13.03.08 12:09 Uhr
 1.410
 

Missbrauch einer Frau: Polizist wird beschuldigt

Am 12.09.2007 stürmten mehrere Polizisten das Büro, in dem der Verdächtige Kamiar M. (29) saß und nahmen ihn fest. Der Vorwurf: sexuelle Nötigung.

Nicht zum ersten Mal steht der Verdacht im Raum, der Polizist soll Frauen misshandelt haben. In dem konkreten Fall soll er eine 29-Jährige misshandelt, ihr Blutergüsse zugeführt und sie sexuell belästigt haben. Sofort wurde Kamiar M. vom Dienst freigestellt und musste für eine Nacht hinter Gittern.

Ende Mai wird das Verfahren gegen den Polizisten vor Gericht beginnen.


WebReporter: rasendereporterin89
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Polizist, Missbrauch
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2008 12:52 Uhr von Hier kommt die M...
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
prima: bei dem letzen Verfahren bekam der Staatsanwalt gewaltigen Ärger, weil er die offensichtliche Falschaussage der Freundin des Persers zu Alibizwecken angeprangert hatte..damit war er angeblich nicht mehr objektiv..lol

http://www.unschuldig-eingesperrt.de/...

Trotzdem kam man mit dieser Geschichte damals durch und der Angeklagte wurde freigesprochen und durfte sogar weiter als Polizist arbeiten..

http://www.abendblatt.de/...

"Lachend hatte Kamiar M. im Februar 2006 den Gerichtssaal verlassen. Das Gericht hatte ihn freigesprochen, weil die Zeugin, die zunächst ausgesagt hatte, sie sei von dem Beamten in dessen Rissener Wohnung gewürgt und schwer missbraucht worden, sich in Widersprüche verstrickt hatte. M., war vorübergehend vom Dienst suspendiert worden.

Nun erneut zwei Fälle, in denen Frauen sich von M. sexuell belästigt fühlen. Im Falle der Nötigung zeigte eine Bekannte (29) den 29-Jährigen an. Sie sagte den Ermittlern des Landeskriminalamtes, M. habe sie in der Nacht zum 11. September in seiner Wohnung gegen ihren Willen geküsst und angefasst. Dann habe er sie gewürgt und dabei onaniert.

Bereits am 4. September hatte eine 40-Jährige den Polizisten angezeigt: Sie sei von ihm in einem Supermarkt sexuell bedrängt worden"

Hat lange gedauert, bis der Prozess jetzt losgeht..und hoffentlich kommt diesmal nicht wieder ein Freundin mit einem Pseudoalibi daher, der man mehr glaubt, als den Opfern.
Kommentar ansehen
13.03.2008 13:52 Uhr von theiny
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
lol: "Sofort wurde Kamiar M. vom Dienst freigestellt und musste für eine Nacht hinter Gittern." <--- "freigestellt" find ich gut, das heißt also bazahlter urlaub mit anderen worten
Kommentar ansehen
13.03.2008 15:45 Uhr von Schiebedach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwo: scheint da ein Wurm drin zu stecken:
In zwei Fällen sollen sich die Übergriffe in seiner Wohnung abgespielt haben, in einem anderen Fall in einem Supermarkt.
Die Frage stellt sich doch, aus welchen Anlässen die Übergriffe erfolgt sein könnten/sollten.
Da mir während meiner Dienstzeit mehrere Fälle wissentlich falscher Anschuldigungen untergekommen sind, würde ich empfehlen, den Ausgang des Verfahrens abzuwarten.
Nur um die "Glaubwürdigkeit" einer Freundin oder Bekannten zu erlangen, selber eine gleichgelagerte Anschuldigung loszulassen, ist zwar nicht die "feine Englische Art", in Strafprozessen aber durchaus nicht unüblich!

Eine Vorverurteilung, nur weil der Angeklagte Polizeibeamter ist, sollte jedenfalls nicht erfolgen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?