11.03.08 22:00 Uhr
 3.644
 

Hagen: Empörte Staatsanwaltschaft nimmt nichts zurück (Update)

Im Fall des zu Tode gekommenen 26-jährigen Türken (SN berichtete) hat die Staatsanwaltschaft mit Empörung auf Meldungen über eine angeblich mögliche Misshandlung des jungen Mannes reagiert.

So seien in dem Untersuchungsbericht bereits auf Schürfwunden und Hämatome hingewiesen worden, die eine direkte Folge des Widerstandes des jungen Mannes waren. Tödlich soll dies jedoch nicht gewesen sein.

Unterdessen liegt das Ergebnis der Obduktion vor. Danach war die Todesursache eine Folge des massiven Drogenkonsums sowie des Ödems, das sich während der Maßnahmen zur Wiederbelebung gebildet hatte. Das Ödem sei nicht bei der Fixierung des Mannes entstanden.


WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Staat, Staatsanwaltschaft, Staatsanwalt, Hagen
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen
Sachsen: Betrunkener Deutscher schlägt jungen Afghanen in Zug krankenhausreif
Demonstration gegen AfD in Berlin: Partei spricht von "Anschlag auf Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2008 22:05 Uhr von christi244
 
+15 | -51
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.03.2008 22:10 Uhr von IchImLeben
 
+55 | -5
 
ANZEIGEN
na ja würde sagen, dass der türkische Guru nach D kommt und ein Meeting abhält. im Gefolge natürlich viele, viele ´´Sachverständige´´


Warte auf Minus...
Kommentar ansehen
11.03.2008 22:27 Uhr von Hier kommt die M...
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
wozu? Die Leiche wurde doch schon zur 2. Obduktion in die Türkei geflogen? Und Sondersendungen gabs da heute auch schon..

Das mit den Gutachten stimmt übrigens, die Staatsanwaltschaft von nie betritten, dass es für Fixierung übliche Abschürfungen und auch Prellungen gab..auch das wurde hier schon gepostet, das der Mann noch im Koma lag..

http://www.wdr.de/...

"Ein rechtsmedizinisches Gutachten habe ergeben, dass der Drogenabhängige ein Gehirn-Ödem bei der Reanimation erlitten habe. "Er hatte zwar auch Blutergüsse, aber das waren nur oberflächliche Wunden, die durch seine Abwehr gegen das Fixieren entstanden sind", sagte Reinhard Rolfes."
Kommentar ansehen
11.03.2008 22:41 Uhr von Hier kommt die M...
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
nö, waldeck: Leute, die einfach nicht mal drüber nachdenken wollen, dass es vllt. doch nur ein normaler Junkietoter wie Hunderte andere pro Jahr war...tragisch, aber selbstverschuldet.


"Unabhängige Zeugen entlasten Polizei

Reinhard Rolfes beruft sich bei seinen Aussagen nicht nur auf die bisherigen rechtsmedizinischen Untersuchungen sowie auf das vorläufige Ergebnis der Obduktion, sondern erklärt auch, dass es für die gesamte Dauer des Vorfalls auf der Wache unabhängige Zeugen (eine Rechtsreferendarin sowie Rettungssanitäter) gebe. „Keiner dieser Zeugen hat in seiner Aussage von übermäßiger Gewalt der Polizisten gesprochen.”"
Kommentar ansehen
11.03.2008 22:48 Uhr von BenPoetschke
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Ziemlich verwirrend sind ja immer diese ganzen Aktionen, war der Mann jetzt eigentlich
Türke mit deutschem Pass
Türke ohne deutschen Pass
Deutscher mit türkischem Pass
Deutscher ohne türkischen Pass
Deutscher mit zwei Pässen
Türke mit zwei Pässen
Deutscher ohne Pass
Staatenlos.
Welcher Regierungen und Staaten könnten noch zuständig sein und eine Obduktion durchführen wollen?
Kommentar ansehen
11.03.2008 22:52 Uhr von picasso110
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Wollen uns: die Medien auf den Arm nehmen? Heute morgen haben Sie berichtet: "Möglicherweise doch Polizeigewalt...". Jetzt mit auf einmal wieder nicht!? Ist das ein Spiel oder was ist das?
Kommentar ansehen
11.03.2008 22:56 Uhr von menschenhasser
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
wenn: ich als deutscher zugekockst in der polizeiwache randaliere bekomme ich eins drauf und die leute würden noch sagen geschieht im recht dem drogensüchtigen penner....
Kommentar ansehen
11.03.2008 23:05 Uhr von smile2
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Drogen: Es wurde schon im Vorfeld sehr oft gepostet, dass die Wunden, die er aufwies nicht tötlich sein konnten und es wohl sehr wahrscheinlich an den Drogen lag.

