12.03.08 17:32 Uhr
 802
 

Zoo-Nashorn in Niedersachsen ist das älteste Zoo-Tier seiner Gattung in der Welt

Am Mittwoch ist das Breitmaulnashorn Charly im Zoo in Hodenhagen 50 Jahre alt geworden. Somit ist das Tier das älteste Zoo-Nashorn der Welt. Charly ist 1958 in einem Reservat in Südafrika geboren, 1974 ist er dann zum Serengeti-Park in Niedersachsen gekommen.

Normalerweise werden diese Tiere in Freiheit nur etwa 40 Jahre alt. Durch Zuchtbücher kann man aber einwandfrei beweisen, dass das Tier schon 50 Jahr alt ist, laut einer Sprecherin des Zoos.

Die Art des Breitmaulnashorns ist bedroht, aber Charly konnte in seinem bisherigen Leben 31 Nachkommen zeugen, so dass er damit einen nennenswerten Beitrag zum Erhalt seiner eignen Gattung geleistet hat. Charly hat im Serengeti-Park ein 9,5 Hektar Gehege zur Verfügung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Welt, Tier, Zoo, Niedersachsen, Nashorn
Quelle: www.oe24.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt
Bertelsmann-Studie: 21 Prozent aller Kinder in Deutschland leben in Armut
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2008 17:39 Uhr von Boerje
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich auch mal wieder gute Nachrichten! Ich bin es Leid ständig über Verbrechen, Promis, Katastrophen oder Ähnliches lesen zu müssen, da war diese richtig Nachricht befreiend und wohltuend. Ich mag das Tier (auch wenn ich es noch nie gesehen habe) und mit seinen 31 Nachkommen hat er ja auch erheblich dazu beigetragen, dass es die Gattung auch in Zukunft geben wird...
Kommentar ansehen
13.03.2008 00:40 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
50 jahre alte: und davon 34 jahre lang in gefangenschaft....armes tier, ganz ehrlich
Kommentar ansehen
15.03.2008 19:26 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann ich meinem: Vorredner zustimmen.Gewöhnung hin oder her, in Freiheit leben diese Tiere bestimmt gesünder und haben bei ihrem Gewicht auch entsprechenden Auslauf.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain
Lothar Matthäus will nicht mehr als Trainer arbeiten: "Habe so ein geiles Leben"
"Nicenstein", "I bims" & Co.: Jugendwort 2017 wird gesucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?