12.03.08 09:38 Uhr
 2.993
 

Wohnungssuche wurde Frau zum Verhängnis - Ihr Mann erschlug sie mit Hammer

Das Ehepaar war bereits im 51. Ehejahr, als der ehemalige Möbelverkäufer im niederbayrischen Kirchham durchdrehte und seine Frau mit dem Hammer erschlug. Ihn hatte die Suche seiner Frau nach einer kleineren Wohnung so genervt, dass er zum Totschläger mutierte.

Die Eheleute waren schon vor Jahren aus Hessen in die Nähe des niederbayrischen Kurortes Bad Füssing gezogen. Zuletzt hatten sie wegen Fehlspekulationen an der Börse finanzielle Probleme. Als die 69-Jährige wieder den Immobilienteil durchsah, griff der Ehemann (71) zum Hammer.

Danach wollte der Mann durch Einnahme von Schlaftabletten aus dem Leben scheiden; es misslang. Als er wieder zu sich gekommen war, meldete er die Tat der Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frau, Wohnung, Hammer
Quelle: www.abendzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Taiwan: Mann greift Palastwache mit einem Samuraischwert an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2008 10:49 Uhr von mAechtler
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Das passiert, wenn der Verstand für wenige Sekunden abschaltet und man einfach seine Wut ablassen möchte... Dennoch habe ich großes Mitleid mit beiden, denn was das für ein Schock war, als er wieder klar bei Verstand war.

Immerhin hat er seine Tat bereut und es auch direkt gemeldet.
Kommentar ansehen
12.03.2008 11:40 Uhr von Nordi26
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ist schon der Hammer: und traurig das eine Ehe nach 51 Ehejahren so endet und das nur wegen eine Wohnung
Kommentar ansehen
12.03.2008 11:46 Uhr von Artemis500
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Na immerhin hat der wohl seine Schuld eingesehen und wird nicht rumjammern seine Frau wäre ja selbst schuld und hätte ihn soweit gebracht.

Sein Verhalten ist hochgradig unlogisch - wenn die beiden finanzielle Probleme hatten (kann einen ja durchaus stressen), dann ist es doch gut, wenn sie sich ne kleinere und somit billigere Wohnung suchen.

Wahrscheinlich wollte er an den Zustand seiner Finanzen nicht erinnert werden.
Kommentar ansehen
13.03.2008 07:23 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...oder aber die Frau wollte ihren *eventuellen* hohen Lebensstandard halten und dies wäre nur mit ner preiswerteren Wohnung möglich und dem Mann jedoch war die teurere Wohnung wichtiger.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativen Antrieb
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?