11.03.08 09:41 Uhr
 266
 

New York: Gouverneur in Call-Girl-Affäre verwickelt

Der New Yorker Gouverneur, Eliot Spitzer, ist offensichtlich in einer Rotlicht-Affäre verstrickt. Nachdem Berichte über den Gouverneur, der als Saubermann galt, bekannt wurden, laut denen er Kunde eines Prostitutionsringes war.

Spitzer Entschuldigte sich, dass er Verpflichtungen seiner Familie gegenüber vernachlässigt hat. Er gab zwar ein Fehlverhalten zu, gab aber keine genaue Stellung zu den Vorwürfen ab. Spitzer wurde 2006 zum Gouverneur von New York gewählt. Persönliche Schritte kündigte er nicht an.

Bei einer Pressekonferenz, bei der auch seine Frau anwesend war, sagte Spitzer, dass die Affäre eine "persönliche Angelegenheit" ist. Fragen über seine politische Zukunft ließ er unbeantwortet. Über einen Rücktritt sagte er auch nichts.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: muskote85
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: New York, Affäre, Girl, Gouverneur
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bühnenrequisite stürzt bei Konzert auf Marilyn Manson
New York: Nordkoreanische Diplomaten haben 156.000 Dollar Parkticket-Schulden
New York: Polizei ersetzt alle Windows-Smartphones durch iPhones

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2008 02:07 Uhr von muskote85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es sind immer wieder die größten Saubermänner die den meisten Dreck am Stecken haben.
mal schauen was noch für Politische Konsequenzen folgen werden.
Kommentar ansehen
11.03.2008 09:56 Uhr von Maxner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja irgendwie fast alle Politiker in Puff Und wenn sie nicht als moralappostel fungieren oder mit Steuergeldern sich das Ganze finanzieren sollten is mir des eigentlich ziemlich Rille ob die den ganzen Tag mit irgendwelchen Nutten im Whirlpool hocken... und sich ordentlich mit denen besaufen...

Schließlich sichern sie ja auch durch ihr verhalten Arbeitsplätze *gg*
Kommentar ansehen
11.03.2008 10:18 Uhr von coolio11
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
spitz, spitzer, the spitzest
Kommentar ansehen
11.03.2008 10:22 Uhr von toffen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: wieso dreck am stecken? solange er sein privates vermögen dafür verwendet hat, ist da nichts dreckiges dabei. ist nunmal das älteste gewerbe der welt ....
Kommentar ansehen
11.03.2008 11:53 Uhr von vst
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
call-girl-affäre? er ging in den puff.
wo gibt es da eine call-girl-affäre?
Kommentar ansehen
11.03.2008 13:14 Uhr von muskote85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@toffen: Leider ist in New York die Prostitution wie fast Überall in Amerika Verboten!
Kommentar ansehen
15.05.2009 06:38 Uhr von Kenny78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Muskote: jep und hier sind die neusten nachrichten aus china

http://img210.imageshack.us/...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bühnenrequisite stürzt bei Konzert auf Marilyn Manson
New York: Nordkoreanische Diplomaten haben 156.000 Dollar Parkticket-Schulden
New York: Polizei ersetzt alle Windows-Smartphones durch iPhones


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?