13.03.08 10:45 Uhr
 77
 

"Endeavour" an der Internationalen Raumstation angekommen

Nachdem das Spaceshuttle zwei Tage lang unterwegs war, ist es jetzt an der Internationalen Raumstation (ISS) angekommen. Am Donnerstagmorgen um 4.49 Uhr MEZ koppelte die Raumfähre an die ISS an.

"Endeavour" soll 16 Tage im All bleiben. Die Fracht besteht aus einigen Teilen des in Japan produzierten Labors "Kibo" und einer "Roboterhand" die in Kanada erstellt wurde.

Bevor die Raumfähre an der ISS festgemacht hat, flog sie, wie immer, eine Rolle rückwärts. Die Besatzung der Raumstation fotografierte in dieser Zeit das Shuttle. So will man prüfen, ob die Fähre beim Startvorgang beschädigt worden ist.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: International, Raumstation
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?