11.03.08 09:34 Uhr
 1.141
 

Gletscher schmelzen in Afrika

Die Umweltschutzorganisation WWF zeigt sich alarmiert über die Abnahme der Gletscher im Grenzgebiet von Uganda uns Kongo. In 30 Jahren könnten sich die Gletscher, die sich in den bis über 5.000 Meter hohen Vulkanbergen befinden, aufgelöst haben.

Es ist bei einer Expedition ein extremer Schwund der Gletscher an den Rwenzori-Gipfeln aufgefallen.

WWF Regionalchef Marc Languy: "Einer der Gletscher existiert bereits nicht mehr."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: muskote85
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Afrika, Gletscher
Quelle: www.morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Invasion der Roten Amerikanischen Sumpfkrebse in Berlin
Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2008 10:15 Uhr von SiggiSorglos
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
OMG: die Alpengletscher sind zT auch schon seit Jahren wech... und bis heute wusste ich nichtmal, dass es Gletscher in Afrika gibt...
Kommentar ansehen
11.03.2008 11:40 Uhr von CerealDeath
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Klimaschwindel: es gibt keinen von menschen verursachten klimawandel... muss ich gerade mal anmerken wo ich das von hafener lese...

das von menschen verursachte CO2 führt nicht zu einer erwärmung... im gegenteil... es ist ewiesener maßen so, dass CO2 in den Weltmeeren gespeichert ist und in riesigen mengen aus dem meer in die umwelt gerät durch die erwärmung... es verursacht also keine erwärmung sondern wird durch die erwärmung verursacht... und nebenbei produzieren wir es auch beim atmen... etc... sollte man uns das aufgrund falscher tatsachen auch verbieten?

einen treibhauseffekt gibt es auch nicht... in einen treibhaus wird es warm, da die luftzufuhr abgeschnitten ist, nicht weil die wärmestrahlung gefangen gehalten wird... luft gibt es aber auf der erde genug... und die zirkuliert auch genug...

letztendlich befinden wir uns nur in einer wärmeperiode der erde... im mittelalter war die durchschnittstemperatur sogar noch höher als heute... da hat sich auch keiner beschwert... und da kann auch keiner behaupten dass wir das verursacht haben...

nebenbei erwähnt hat man anfang des 20. Jahrhunderts noch ne neue eiszeit vorher gesagt... die temperatur der erde geht nunmal immer auf und ab... nur weils gerade mal bergauf geht mit den temperaturen, heisst das doch nicht, dass es immer so weiter geht... wenn man sieht wie ne sinuskurve ansteigt behauptet doch auch keiner dass die jetzt unendlich weit ansteigt... da weiss man doch auch, dass die wieder abfällt...
Kommentar ansehen
11.03.2008 12:22 Uhr von fuddlumbegschaeft
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@CerealDeath: eine interessante wie naive Sichtweise der Dinge... Wir sprechen uns in 20-30 Jahren nochmal. Dann schauen wir mal, wie unschuldig wir waren/sind...
Kommentar ansehen
11.03.2008 13:47 Uhr von HarryL2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@fuddlumbegschaeft: Es gibt da einige Charts die die Entwicklung der Temperatur in der Vergangenheit zeigen. Alle die ich bisher gesehen habe weichen zwar voneinander ab, aber sie haben alle eines gemeinsam: Die Erde hat schon viele warme und kalte Phasen erlebt.

Hier ein schöner Chart:
http://www.scotese.com/...
http://www.scotese.com/
Kommentar ansehen
11.03.2008 14:27 Uhr von Tleining
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ CerealDeath & HarryL2: @ CerealDeath
ahja, wie wäre es denn mal deine Aussagen zu belegen? Von deinen erwiesenen Tatsachen habe ich nämlich so noch nie gehört.
Die Sache mit dem CO2 in den Weltmeeren läßt sich nämlich nachvollziehbar mit der gängigen Theorie erklären. Mehr CO2 in der Atmosphäre sorgt für eine Erwärmung, wodurch mehr Meerwasser verdunstet und die Erwärmung noch beschleunigt wird. Zeig mir den Fehler in der Theorie!

