11.03.08 16:16 Uhr
 2.533
 

Haschisch - Zulassung als Medikament?

Einige Mediziner in Deutschland schätzen die in Cannabis enthaltenen Wirkstoffe. Effizient seien sie zum Beispiel bei bestimmten Nervenleiden oder den unangenehmen Begleiterscheinungen nach Bestrahlungen. Andere sprechen von Langzeitschäden und warnen vor Cannabis.

In der Bevölkerung wird die Anwendung des aus der Hanfpflanze gewonnenen Produkts anders praktiziert: Rund ein Drittel der 12- bis 25-Jährigen hat Cannabis bereits probiert, in der Altersgruppe der 18- bis 39-Jährigen konsumieren es 4,4 Prozent mindestens einmal pro Monat.

Experte auf diesem Gebiet ist Dr. phil. Raphael Gaßmann. Nach seiner Einschätzung ist Cannabis ähnlich wie Alkohol als Suchtmittel zu betrachten. Gaßmann sieht offenbar aber auch medizinische Zwecke, er ist erster Vorsitzender der internationalen Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin (IACM).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, Zulassung, Haschisch
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2008 16:21 Uhr von Hulkamaniac
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
wenn: es wirklich was helfen sollte, warum nicht!

andere medikamente werden ja auch als suchtmittel eingenommen,....hier ist nur quasi die reihenfolge anders ;)
Kommentar ansehen
11.03.2008 16:33 Uhr von Borgir
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
wurde auch zeit
Kommentar ansehen
11.03.2008 16:58 Uhr von sluebbers
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
also, thc gibt es bereits schon länger als medikament. seit 1998, um genau zu sein. worum geht es hier? um die spezielle kombination von wirkstoffen des hanfs? wird leider nicht deutlich.
Kommentar ansehen
11.03.2008 17:00 Uhr von sluebbers
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
achja: der wirkstoff heißt dronabinol.
Kommentar ansehen
11.03.2008 17:39 Uhr von Zipstah
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Das erscheint mir doch ein bisschen wenig.
Kommentar ansehen
11.03.2008 17:59 Uhr von [email protected]
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
geiles zeuch: und "endlich" wird "richtig" verwendet xD
Kommentar ansehen
11.03.2008 18:34 Uhr von EduFreak
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@sluebbers: du weißt schon, dass dronabinol einer von vielen wirkstoffen in cannabis ist?
Kommentar ansehen
11.03.2008 19:05 Uhr von Metalian
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es nach mir ginge, könnte man Haschisch und Marihuana ganz legal in der Apotheke kaufen,auch ohne krank zu sein! Das hätte doch mehrere Vorteile. Die Polizei könnte sich den ganzen Papierkrieg sparen,den sie ständig hat,wenn sie mal wieder nen kleinen Fisch mit 2-3 Gramm erwischt,die Staatsanwaltschaft könnte sich den aufwand sparen,anschließend ein Schreiben aufzusetzten,in dem dann steht,dass die Anklage wegen Geringfügigkeit fallen gelassen wird und der Staat könnte auch kräftig an Steuern verdienen!

Legalize it!!
Kommentar ansehen
11.03.2008 19:29 Uhr von smile2
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Cannabis: Das predige ich schon seit Jahren, dass es in der Medizin endlich mal wirkungsvoll und legal angewendet werden soll.
Kommentar ansehen
11.03.2008 19:37 Uhr von HarryL2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Alle predigen es die sich mal bischen mit beschäftigt haben.
Kommentar ansehen
11.03.2008 20:04 Uhr von d3niz
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@ Metalian: Bin ganz deiner Meinung ich Persönlich finde Hasch viel weniger schlimm als Alkohol.

LEGALIZ IT
Kommentar ansehen
11.03.2008 22:59 Uhr von fail
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Frage: Wollt ihr wenns dunkel ist lieber 5 besoffene in der Seitenstraße treffen oder 5 bekiffte?

Die Antwort ist wohl klas klar :) Gebt das Hanf frei ;-)
Kommentar ansehen
12.03.2008 08:28 Uhr von RupertBieber
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
es sterben jedes Jahr zigtausende an den Folgen von Alkoholkonsum...
zigtausende an den Folgen von Tabak..
hunderttausende an den Folgen von falscher Ernährung....

aber es gibt nicht EINEN EINZIGEN Cannabistoten....

Cannabis gilt als "bewusstseinserweiternde" Droge....
das ist das eigentliche Legalisierungs-Hindernis...
Kommentar ansehen
12.03.2008 10:23 Uhr von Torgard
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Letale Dosis: Bis jetzt gibt es keinen einzigen wissenschaftlich dokumentierten fall einer tödlichen überdosis von cannabis
natürlich ist es möglich, viel spaß beim ausprobieren
Kommentar ansehen
12.03.2008 12:02 Uhr von JhM2209
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alt: ist nicht die neueste news...
schon 2 mal hier gelesen glaub ich
Kommentar ansehen
12.03.2008 14:47 Uhr von Saxonia123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Canabis: wird in Holland als Medikament vom Arzt verschrieben. Gut gegen Schmerzen.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?