12.03.08 13:19 Uhr
 113
 

EU-Parlament: Sicherheitskontrollen an EU-Flughäfen werden vereinfacht

Eine neue Luftsicherheitsverordnung des EU-Parlaments sieht vor, dass die Sicherheitskontrollen an den Flughäfen innerhalb der EU vereinfacht werden. Es soll sogar so sein, dass Gepäck von umsteigenden Fluggästen gar nicht mehr kontrolliert wird.

Außerdem müssen Sicherheitsbeamte an Bord von Flugzeugen einheitliche Mindestanforderungen erfüllen. Sogenannte "Sky Marshalls" müssen staatliche Beamte sein und sich einer besonderen Ausbildung unterziehen. Das Einstellen von privaten Sicherheitskräften soll so verhindert werden.

Was jedoch weiterhin beschränkt bleibt, ist die Möglichkeit, Flüssigkeiten im Handgepäck mit an Bord zu nehmen. Das EU-Parlament setzt sich aber dafür ein, dass nicht mehr die Menge der Flüssigkeit kontrolliert wird, sondern die Art der Flüssigkeit. Geräte könnten feststellen, ob Gefahr besteht.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Sicherheit, Flughafen, Parlament
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück
CDU-Politiker fordert Abbau von Holocaust-Mahnmal-Aktion vor Björn Höckes Haus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2008 14:01 Uhr von oeds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gepäck beim Umsteigen kontrollieren? Also ich bin relativ häufig mit dem Flugzeug unterwegs, und muss fast immer irgendwo umsteigen.. Wenn man nicht gerade in die USA fliegt wurde mein Gepäck noch nie erneut untersucht.

USA flüge sind natürlich eine Ausnahme, da ja jeder nicht-amerikaner mit 95%iger Wahrscheinlikeit ein Terrorist ist, der dem Busch mal in den Hintern treten will... (nun ja letzteres zumindest)

Ansonsten gute news. Hoffe die denken sich mal was ordentliches mit den Flüssigkeiten aus...
Kommentar ansehen
12.03.2008 14:23 Uhr von ZappZarappZappZapp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das betrifft einen nicht nur wenn man in die USA fliegt, sondern auch wenn man nach Australien einreist. Beim Umsteigen wird dort auch das Handbgepäck nochmals kontrolliert. Flüssigkeiten durften nicht ins Flugzeug mitgenommen werden - egal wieviel (ist aber nun schon fast ein Jahr her, vielleicht hat sich das inziwschen geändert).

Ich persönlich warte ja lieber in der Schlange und fliege sicherer, als dass gar nicht kontrolliert wird. Zur heutigen Zeit ist das nun mal so.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

300 EUR Strafe für verweigertes Aufstehen
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?