12.03.08 09:39 Uhr
 1.835
 

Handgepäck: Flüssigkeitsbegrenzung wird entschärft

Die EU-Kommission plant einen Vorschlag zur Entschärfung der Flüssigkeitsbegrenzung auf 100 Milliliter pro Flasche im Handgepäck. Sollte alles nach Plan verlaufen, könnte die Beschränkung schon Anfang 2009 aufgehoben werden.

Laut Ulrich Stockmann, Verkehrsexperte der SPD, ist diese Beschränkung "nicht intelligent" und bringt auch keine zusätzliche Sicherheit. Die Flüssigkeiten werden zwar nach Menge kontrolliert, aber nicht nach Inhalt.

Momentan wird über eine Alternative zu dieser Maßnahme nachgedacht. Man könnte sich stichprobenartige Kontrollen vorstellen.


WebReporter: HannoverOlli
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Flüssigkeit
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus
Umfrage zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2008 23:13 Uhr von HannoverOlli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht noch einiges mehr, wäre ja mal was ordentliches ... eine schwachsinnigere Sicherheitsmaßnahme habe ich nämlich selten erlebt.
Kommentar ansehen
12.03.2008 10:15 Uhr von kurznach
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wurde aber auch Zeit dass diese Regelung abgeschafft wird.

Mir machen die Menschen die diese Regeln eingeführt haben mehr Angst, als die Angst vor einem Anschlag.

Wie ich schon öfters gesagt habe:

200ml Cola-Flasche gefunden und verboten.
5 gr. C4-Sprengstoff im Rektum nicht gefunden.
Kommentar ansehen
12.03.2008 10:26 Uhr von Lmax1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wurd auch Zeit Das Lustige ist ja, dass diese Regelung nur aufgrund eines von englischen Sicherheitsbehörden konstruierten Szenarios eingeführt wurde.

Schon kurz nach dem Verbreiten der Gerüchte in England wurde von Chemikern bewiesen, dass die von den Sicherheitsbehörden kolportierten "Anschlagspläne" so nicht funktionieren können und reine Panikmache waren. Ein Jahr nach den angeblichen Anschlagsplänen konnte man feststellen, dass es bei keinem der festgenommenen angeblichen "Attentätern" für eine Anklage gereicht hat, und die ganze Sache, die mit Riesenpanikmache angefangen hat, dann stillschweigend und in allgemeiner Peinlichkeit im Sande verlaufen ist.

Aber die EU-Gesetze, die vor einem Anschlag schützen sollen, der technisch gar nicht umsetzbar ist, die haben immer noch Bestand. Ich habe mich schon lange gefragt, warum eigentlich. Diese Regeln dienen nachweislich nicht der Sicherheit im Flugzeug und sind dementsprechend reine Schikane. Und die lästigste Schikane beim Einchecken noch dazu.
Kommentar ansehen
12.03.2008 10:31 Uhr von HannoverOlli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: als schikane würde ich es nicht bezeichnen ...das macht ja keinen sinn...wozu ...um zu zeigen das sie es mit uns machen können ...
Kommentar ansehen
12.03.2008 10:51 Uhr von HBLuke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal: schauen was wolfgang dazu sagt
Kommentar ansehen
12.03.2008 10:54 Uhr von kurznach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Umwelt. man darf auch den Müll nicht vergessen, der durch diesen Unsinn entsteht.

Die Flughafenangestellten freuen sich aber sicher über die kostenlosen Gaben der Passagiere.
Kommentar ansehen
12.03.2008 11:09 Uhr von Mediacontroll
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich: Wie oft musste ich Getränke wegschmeissen bis ich zum Flugzeug kam..

Ich bin ein Mensch der sehr viel Trinkt und auch des öfteren fliegt. Aber im Flugzeug bekommt man ja nur ein kleinen Becher und das fast nur einmal..

Ein Flug der 4 Stunden dauert und dort nur ein oder zwei mal Getränke angeboten wird ist echt mager !

Lieber nehm ich mir meine 1L Flasche mit an Board und bin zufrieden wenn ich das Wasser immer zu Hand habe.

Oder man fliegt Firstclass !
Da wird man wirklich geil bedient :D bin vor einigen Monaten Firstclass geflogen und das ist echt ein krasser unterschied.. vor allem die Passagiere...=//
Kommentar ansehen
12.03.2008 12:27 Uhr von Baststar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was das alles wirklich bringt hier ist mal der link zur quaks & co sendung, wo es schön gezeigt wird, was diese sicherheitsmaßnahmen wirklich bringen.

http://medien.wdr.de/...

Kann ich sehr empfehlen, ist sehr interessant!
Kommentar ansehen
13.03.2008 09:19 Uhr von kratz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann muß ich auf Langstreckenflügen endlich nicht mehr nach Wasser betteln.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?