12.03.08 15:57 Uhr
 1.675
 

Russische Raumfähre "Buran" auf dem Weg ins Technik Museum Speyer

Die russische Raumfähre "Buran" befindet sich auf dem Weg ins Technik Museum Speyer. Der Raumgleiter, es handelt sich um eine Testausführung, wurden Anfang diesen Monats auf einen Frachter verladen und befindet sich zurzeit in internationalen Gewässern. Ende März soll Rotterdam angelaufen werden.

Die "Buran" stand in Bahrain, hier erwarb das Museum im Jahr 2003 die Raumfähre von den Russen. Kurz danach meldete sich jedoch ein Händler aus Singapur und teilte mit, dass er Anspruch auf das Shuttle habe. Er ging vor Gericht. Insgesamt gab es 20 Verfahren, die alle zu Gunsten des Museums endeten.

Das über 30 Meter lange und 5,50 Meter hohe Fluggerät war in der Zeit von 1984 und 1988 25 Mal in der Luft, jedoch nie im All unterwegs. In Speyer wird jetzt speziell eine Halle für die Raumfähre erstellt. Zehn Millionen Euro kostet die gesamte Aktion (Erwerb, Transport und neue Halle) das Museum.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Technik, Weg, Russisch, Raumfähre
Quelle: www.swr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2008 16:21 Uhr von Funki7
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es gab eine Weltraumflug der Buran! Am 15. 11. 1988 ist die "Buran"zu ihrem einzigen Weltraumflug wenn auch unbemannt gestartet. Der Flug wurde nach zwei Erdumkreisungen planmäßig beendet. Es kann allerdings sein daß das Museum Speyer nur die Buran 1.02 bekommen hat und nicht die Buran 1.01.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?