13.03.08 12:25 Uhr
 330
 

Neue These der Schlafforscher: Energieeinsparung und Problemaussparung

Bei der Schlafforschung bringen die Wissenschaftler noch immer diffuse Ansichten und Ergebnisse zustande. Warum der Mensch und auch die Tiere schlafen, ist nach wie vor ein noch nicht völlig gelöstes Rätsel.

Nur rein mit dem Schlaf zur Erholung von Körper und Geist zu kommen, ist für den Biologen Jerry Siegel von der University of California zu simpel. Er ist vielmehr der Ansicht, dass vorwiegend ökologische Gründe in der Schlafnotwendigkeit immanent seien.

Siegel stellte nun die provokante These auf, dass der Schlaf wesentlich dazu dient, dass der Mensch währenddessen Energie einspart und für ihn Probleme in dieser Phase außen vor gelassen würden. In 20 Jahren Schlafforschung an Tieren hat sich Siegel für diese Schlussfolgerung ausgesprochen.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Problem, Energie, Schlaf
Quelle: science.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2008 12:35 Uhr von JPD2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also in der Quelle stehen noch ein paar gute Anhaltspunkte. Ich kann dem Wissenschaftler in dieser Hinsicht recht geben, dass Schlaf auch dazu dient, Stress abzubauen. Schonmal 2 Tage ohne Schlafen verbracht? Ich bekommen dann Kopfweh, Schwindelanfälle und Herzrasen ... Schlaf ist ein Muss!
Kommentar ansehen
13.03.2008 13:02 Uhr von whity1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Energie sparen? ach und der gute schöpfer der menschheit hat das damals
schon gewusst? wusste gar nicht das energiesparen so einfach ist.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Frau gießt vier ihrer Babys in mit Beton gefüllte Eimer
Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen
Batman uns Superman vor dem Aus? "Justice League" ein finanzieller Flop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?