12.03.08 14:46 Uhr
 913
 

Gesundheit: Diesel macht Stress

Abgase, die Dieselfahrzeuge erzeugen, führen im Gehirn des Menschen offensichtlich schon bei kurzzeitigem Kontakt zu Stress, so eine Publikation in der britischen Zeitschrift "Particle and Fibre Toxicology".

Wurden die Probanden etwa 30 Minuten den Abgasen in nicht offenen Räumen ausgesetzt, so wurden Hirnaktivitäten gemessen, die darauf hindeuten, dass unsere Denkfabrik Stress ausgesetzt ist. Auch noch einige Zeit später wurden Stressanzeichen vermerkt. Langfristig gesehen könnte es die Hirnfunktion auf Dauer beeinträchtigen.

Der leitende Wissenschaftler Paul Borm: "Wir können nur darüber spekulieren, was es bedeutet, in geschäftigen Städten der Luftverschmutzung chronisch ausgesetzt zu sein."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Diesel, Stress
Quelle: www.aerzteblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2008 14:50 Uhr von Firesail
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hmm is bei benzin bestimmt besser "Wurden die Probanden etwa 30 Minuten den Abgasen in nicht offenen Räumen ausgesetzt"

hat denen keiner gesagt dass abgase zu einem sehr großen teil aus kohlenmonoxid bestehen und deshalb erstickungsgefahr droht ???
Kommentar ansehen
13.03.2008 09:22 Uhr von Bokaj
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wurden Bezin-Motoren auch getestet? >>>>hat denen keiner gesagt dass abgase zu einem sehr großen teil aus kohlenmonoxid bestehen und deshalb erstickungsgefahr droht ???


Und Erstickungsgefahr macht Stress. Ich weiß jetzt nicht, ob sie diesen Test auch mit Bezinmotoren durchgeführt haben. :-)))
Kommentar ansehen
13.03.2008 12:16 Uhr von Sir.Locke
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wiedereinmal eine studie die keiner braucht. seit jahrzenten fahren zumindest firmenfahrzeuge als diesel rund um den globus, viele davon in (groß-) garagen geparkt und in werkstätten gewartet. will man nun wirklich versuchen den leuten einzureden, das werkstattmitarbeiter, parkplatzeinweiser usw. usw. bei dieselfahrzeugen mehr stress haben als bei benzinmotoren?!?

sorry, aber dann kann ich auch einen nichtschwimmer in ein meerwasserbecken mit haien schmeissen, und nachher sagen: nichtschwimmer fangen in salzwasser schneller an zu bluten als in einem fluss....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?