Ich schätze mal, jetzt kann keiner mehr behaupten, die Polizeibeamten hätten ihn zu Tode geprügelt. Denn die Opdukion beweist es ja eindeutig, dass dies nicht der Fall ist. Bin jetzt mal auf die Posts einiger Leute gespannt die, die letzten Tage so darauf gepocht haben, dass er zusammengestiefelt worden ist.
Kommentar ansehen
11.03.2008 23:16 Uhr von fruchteis
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@picasso110: DIE Medien gibt es nicht. Die einen hören das eine Gerücht und schreiben drüber, und die anderen haben eben ne andere Quelle und schreiben das Gegenteil.
Kommentar ansehen
11.03.2008 23:23 Uhr von Der Erleuchter
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Wer glaubt dass das: Rechtssystem in einem anderen Land besser ist, soll doch dort sein Glück suchen....
Kommentar ansehen
11.03.2008 23:40 Uhr von Cloverfield
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
ach ja hier in hagen fühlt man sich noch wohl...ich finds schön dass unsere staatsanwaltschaft dazu steht.
Kommentar ansehen
12.03.2008 00:01 Uhr von high-da
 
+7 | -14
 
ANZEIGEN
nessel: was meinst du denn bitte von der gegenwart entfernt
Kommentar ansehen
12.03.2008 00:40 Uhr von -Galahad-
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich meint er, das die Verhaltensweise des einen oder anderen etwas anachronistisch ist.
Kommentar ansehen
12.03.2008 01:01 Uhr von xatru
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wer Drogen konsumiert und deshalb stirbt ist selber Schuld. Wenn er sich der Verhaftung widersetzt ist es wohl klar das die Polizei dann etwas härter durchgreifen muß und es dabei auch einmal zu leichten Verletzungen (Schürfwunden) kommen kann.
Kommentar ansehen
12.03.2008 01:17 Uhr von Borgir
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
nein nein nein nein: das wäre zu einfach. da werden wieder komplotte geschmiedet, erdogan kommt zu besuch und schickt einen eigenen ausschuss usw....
Kommentar ansehen
12.03.2008 02:22 Uhr von Sant_Gero
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Nur einmal ein Beispiel: ohne hier eine Wertung des Vorfalls abgeben zu wollen.
Habe selbst und am eigenen Leib erfahren dürfen, wie es sich verhält, wenn ein Mensch unter Drogeneinfluss eine gewisse Grenze überschreitet. Entartetes Verhalten vom aller feinsten. Wir konnten ihn zu viert-und er ist wahrlich nicht der grösste- ruhighalten. Der Man ist in Wände gerannt, zu Boden gegangen, aufgestanden und hat das selbe ein paar mal wiederholt. Es war ein enormer Kraftakt, ihn vor sich selbst aber auch andere vor ihm zu schützen und ihn ruhig zu halten. Da konnte man alles von Angst, Verfolgungswahn bis hin zur ausufernden Gewalt erleben.
Das Ende vom Lied war, dass er sich Tage lang nicht mehr bewegen konnte und am ganzen Leib übelst zugerichtet war.