zum Treibhaus: *rofl* ne is klar, wenn ich jetzt also ne Flasche verschließe und in der Gegend stehen lasse wird die Luft darin warm oder wie? Und in Passivhäusern wird es nicht warm, weil die Sonne, die durch die große Glasfront scheint, die Luft aufwärmt, sondern weil die Luftzufuhr abgeschnitten ist *wechlol* bitte bitte gib mir dafür eine glaubwürdige Quelle.
Und zur luftzirkulation: Genau, luft ist unendlich und zirkuliert zwischen der Erde, Mars, Venus...
hm, irgendwo habe ich die Theorie schon mal gehört, wo war das noch? Ahja, in veralteten Weltansichten, wo Wasser, Öl, Luft und überhaupt alle natürlichen Ressourcen als unendlich angesehen worden sind, deshalb kann man Wasser ja ruhig verschmutzen, gibt ja genug, und es zirkuliert auch. Geh mal in Italien in der Nähe von Flüssen ins Wasser, aber lass dich vorher impfen, verschmutzung da ist teilweise unglaublich.

zur Eiszeit: Vorhergesagt wurde sie und wird auch immer noch, die Eiszeiten kamen bisher in relativ regelmäßigen Abständen, aber vorhersagen in dem Bereich spielen sich im tausender-Bereich ab, ob heute, in tausend oder viertausend Jahren spielt da keine große Rolle.
Und zur Sinuskurve: Stimmt, und wenn wir irgendwann ne durchschnittstemperatur von 30/40 Grad haben, wenn störts? Irgendwann geht sie ja auch wieder runter, so in einigen hundert Jahren. -_-


@ HarryL2
das bestreitet auch keiner, genauso bestreitet auch keiner, dass die CO2 Konzentration in der Atmorsphäre ständig schwankt, aber der Anstieg der CO2 Konzentration deckt sich mit dem Beginn der industriellen Revolution.
Was die Temperaturen angeht: Du, ich mach mir keine Sorgen um die Erde, der macht es nichts aus, wenn es noch ein bißchen wärmer wird, der macht es auch nichts aus, wenn die Polkappen komplett abschmelzen, aber uns Menschen macht es was aus, und wenn wir, durch den Ausstoß von Treibhausgasen, die (natürliche) Erderwärmung beeinflußen können, sollten wir das auch tun, und da wir von einer Erwärmung nicht profitieren sollten wir den Ausstoß verringern.
Kommentar ansehen
11.03.2008 14:36 Uhr von palves
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@CerealDeath: Ein bisschen Skepsis schadet nie, aber von den ach so vielen "erwiesenen Tatsachen" der extremen Skeptikern hat sich bis anhin noch jede als Quatsch herausgestellt. Die Tatsache, dass die CO2-Konzentration bis heute immer nach einer Erwärmung angestiegen ist, widerspricht keineswegs der gängigen Theorie, wonach CO2 die derzeitige Erwärmung grösstenteils (mit-)verursacht hat.

Zum Thema Klimawandel habe ich einen guten, einigermassen objektiven Blog gefunden:

http://climatereview.wordpress.com/
Kommentar ansehen
11.03.2008 17:09 Uhr von Hugo Tobler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@CerealDeath @Harryl2: Lieber CerealDeath!
Lieber Harryl2!
Ist es die Co2-Belastung die die Erde im Treibhauseffekt aufwärmt?
Ich glaube, dass Ihr in dieser Hinsicht recht haben könnt, dass der Co2-Effekt nur das kleinste Übel ist. Was erwärmt dann die Erdatmosphäre?
Es ist die Versteppung der Erde und das Abholzen der Ur-und Regenwälder.
Wenn auf der Erde Grünwachstum ist, wird über 90% der Sonnenstrahlung zu Bioenergie umgewandelt. und es kommt so nicht zu einer Übererwährmung der Erde. 90% der von der Sonne eingestrahlten Energie wird wieder in die Athmosphäre zurückgestrahlt. Die Versteppung der Erde hat mit dem Schiffsbau in der Antike begonnen, wo die Ägypter, Griechen und Römer alles Abgeholz haben was nur irgendwie in deren Reichweite war. Selbst die Sahara war einmal Grün und wurde von Menschenhand abgeholzt.
Auch der El Ninio-Effekt ist auf die Klimaveränderung durch den Menschen (Abholzen der Regenwälder) zurückzuführen.
Dass das Co2 als Sündenbock herhalten muss, ist ein reines Politikum um den Menschen noch mehr Steuern aufzubürden.
Das Abholzen der Wälder ist ein multi milliarden Geschäft. Das will sich niemand entgehen lassen, und man kann mit der Co2-Lüge auch noch die Staatskassen auffüllen.
Noch etwas zu den Temperaturschwankungen der Erde in der Vergangenheit. Diese von der Natur verursachten waren langsam um Jahrtausende. Die vom Menschen verursachten sind in 100 Jahren, das Heisst also wesentlich schneller. Dies ist auch der Beweis, dass die Momentane Erderwärmumg vom Menschen gemacht ist.
Soll man jetzt deswegen die Umwelt mit Co2 belasten? Nein, wir sollten lernen mit allen Energieträger sorgfältig umzugehen.
Liebe Grüsse auch
Ihr
Hugo Tobler
Kommentar ansehen
11.03.2008 17:12 Uhr von Hugo Tobler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@CerealDeath @Harryl2 2: Hallo!
Ich habe noch einen Fehler in meinem letzten Kommentar entdeckt.
Es sollte heissen:
Wenn die Erde versteppt, dann werden 90% der Sonnenstrahlen wieder von der Erde reflektiert und in die Athmosphäre zurückgegeben und erhitzt so das Klima.
Liebe Grüsse
Hugo Tobler
Kommentar ansehen
11.03.2008 17:50 Uhr von CerealDeath
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Tleining: mit deiner aussage, die erwärmung würde durch die verdunstung des Meerwassers noch mit beschleunigt würde einen zumindest exponentiellen Anstieg der Temperatur bedeutet...

