11.03.08 21:30 Uhr
 199
 

Fußball: Darmstadt 98 erhält Hilfe aus der Zweiten- und der Regionalliga

Jetzt könnte die letzte Rettung für Darmstadt 98 aus der Zweiten Liga kommen. Denn sowohl Wiesbaden als auch Kickers Offenbach und der Regionalligist FSV Frankfurt wollen den verschuldeten Traditionsverein vor der Pleite bewahren.

Durch ein Viererturnier im Böllenfalltor-Stadion, das am 13. Juli stattfinden soll, wollen sie den Verein retten.

Wiesbadens Manager Uwe Stöver sagte, "Für uns ist es selbstverständlich, Darmstadt zu helfen." Auch der Manager von Offenbach äußert sich zum Erhalt des Traditionsverein mit den Worten, "Darmstadt muss weiterleben. Die Region braucht diesen Traditionsverein."


WebReporter: ringella
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Hilfe, Region, Darmstadt
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Turn-Olympiasiegerin Gabrielle Douglas von Team-Arzt sexuell missbraucht
Uli Hoeneß lästert: "Handball ist international wirtschaftlich nichts wert"
Studie: Bei Sportarten mit hohem Zeitdruck sind Linkshänder die besseren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2008 20:15 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre sicher schade, wenn wieder ein Traktionsverein wegen zu hohen Schulden Insolvenz beantragen müsste.
Kommentar ansehen
12.03.2008 00:59 Uhr von dasatelier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
traktionsverein? der kommentar ist goldwert
Kommentar ansehen
12.03.2008 01:20 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hihi: traktionsverein....geil.....zum thema: find ich super dass wiesbaden und offenbach helfen wollen.
Kommentar ansehen
12.03.2008 10:24 Uhr von janinho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr habt ja richtig Ahnung Darmstadt ist auf jeden Fall ein grösserer Traditionsverein als Wolfsburg oder Leverkusen....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?