Es ist bei weitem nicht abwegig, dass auch in diesem Fall erheblicher Aufwand betrieben werden musste um ihn vor sich selbst zu schützen. Dabei kann man sich schon ein paar blaue Flecken holen. Wenn er sich nicht selbst verletzt hat. Von einem Verschulden der Polizei kann man aber aufgrund der Verletzungen nicht zwangsläufig ausgehen.
Sollte sich dies widererwarten dennoch so herausstellen, glaube ich kaum, dass die schuldigen ihrer dann gerechtfertigten Bestrafung entgehen.

MfG
Kommentar ansehen
12.03.2008 07:32 Uhr von landlord
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Wieso wird hier die Nationalität: erwähnt hätte er jemanden zum Geld beschaffen überfallen wäre sie doch auch unterdrückt worden. Hier gehts doch nur darum das ein Türke draufging das wieso und warum ist doch nur Nebensache. Mich kotzt das Theater und Arschgekrieche mit den Türken, Moslems und Juden an.
Kommentar ansehen
12.03.2008 10:20 Uhr von Schwertträger
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@landlord: Welches Arschgekrieche? Die Staatsanwaltschaft kriecht nicht und die Bevölkerung auch nicht.
Kriechst Du?
Ich nicht.

Einzig einige Medienvertreter schlachten die pure Möglichkeit aus, dass es doch Schuld der Polizisten sein könnte, weil das halt verkaufte Auflage bedeutet. Ist das denn so schwer zu verstehen?

Und eine zweite Obduktion in der Türkei durchführen zu lassen, ist ein diplomatisch geschickter Höflichkeitsakt, keine Arschkriecherei.
Wir trauen ja Obduktionsergebnissen aus Afrika oft auch nicht und lassen hier nachobduzieren. Wenn man da jedesmal einen Aufstand draus machen wollte...




Zum Hergang an sich: Wenn man unter Drogen tobt wie ein Irrer, so dass elf Beamten notwendig sind, einen zu bändigen, dann gehe ich ganz selbstverständlich davon aus, dass das nicht ohne Blessuren abgeht, alleine schon, weil sich die Leute ja auch selbst schützen müssen.
Kommentar ansehen
12.03.2008 11:35 Uhr von whitechariot
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ Haci: Kann es sein, dass Du auch Drogen konsumierst...?
(scheint ja nicht immer "bewußtseinserweiternd" zu sein)
Kommentar ansehen
12.03.2008 12:35 Uhr von ika
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was war denn: die vorgeschichte zu diesem Fall?
Kommentar ansehen
12.03.2008 13:16 Uhr von Deniz1008
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
für alle anti-türkei-parolisten hier http://www.fr-online.de/...
Kommentar ansehen
12.03.2008 16:26 Uhr von landlord
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: Natürlich hast du recht was das Verhalten der Sraatsanwaltschaft angeht und weder dir noch sonst Jemanden wollte ich hier etwas unterstellen. Nur sobald es in irgendeiner Weise um bestimmte Minderheiten geht werden doch die ultra dicken und super weichen Samthandschuhe ausgepackt und darauf habe auch das Arschkriechen bezogen.
Auf der anderen Seite scheint hier wohl noch nicht alles geklärt zu sein wie man dem link von Deniz1008 zuentnehmen kann.
Kommentar ansehen
12.03.2008 16:46 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Langsam: wird es mal Zeit das unsere Politiker mal unsere Polizisten schützen und nicht immer nur Kriminelle.
Kommentar ansehen
12.03.2008 17:25 Uhr von djhymz
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
@Pinky_Gizmo: Du schon wieder hier. Du magst uns Türken wohl gern. Hast du den Link von Deniz1008 verfolgt? Und weisst du noch was ich bei dem vorhigem Artikel geschrieben hatte? Werd mal langsam erwachsen. Du treibst dich den ganzen Tag hier bei Shortnews rum. Hast du keine Arbeit oder was? Das sind die richtigen.
Asozial.
Kommentar ansehen
12.03.2008 17:37 Uhr von djhymz
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Mark Forster bezeichnet Yvonne Catterfield als "Asozialpädagogin"
Grüne fordern für sich auch einen Vizekanzlerposten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?