das wiederrum würde bedeuten, dass der Temperaturanstieg im Mittelalter auch genauso immer weiter angestiegen wäre bis zu einer neuen totalen Eiszeit... die ist aber nie im nachhinein eingetreten... das widerlegt sich doch also schon selbst...

Nebenbei ist in Passivhäusern keine Abgeschnittene Luftzufuhr... die Luft in Passivhäusern wird bis zu alle 4 stunden ausgetauscht durch Lüftung...

zum CO2 nochmal... der Anteil von CO2 in der Atmosphäre beträgt nur 0,038%... der davon nur vom menschen Produzierte anteil liegt bei nur 3%... das heisst, nur 0,00114% der Atmosphäre besteht aus dem von uns Produzierten CO2...

das steht aber auch alles nochmal ausführlich auf:
http://www.epochtimes.de/...
http://www.epochtimes.de/...
http://www.epochtimes.de/...
http://www.epochtimes.de/...
und
http://www.epochtimes.de/...

gleich im ersten Link wird das Diagramm mit dem Gore hantiert hat als Falsch herraus gestellt... im dritten link beispielsweise gehts auch um die Funktionsweise eines Treibhauses, was ich vorhin bereits sagte... das ist nur der fehlende Luftmassenaustausch (phys.: konvektion)

und auch wenn es für dich lustig klingen mag... Luft IST unendlich vorhanden... das was wir als Luft bezeichnen ist letztlich nur ein Gasgemisch... der Prozentuale Anteil der Gase kann sich zwar beliebig verschieben... meinetwegen kann auch irgendwann der Sauerstoff komplett weg sein... aber es ist trotzdem noch Luft im Sinne eines Gasgemisches..
Kommentar ansehen
11.03.2008 17:57 Uhr von JCR
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ CerealDeath: "ewiesener maßen so, dass CO2 in den Weltmeeren gespeichert ist und in riesigen mengen aus dem meer in die umwelt gerät"

Und auch wieder aufgenommen wird.
Davon, dass sie ihre wirren Theorien wiederholen, werden sie auch nicht richtiger. Ist aber auch bequemer, es auf das Meer zu schieben. Böser Ozean ;-)

Und zum Thema Treibhaus sollten sie sich wirklich mal ein paar Grundkenntnisse in Physik aneignen. Wenn mehr Energie hinein als hinaus geht, wird´s unweigerlich wärmer. Auch ganz ohne ihre Luftzirkulation. Je mehr Wärmer die Atmosphäre zurückhält, desto wärmer. (Zum Vergleich: Merkur und Venus. Letztere ist deutlich wärmer, obwohl sie sehr viel weiter von der Sonne entfernt ist. Wie kann das nur sein?)
Kommentar ansehen
11.03.2008 17:58 Uhr von CerealDeath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Ich habe gerade gelesen, dass die Temperatur in den letzten Jahren im gesamten Sonnensystem angestiegen ist...

Bereits ein Teil der Polarkappen vom Mars ist weggeschmolzen und auch Pluto wurde innerhalb der letzten 14 Jahre um 2 grad wärmer...

wir müssen ja echt schlimme Umwelt... ähm sorry... um-weltraum verschmutzer sein, wenn unser CO2 jetzt schon andere Planeten erwärmt, ohne dass wir überhaupt dort sind..
Kommentar ansehen
11.03.2008 18:03 Uhr von CerealDeath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JCR: zu meinen FOS-Studium zähle Physik dazu... dazu auch der Wärmeaustausch wie bei der Konvektion... und in Treibhäusern arbeitet man eben mit dem fehlen dieser...

Ich schieb ja auch nichts auf den bösen Ozean... der kann von mir aus soviel CO2 abgeben wie er mag... ändern tuts eh nichts am Klima...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?