13.03.08 15:15 Uhr
 76
 

Fußball: Co Adriaanse wird nächste Saison Trainer von Red Bull Salzburg

Jacobson "Co" Adriaanse wird ab der nächsten Saison das Traineramt bei Red Bull Salzburg bekleiden. Co Adriaanse löst damit Giovanni Trappatoni ab, der dann die irische Nationalmannschaft betreut.

Red-Bull-Sportdirektor Heinz Hochhauser gab an, dass Co Adriaanse der Wunschkandidat war und schätzt an ihm die Art, modernen Angriffsfußball spielen zu lassen sowie die "Passion für Jugendarbeit". "Dieses Profil passt exakt in unser langfristiges, globales Fußballkonzept", so Hochhauser.

Trainerstationen von Co Adriaanse waren Ajax Amsterdam, AZ Alkmaar, Metallurg Donezk und der FC Porto, mit dem er 2006 die portugiesische Meisterschaft und den nationalen Pokalsieg feierte. Seine letzte Trainerstation war Al-Sadd in Katar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guemue
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Trainer, Saison, Red Bull, Salzburg
Quelle: www.fussballportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: RB Leipzig und Red Bull Salzburg zu Champions League zugelassen
Fußball: RB Leipzig bei Red Bull offenbar mit 52,38 Millionen Euro verschuldet
Sechs Milliarden Dosen verkauft: Red Bull mit Rekordumsatz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2008 23:20 Uhr von specksn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat: ja Salzburg einen Namenhaften Ersatz für Trap gefunden.
Er steht für Angriffsfußball und Jugednarbeit genau das was Salzburg noch fehlt um eine richtige Spitzenmannschaft zu werden die auch mal Championsleague spielt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: RB Leipzig und Red Bull Salzburg zu Champions League zugelassen
Fußball: RB Leipzig bei Red Bull offenbar mit 52,38 Millionen Euro verschuldet
Sechs Milliarden Dosen verkauft: Red Bull mit Rekordumsatz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?