12.03.08 17:57 Uhr
 216
 

Google: Mehr Werbung auf Basis von Bannern

Machten grafische Werbebanner nur einen sehr geringen Teil der Werbung bei Google aus, so will der Suchmaschinengigant diese bis Ende 2009 signifikant erweitern.

Besonders viel Hoffnung bei der Verteilung von digitalen Werbeinhalten legt man dabei in Googles Videoplattform "Youtube".

Google-Mitgründer Brin gestand, dass die Werbevermarktung in Social Networks nicht so verläuft, wie man es sich erhoffte. Eine Gruppe von Anzeigenverkäufern soll nun die Werbeeinnahmen erhöhen. "Youtube" wurde 2006 von Google für 1,65 Milliarden US-Dollar gekauft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chriz82
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Werbung, Basis, Banner
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2008 18:44 Uhr von Tong
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
War zu erwarten: Umsonst hat Google ja auch keine 3,1 Milliarden Dollar für DoubleClick ausgegeben.
Kommentar ansehen
12.03.2008 19:49 Uhr von Bratwurstdealer
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Juhu Kann meinem Firefox mit Adblock herzlich egal sein...

Aber da draussen sind verdammt viele Leute unterwegs, die echt nicht den Hauch einer Ahnung haben, dass man die Werbung ausblenden kann. Die nehmen die Werbung nicht mal als solche wahr...
Kommentar ansehen
12.03.2008 20:32 Uhr von optik4lfe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nicht noch mehr: oh ne nicht noch mehr werbung. auf meinem briefkasten steht es schon . KEINE WERBUNG
Kommentar ansehen
13.03.2008 04:03 Uhr von Tong
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ fiacyberz: "Meiner Meinung nach sollte Adblock ausgesperrt werden.
Werde meine Seiten demnächst auch so umstellen."


Wenn es dir nicht darauf an kommt das User deine Seiten betrachten kannst du das gerne machen. Eigentlich kannst du auf deinen Seiten mehr oder weniger machen was du willst. Aber Firmen wollen User auf ihren Seiten sehen. Blockieren sie den Browser meiner Wahl, haben Sie einen weniger. Die meisten privaten Seiten werden auch gehostet weil die User Spass daran haben oder anderen etwas präsentieren wollen, die stellen ihre Inhalte auch nicht online damit um sie nur selbst zu lesen.

Etliche Seiten, die vorrangig Geld durch Werbung verdienen wollen, sind es eh nicht wert Besucht zu werden.
Kommentar ansehen
13.03.2008 23:43 Uhr von Tong
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ fiacyberz: Werbung bei Shortnews? Ist mir noch nicht aufgefallen. Ich finde das Angebot von Shortnews eigentlich klasse. Aber ich wäre auch nicht bereit für Shortnews meine Browsereinstellungen zu verändern oder auf Adblock zu verzichten.

Es macht mir hier zwar Spaß Kommentare abzugeben, wenn ich Zeit habe auch mal eine eigene News zu verfassen oder anderen Quellenvorschläge zu unterbreiten. Aber ich kann auch auf Shortnews verzichten. Die Qualität dieser Plattform ist in den letzten Jahren deutlich gesunken. Hier herrscht Entertainment und Boulevard vor. Ich hätte kein Problem damit 2 Euro/Monat für einhochwertiges Angebot zu zahlen, aber davon ist Shortnews sehr weit weg.

Bei Golem sieht es anders aus, dort finde ich meist gute News, aber die gleichen News könnte ich mir auch bei Heise/Pro-Linux und irgend eine Spiele-News-Seite holen. Alle diese Seiten leben natürlich auch von Einnahmen, aber auch vom Namen. Heise Online ist auch ein Angebot um die Produkte des Heise Verlags zu unterstützen. Das allein kann sich möglicherweise in einer Mischkalkulation rechnen. Gerade dort wird es viele User geben, die Werbung ausblenden. Aber mit der Userbasis heise-onlkine schafft man sich einen Namen und vermutlich auch eine Kundenbindung. Auch wenn das Forum qualitativ betrachtet ein Witz ist.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?