11.03.08 10:13 Uhr
 1.806
 

Industriespionage bedroht immer mehr die deutsche Wirtschaft

Wie die "Saarbrücker Zeitung" berichtet, hat die deutsche Wirtschaft immer mehr Angst vor Industriespionage.

Laut der Arbeitsgemeinschaft für Sicherheit der Wirtschaft lag der Schaden durch Industriespionage im Jahr 2007 bei 20 Milliarden Euro. Für das laufende Jahr wird mit einem Schaden von 30 Milliarden Euro gerechnet.

Vor allem mittelständische Unternehmer werden u.a. Opfer von Spionen.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Wirtschaft, Industrie
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2008 10:50 Uhr von Bundeskasper
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
typisch über die ausländische Spionage in Deutschland jammern........aber selbst die Banken im feindlichen Ausland durchsuchen.......
Kommentar ansehen
11.03.2008 10:59 Uhr von Slippery
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Thema: Der Kommentar ist doch total am Thema vorbei. Was gemeint ist, ist doch wenn ausländische Unternehmen (aus China) auf Messen Einzelheiten von deutschen Autos notieren oder fotografieren und sie trotz der Patente 1:1 nachbauen.
Nur als Beispiel. Und da müsste es viel härtere Strafen geben.
Kommentar ansehen
11.03.2008 11:10 Uhr von lossplasheros
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
wir brauchen uns garnicht beschweren!!!!!!!!!! Wir kaufen doch selber illegal Daten von anderen Ländern.

Wenn sich jetzt andere Länder illegal bei uns sachen kaufen - mit welchem recht dürfen wir uns hier aufregen?
Kommentar ansehen
11.03.2008 11:37 Uhr von aedi
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
nur jammern: die deutschen sind nur am jammern als wär deutschland das perfekte land.. erstmal selbst gucken.

industriespionage gibts überall aber das ach so arme deutschland triffts wieder einmal so hart.

volle zustimmung an bundeskasper und lossplasheros.
slippery hat auch recht, sollte härter bestraft werden.. nur triffts da nich nur deutschland sondern jedes land.. wenn denen was gefällt wirds geklaut.. fertig.
Kommentar ansehen
11.03.2008 12:30 Uhr von oneWhiteStripe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hoffen wir dass sie noch mehr daten kaufen :) und jeden einzelnen dieser parasiten hochgehen lassen....

bin ja mal gespannt wer sich als steuerhinterzieher outet...
Kommentar ansehen
11.03.2008 12:38 Uhr von lossplasheros
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
unsere Regierung kauft doch auch illegale Daten da brauchen wir uns nicht beschweren.

(hatte ich schon vorher geschrieben, wurde aber wohl falsch verstanden?)
Kommentar ansehen
11.03.2008 15:32 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn man das Spiel mitspielt: braucht man sich nicht wundern, wenn man verarscht wird.
Kommentar ansehen
11.03.2008 19:22 Uhr von dragon08
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte immer das "Raubkopierer" die größte Gefahr sind !

Ironie/off


Es geht sogar schon soweit , das KEINE Patente angemeldet werden , weil diese eingesehen werden können.In diesen Patenten steht dann das Produkt genau beschrieben.




.
Kommentar ansehen
11.03.2008 19:48 Uhr von Tong
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Mitleid hält sich in Grenzen: Andere haben es schon geschrieben. Ein Großteil der Wirtschaftsspionage wird über ungeschützte Kommunikation in Netzen erfolgen. Das ist vermeidbar. "Urinstein" hat das Problem ja schon aufgezeigt. Welches Unternehmen hat eine PKI um ihre Kommunikation zu schützen? Warum wird mir als Kunde oder im B2B Kontakt keine verschlüsselte Kommunikation angeboten? Das alles ist ohne große Kosten zu realisieren.

Die Industrie hat immer noch nicht realisiert das eine Vernetzte Welt zwar Vorteile bietet, aber auch Risiken bringt auf die ich reagieren muss. Kosteneinsparungen im Bereich der IT-Sicherheit bedingen Verluste durch Industriespionage.

Auch in Mittelständischen Betrieben muss ich mir Gedanken über IT-Sicherheit machen. Wer das nicht macht, muss mit den Folgen leben.

@ Slippery
Wenn es nur um die Kopie des äußeren Erscheinungsbild eines Produktes geht, gebe ich dir Recht. Plagiate sind in der Automobilindustrie sicher nicht das größte Problem.
Kommentar ansehen
11.03.2008 20:39 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch in Deutschland gibt es Reengineering! Aber wir versuchen wenigstens das ganze noch besser zu machen und nicht eine schlechte Kopie abzuliefern, die z.T. lebensgefährlich sind. Das Verhältnis zwischen geklautem und selbstentwickeltem Knowhow ist eben ein anderes als in anderen Ländern.
Kommentar ansehen
11.03.2008 22:43 Uhr von Slaydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Industriespionage: ist wirklich ein Problem, zwar guckt jede Nation woanders, aber die Dimensionen sind entscheident.
Deutschland ist fast schlusslicht mit Spionage, währen Russland und besonders China häufig Industriespionagen durchführen.
Und bei den betroffenen Ländern ist Deutschland jedoch fast ganz oben, aber meistens werden nicht Mittelständige Vereine Infiltriert sondern eher die größeren, wobei das durchkommen meist schwieriger ist.
Man muss ja auch nicht alle Geheimnisse mit dem Internet Verbinden und die ungeschützt drin lagern.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?