentar ansehen
14.03.2008 14:18 Uhr von -Galahad-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ LoneZealot: Wir leben in einer Demokratie, solange das so ist kannst, darfst, sollst und musst du sagen was du denkst.

Sorgen wir dafür das es so bleibt.
Kommentar ansehen
14.03.2008 14:32 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Galahad-: "Wir leben in einer Demokratie, solange das so ist kannst, darfst, sollst und musst du sagen was du denkst."

Ja, so sollte das sein.

Nur regt sich hier der "Volkszorn" wenn der ZdJ oder ein einzelener Jude auch nur ein Wort sagt.

Kannst Du alles hier nachlesen, weisst Du ja selber.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab Dezember: Deutsche Bahn erhöht Ticketpreise um 0,9 Prozent
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN
Deutsche Bahn findet RTL II "Curvy"-Kampagnenmotiv zu anstößig und verweigert es


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?