13.03.08 17:53 Uhr
 809
 

Schweiz: Politiker fordern den Burkini zu verbieten

Die demokratischen Politiker der Stadt Zürich wollen den Burkini verbieten lassen. In den Schwimmbädern und in anderen öffentlichen Bademöglichkeiten der Stadt soll der Ganzkörper-Badeanzug verschwinden.

Am nächsten Mittwoch soll ein Vorschlag für ein Verbot bei der Stadt vorliegen. Erst seit kurzem ist das Tragen von Burkinis in den Schwimmbädern der Stadt erlaubt. Burkini, eine Mischung aus Bikini und der Burka, ist eine Ganzkörper-Badekleidung.

Die demokratischen Politiker nennen den Burkini "unhygienisch". Außerdem sei der Ganzkörper-Badeanzug eine "Provokation von Zuwanderern, die sich nicht an hiesige Sitten und Gebräuche anpassen wollen". Man will auch versuchen, auf Kantonsebene etwas zu unternehmen.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Schweiz, Politiker
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jerusalem-Frage: EU erteilt Netanjahu Absage
Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2008 18:26 Uhr von ferrari2k
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Tja: da darfst du das noch sagen, hier in D bist du leider gleich ein böser Nazi mit solchen Gedanken...
Kommentar ansehen
13.03.2008 18:27 Uhr von Mr.Monk
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
ist nicht demokatische Partei sonder Schweizer Demokraten eine rechtsextreme Partei
Kommentar ansehen
13.03.2008 18:52 Uhr von Rumorassio
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
FKK: Ein weiterer Schritt in eine offene und ungezwungene gesellschaft in der auch mal mehr haut sein darf als immer von übereifrigen kritikern und konservativen gefordert.
Der hätte eh mal einen tommy Hilfiger vertragen können dieser burkini
Kommentar ansehen
13.03.2008 19:00 Uhr von divadrebew
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Wenn sie wenigstens: wirklich sagen würden, was die Schweizer "Demokraten" damit erreichen wollen: Nämlich den Ausschluss der Muslima aus dem öffentlichen Leben.

Mal ernsthaft: Man kann doch von den Muslimen nicht verlangen, sich ihrem Gastgeberland anzupassen um am öffentlichen Leben teilzunehmen; und wenn sie es dann tun, ihnen es gleich wieder zu verbieten.


@Autor: Der Burkini ist keine "Ganzkörperverschleierung", wie du uns hier weismachenwillst.
Kommentar ansehen
13.03.2008 19:35 Uhr von HarryL2
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
http://www.ahiida.com/...

Macht doch keinen Spaß mit so einem Lappen zu schwimmen. ;-)
Kommentar ansehen
13.03.2008 20:17 Uhr von kampfkeksMHL
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
juchu: die schweiz hats drauf =)
Kommentar ansehen
13.03.2008 20:27 Uhr von HarryL2
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Wofür gabs denn jetzt das minus ? Schonmal in Klamotten gebadet ? Ich schon. ^^ Es ist nicht schön.
Kommentar ansehen
14.03.2008 01:10 Uhr von Playa4life
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
tzzzz: ist doch ganz egal ob ich im Burkini oder im Bikini ins Schwimmbad gehe, jeder so wie er/sie es gerne möchte.

Deshalb finde ich die Forderungen der schweizer Politiker falsche, denn d.h. das ich mich entweder für meine Religion oder fürs Schwimmen entscheiden muss und das kann nicht sein!! Jeder Mensch von jeder Religion sollte das Recht haben ins Schwimmbad gehen zu dürfen!
Kommentar ansehen
14.03.2008 01:38 Uhr von Sant_Gero
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Nun ja, auch nicht mehr: als ein Neoprenanzug und ne Badekappe.
Kommentar ansehen
14.03.2008 10:36 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist ein burkini
http://data.boomerang.nl/...

ich bin auch gegen burkinis. allein schon wegen der beschissenen wortschöpfung.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?