13.03.08 12:06 Uhr
 5.416
 

USA arbeiten an neuer Hyperschall-Drohne "Blackswift"

Die amerikanische Regierung plant, ein neues Hyperschall-Flugzeug zu bauen. Nachdem das Flugzeug SR-71 "Blackbird", das mehr als Mach drei erreichte, schon vor einiger Zeit ausgemustert wurde, soll jetzt der "Blackswift" mit Mach sechs kommen.

Im Pentagon gibt es die Abteilung: Defense Advanced Research Projects Agency (Darpa), sie hat in einem umfangreichen Dokument beschrieben, was die neue Drohne zu leisten hat. Die Anforderungen sind hart, bei Mach sechs soll der Flieger noch in der Lage sein eine Fassrolle zu vollziehen.

Das größte Problem wird aber der Antrieb sein. Die Lösung soll ein "Dual Combustion Ramjet" (DCR) sein, an der die Darpa schon arbeitet. Wobei man mit zwei Luftströmen arbeitet, damit der Luftwiderstand der Drohne, jenseits von Mach drei, keine Probleme bereitet.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Drohne
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2008 13:01 Uhr von Prototype08
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Fassrolle bei Mach Sechs?? Eine Fassrolle bei Mach sechs ist ziemlich heftig. Da müssen doch unmenschliche G-Kräfte auf den Piloten wirken. Halten die das überhaupt aus??
Kommentar ansehen
13.03.2008 13:38 Uhr von Scana
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klar: Die dürften damit garkeine Probleme haben, schließlich handelt es sich bei dem Ding ja um eine Drohne. :)
Kommentar ansehen
13.03.2008 13:53 Uhr von Rumorassio
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Zeit wird knap: In Zeiten der Wahl steht Bush jetzt gewaltig unter druck und vergibt kräftig aufträge in sachen rüstung. und Clinton obama oder Mccain muß mit dieser ntscheidung leben. Haha
Kommentar ansehen
13.03.2008 14:25 Uhr von bobba-fett
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Toll, werden halt weitere Milliarden in stupide Militärprojekte investiert. Man sollte das Geld doch sinnvoller anlegen z.b. in erneuerbare Energien.
Es ist Wahnsinnig wie viel Geld die USA in ihr Militär steckt.
Kommentar ansehen
13.03.2008 15:22 Uhr von TheDent
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Die News ist jawohl totaler Dreck: Aus einem einfachen Grund:

Das Teil ist eine UNBEMANNTE DROHNE.

Das steht in der Quelle sogar in der Überschrift. Wie kann man denn diese Info Unterschlagen und wer hat diese News überhaupt so durchgelassen.
Kommentar ansehen
13.03.2008 15:58 Uhr von Schiebedach
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Richtig so: anders kann man gegen Terroristen auch nicht gewinnen.
Denn nur mit einem sochen Friedensbringer kann man einen Taliban oder AlQuaide-Terroristen zum Guten bekehren.

So einen Schwachsinn können sich auch nur die Amerikaner unter Bush ausdenken und Milliarden in derartige Projekte stecken.
Mein Vorschlag: Alle diese Kriegstreiber aufs Klo setzen und dort 2 Jahre festwachsen lassen, zumindest solange hätte die Welt Ruhe vor denen.
Kommentar ansehen
13.03.2008 16:07 Uhr von Biotom
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kein bemannter Kampfjet: Bei dem Hyperschallflugzeug wird es sich nicht um einen bemannten Kampfjet handeln (in der Tat wurde eine Fassrolle bei Mach 6 den Piloten töten), sondern um eine Drohne, d. h. ein unbemanntes Flugzeug. Aus diesem Grunde liegt wohl auch der Stückpreis von 750 Mio $ recht niedrig.
Kommentar ansehen
13.03.2008 16:08 Uhr von Mike1401
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
ist ja toll und wozu brauchen die das ??? können die nichtmal was nützliches erfinden? Wieder nur ein unnützes spielzeug das weder krebs noch sonstige. krankheiten etc. heilen könnte...pppfff wie affig
Kommentar ansehen
13.03.2008 16:30 Uhr von proPhiL
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
achja.. titel: Mit Mach 6 hat man evtl. genug anlauf um den Orbit zu erreichen.. dann könnte man evtl. auch ins Weltall.. und dann könnte man evtl. zur ISS.. oder zum Mond.. aber dort gibts ja keine Landebahn
Kommentar ansehen
13.03.2008 17:49 Uhr von I3lackout
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
zu bemerken waere noch das high-tech simulierte flugobjekt welches als foto eingefuegt wurde...

ich schaetze der preis fuer das erstellen des fotos liegt im 2 stelligen millionen bereich :D

origami laesst gruessen xD
Kommentar ansehen
13.03.2008 20:20 Uhr von psychokind123
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Raumschiffe: mit Lazer (pew pew) sollen die mal bauen! Genauso sinnvoll, nur lustiger
Kommentar ansehen
13.03.2008 21:24 Uhr von seto
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
klasse idee: SUPER BOMBER mit bomben von den ausmassen eines kleinwagens und so schnell das man nicht mal merkt wie das eigene land weggebombt wird...


DARPA..erinnert an MGS^^
Kommentar ansehen
14.03.2008 11:29 Uhr von Duncan76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: mal ganz davon abgesehen das das ding militärisch eingesetzt wird, finde ich es nicht schlecht! sicher kann das geld anders verwendet werden, aber die Technikerforschung an sich ist ebenso nötig wie die medizinische!
Kommentar ansehen
14.03.2008 12:26 Uhr von Kingbee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Schiebedach: gebe dir völlig Recht, wenn du die BRD Clique und Putin und seinen Clown sowie Bush und Konsorten und Chavez und den Penner im Iran und und und einbeziehst!
Kommentar ansehen
14.03.2008 15:05 Uhr von awv
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Verschiedenes: Also eine Fassrrolle bei Mach 6 ist nicht das Problem auch nicht bemannt. Bei einem so schnellen Flugzeug ist nicht die Geschwindigkeit gefährlich, sondern die Beschleunigung. Wenn das Flugzeug nun aber kontinuierlich Mach 6 fliegt und dann ganz ruhig eine Fassrolle sagen wir mit 2-3 meter pro Sekunde um die eigene Achse macht stört das den Pilot gar nicht.

Nur um die Ecke fliegen kann der bei Mach 6 nicht, außer er macht das ganz ganz langsam und hat dann ebene einen Radius von mehreren Kilometern bis der um die Kurve rum ist.

Das Zauberwort heißt hier ungekoppelte Beschleunigung.

Na ja soweit die Theorie, aber wenn das Flugzeug in sinnvoller Zetit die Mach 6 erreichen will, wir es wohl keinen Piloten mitnehmen, außer jemand baut doch noch Gene Rodenberry´s Trägheitskompensator ;-)
Kommentar ansehen
16.03.2008 19:59 Uhr von LoudAndProud
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Pilot???? Sag mal Leute.. Ist es denn so schwer zu verstehen? Ich meine es steht ja sogar in der Ueberschrift:"Drohne". Schonmal eine Drohne mit einem Piloten gesehen?

Diese gesamte Piloten Diskussion ist ziemlich ueberfluessig..

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?