13.03.08 18:09 Uhr
 346
 

Angeblich 100.000 Illegale leben und arbeiten in Hamburg

Zur Hauptstadt der "Illegalen" könnte die Hansestadt Hamburg in Deutschland avancieren. Dies stünde bereits jetzt schon fest, so lautet die erste Botschaft einer jetzt begonnenen Studie, die Ver.di, das Diakonische Werk und die Nordelbische Kirche in Auftrag gegeben hat.

Alleine in Hamburg leben und arbeiten 100.000 illegal eingereiste Einwanderer, die ihr "Brot" zum großen Teil mit Stundenlöhnen von zwei Euro verdienen müssen, behaupten die mit der Untersuchung beauftragten Experten.

Vermutet werden beispielsweise in Berlin etwa 80.000 nicht registrierte Bewohner, so die Schätzung der Flüchtlingsbeauftragten der Nordelbischen Kirche. In Deutschland rechnet man die Zahl der Illegalen auf bis zu 1,3 Millionen. Die 40.000 Euro kostende Studie wird im Sommer 2009 vorliegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Hamburg, 100, legal
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2008 19:23 Uhr von E_8
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
oh eine studie!! nur weil sich da etwas als studie schimpft ist es noch kein grund die news bei "wissenschaft" zu platzieren, denn DAS ist keine wissenschaft... nervt

@news: mich würde mal interessieren wo diese menschen her kommen und wer sie einstellt
Kommentar ansehen
14.03.2008 02:55 Uhr von newsfeed
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
woher? Meist aus Ostblockländern. Wer die einstellt? Leider zum Großteil hier lebende migrierte ...
Kommentar ansehen
14.03.2008 13:23 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
was für eine verabscheuungswürdige: formulierung. es gibt keine illegalen menschen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?