11.03.08 10:59 Uhr
 1.376
 

USA: Beschwerde der Mädchen - Abgeordnete will weniger Parfüm in Schule

Da sich die männlichen Schüler in den USA immer mehr parfümieren und immer mehr Deo-Spray benutzen, kam es nun im US-Bundesstaat Minnesota zu einem ungewöhnlichen Vorschlag der Abgeordneten Karen Clark.

Da sich vor allem Mädchen über den starken Geruch beschweren, wollte sie im Gesetz verankern, dass sich die Schüler nicht mehr so stark parfümieren dürfen. Nun möchte sie nur noch eine freiwillige Kampagne gegen zu starken Parfümgeruch starten.

Während der Kampagne sollen u.a. Hinweisschilder aufgehangen werden. Laut dem Rektor der Minneapolis South High School, Mikolai Altenberg, riechen die Schüler bereits meterweit entfernt stark nach Parfüm. Auch die unter Asthma leidenden Schüler beschweren sich.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Mädchen, Schule, Abgeordnete, Beschwerde, Parfüm
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
München: Polizei muss kaputt gemachten Joint erstatten
Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2008 11:22 Uhr von freigeist thekla
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
na ja: also ewnn das wirklich so schlimm ist, dann soll man es in die schulordung schreiben.aber via gesetz verbieten?
anderseit wenn die schüler kein deo oder so nehmen würden, son schweiß geruch vernebelt einem auch die sinne ;-)
Kommentar ansehen
11.03.2008 11:22 Uhr von SiggiSorglos
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
diese weiber: es hat jahrzehntelang keinen gestört, als sich nur die Mädchen mit allem mögliche Zeug eingedieselt haben...
Kommentar ansehen
11.03.2008 11:47 Uhr von mr_news
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
immer noch: besser als nach schweiß
Kommentar ansehen
11.03.2008 11:52 Uhr von smile2
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Deo? Wie wärs mal mit ordentlih waschen?
Kommentar ansehen
11.03.2008 12:04 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der Herr Afterberg: hat wohl ein ganz besonders empfindlich Näschen, wenn er schon meilenweit das Parfüm riecht. ;)
Ich finde er sollte das ganze auf Frewilligkeit basieren, gegen sowas wieder mal ein Gesetz aus dem Boden zu stampfen ist Schwachsinn.
Kommentar ansehen
11.03.2008 12:05 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Korrektur: Der Rektor heisst Altenberg, das kommt davon wenn man vergisst seine Lesebrille aufzusetzen. ;)
Kommentar ansehen
11.03.2008 12:06 Uhr von seehoppel
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
tja Wenn die Amerikaner zu dick sind um sich an jeder Körperstelle zu waschen, dann müssen sie halt auf Parfüm zurückgreifen...

Ok, ich gebs zu: Dieses mal kann ichs echt verstehen dass ich schlechte Bewertungen krieg, aber den Spruch konnt ich mir trotzdem nicht verkneifen ;-)
Kommentar ansehen
11.03.2008 12:35 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ freigeist thekla: Man kann sich heutzutage auch waschen. Wenn die Asthmatiker deswegen vermehrt Anfälle kriegen, dann ist das echt nicht mehr lustig.
Kommentar ansehen
11.03.2008 12:59 Uhr von SiggiSorglos
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
türkisch Duschen: hieß das damals bei uns

jaja, ich weiß, nich politisch korrekt... aber der Türke in meinem Bekanntenkreis macht sich darüber auch lustig ;)
Kommentar ansehen
11.03.2008 17:34 Uhr von CrazyWolf1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachvollziehbar ich hab hierzulande auch schon Personen vor mir gehabt (aber eigentlich immer weibliche) sie so stark parfümiert waren, dass mir echt die Luft weg geblieben is. Sowas is dann nimmer feierlich. Wenns dann nicht nur eine Person is sondern gleich die halbe Schülerschaft, versteh ich die Aktion schon.
Was mir nur unklar is, hier siehts so aus als wenn das Problem eher von den Jungs her käme. Die Mädels da benutzen kein Parfüm, oder is das da schon normal, egal wie *stark* sie sich besprühen?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Fackel in Südkorea wird vom Androiden HUBO getragen
Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein
Mann überfällt Polizist in Zivil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?