10.03.08 19:39 Uhr
 305
 

Durchsuchung von Wohnungen und Geschäftsstelle der NPD-Jugendorganisation

Vor kurzem hat die Polizei neben der Geschäftsstelle der NPD-Nachwuchsorganisation auch mehrere Privatwohnungen durchsucht. Grund soll ein verbotenes Lied gewesen sein, welches auf der Homepage der "Jungen Nationaldemokraten" zu hören war.

Die Polizeibeamten haben in Bernburg eine Wohnung und die Landes- und Bundesgeschäftsstelle in Bernburg der "JN" durchsucht. Parallel wurden auch Wohnungen in mehreren anderen Städten, wie Kassel und Schwerin durchsucht. Ein Mann wird auch beschuldigt, verbotene CDs verkauft zu haben.

Alle Verdächtigen haben die Geschäftsräume in Bernburg (Sachsen-Anhalt) genutzt. Bei der Razzia wurden neben geschäftlichen Unterlagen auch Tonträger beschlagnahmt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: muskote85
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Jugend, Wohnung, Geschäft, NPD, Durchsuchung
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Iran möchte Blockierung von Twitter aufheben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2008 19:31 Uhr von muskote85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für Dienstag hat das "Bernburger Bündnis für Demokratie und Toleranz - gegen Rechtsextremismus und Gewalt" eine Demonstration gegen die Aktivitäten der JN angemeldet.
Kommentar ansehen
10.03.2008 20:06 Uhr von jaujaujau
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Das: wurde auch zeit ,das diese asis mal anne wand gestellt werden.meistens verteilen die ja
Kommentar ansehen
10.03.2008 20:12 Uhr von StevTheThief
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
ich würde: gerne wissen was das für ein lied war...
Landser?
Darf man die band überhaupt erwähnen oder macht man sich damit strafbar???
Ich bin kein nazi, aber einige sachen finde ich überzogen!
Kommentar ansehen
10.03.2008 20:39 Uhr von christi244
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Gehen die auch in CDU-Wohnungen und -Geschäftsstellen?

Ich schätze, dort würden sie fündiger ... speziell bei Herren Oettinger & Co., könnten also gleich zwei Fliegen mit einer Klappe fangen.
Kommentar ansehen
10.03.2008 21:02 Uhr von jaujaujau
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die: sachen die sie bei der npd finden,die werden sie bei der cdu nicht finden,dafür andere leichen
Kommentar ansehen
10.03.2008 21:05 Uhr von christi244
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
jau jau: stimmt ... bei der NPD finden sie den Kinderkram und bei der CDU dann die wirklichen Geschosse ... ;-)
Kommentar ansehen
10.03.2008 21:14 Uhr von Der Erleuchter
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Das wär dann wieder ein rechtes Schwerverbrechen, für die Statistik! Denn die Gefahr die von solch provokanten Liedern ausgeht ist schlimmer als ein Jugendlicher der über sechzig Raubüberfälle und Gewalttaten verübt.
Kommentar ansehen
10.03.2008 21:19 Uhr von Praggy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ jaujaujau: anne wand stellen ist für dich die lösung? na du bist ja ein held und in meinen augen keinen deut besser... und wie du aussiehst kann ich mir auch lebhaft vorstellen...
mehr als gewalt oder mord/totschlag fällt dir also nicht ein. na das passt ja mal wieder in mein bild von euch...
sinnvolle lösungen, die werden gesucht!
Kommentar ansehen
11.03.2008 11:25 Uhr von wossie
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Das Verhältnis zwischen "rechten" und "linken" Gewalttaten spricht aber auch nciht gerade für die "Linken".
Kommentar ansehen
11.03.2008 16:07 Uhr von Lucky Strike
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
war ja klar: aber selbst wenn die cdu hakenkreuze auf der offiziellen parteihomepage einstellen würde, käme wohl kaum einer auf die idee deren räume zu durchsuchen (übertrieben gesagt)

ist aber schön. wenn man selbst unfähig ist um wähler zu werben, es gottseidank nicht schafft eine partei zu verbieten nur weil sie einem nicht in den kram passt, werden halt einfach andere geschütze aufgefahren.

ich persönlich finde es schlimmer in 15 aufsichtsräten zu sitzen mehr als 500.000€ monatlich nebenbei zu verdienen, sich zu weigern diese nebeneinkünfte preiszugeben bzw es noch nicht mal zu müssen, das volk auszupressen und zu verarschen und als belohnung sich noch mehr steuergeld in die eigene tasche wirtschaften

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?