10.03.08 14:16 Uhr
 7.182
 

Hunderte Kilometer vom Ziel entfernt - Frau verließ sich auf ihr Navigationsgerät

Am Samstag hatte eine Autofahrerin aus dem Ort Putgarten auf Rügen die Polizei gerufen.

Eigentlich wollte die Frau nach Puttgarden auf Fehmarn. Dies liegt allerdings einige hundert Kilometer entfernt. Aufmerksam wurde die Frau, die sich auf ihr Navigationsgerät verlassen hatte, erst, als sie bemerkte, dass keine Fähre ablegte.

Bislang ist unklar, ob es sich um einen Bedienfehler handelte.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Hund, Kilometer, Ziel, Navigation, Navigationsgerät
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Feuerwehreinsatz in Berlin: Neunjähriger sperrt sich beim Spielen in Tresor ein
"Face controlled gaming": iPhone-X-Spiel Rainbow - Augenbrauen als Controller
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2008 14:33 Uhr von anilingus
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Bislang ist unklar, ob es sich um ein Bedienfehler handelte.

ist aber zu 99.99999999999% warscheinlich...
Kommentar ansehen
10.03.2008 14:43 Uhr von kopfnigger
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
omg wie kann man sowas machen guckt die denn garnicht mehr auf verkehrschilder?!!

ps: muss das nicht "einEN Bedienfehler" heißen? :)
Kommentar ansehen
10.03.2008 14:56 Uhr von Marciparki
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
mein navi: lenkt mich auch ma falsch, aber 100 km???^^
is das en china fake oder wat :P
Kommentar ansehen
10.03.2008 14:57 Uhr von First-Master
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich traurig: Also wenn man eine unbekannte längere Strecke fährt schaut man doch normal auf eine Karte oder im Internet, dass man so ungefähr den Weg weiß. Auch wenn man ein Navi besitzt.

Naja.. so schnell wird sich die Frau sicher nicht mehr verfahren xDD
Kommentar ansehen
10.03.2008 15:00 Uhr von 08_15
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Als sie den kleinen Umweg über Kairo machte hätte sie einen Beduinen fragen sollen :-D

Mal ehrlich. Wie kann man so dämlich sein und sich nur auf die Technik verlassen. Ist ja nun wirklich keine Ausnahme.
Kommentar ansehen
10.03.2008 15:16 Uhr von lie
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Man kann sich ja mal verfahren, aber wer ruft denn die Bullen, wenn er sich verirrt hat? Das ist ja mal voll lächerlich. xD
Kommentar ansehen
10.03.2008 15:20 Uhr von Unding
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
frauen und technik: der titel sagt schon alles
Kommentar ansehen
10.03.2008 15:30 Uhr von DerJuergen1
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
der Newsschreiber hätte sich auch verfahren: der Newsschreiber hätte sich auch verfahren.
Er hätte wohl auch statt Puttgarden (Fehmarn) Putgarten (Rügen) eingegeben. Nun - beides an der Ostsee ...
Wilhelmshafen und Wilhelmshaven sind auch zwei verschiedene Orte.
Kommentar ansehen
10.03.2008 15:46 Uhr von diehard84
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
tz...solche news nerven auch langsam wieso kommt sowas immer wieder auf news seiten wenn jemand zu dumm ist seine geräte richtig zu bedienen? das ist echt so interessant wie der sack reis in china...

als nächstes wirds noch news geben wenn sich jemand bei ner url im browser vertippt und ganz woanders rauskommt als gewollt...argh
Kommentar ansehen
10.03.2008 16:09 Uhr von mutschy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das kommt: in den besten familien vor. is meinem bruder auch schon passiert. das ergebnis waren 200 km umweg...

mir passiert sowas nich; ich hab kein navi, sondern verlasse mich auf analoge kartografie-datenbanken (atlanten)
Kommentar ansehen
10.03.2008 16:16 Uhr von vst
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
das sind die menschen: die ein navi brauchen wenn sie daheim in ihrer wohnung aufs klo müssen.

hat so manche(r) in die hose gepisst, weil sie/er vom navi in den keller geschickt wurde
Kommentar ansehen
10.03.2008 16:27 Uhr von Mr.MiniMe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oha: Welches Navi hat Sie denn gehabt zur der Zeit????
Kommentar ansehen
10.03.2008 16:27 Uhr von Bianca87
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mein navi: hat mich bis jetzt überall hingeführt wo ich hin wollte =)
Kommentar ansehen
10.03.2008 17:08 Uhr von lie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann sich ja mal verfahren, aber wer ruft denn die Bullen, wenn er sich verirrt hat? Das ist ja mal voll lächerlich. xD
Kommentar ansehen
10.03.2008 17:34 Uhr von ingo1610
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lie: Ist doch gar nicht vekehrt den "Freund und Helfer" aufzusuchen wenn man Probleme hat, oder?

Dafür sind die ja schließlich da, um anderen Leuten zu helfen.
Kommentar ansehen
10.03.2008 18:17 Uhr von Luthienne
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Frauen und Technik? Ich erinnere mich an zahlreiche News hier:
- Fahrer dank Navi mitten um Wald gelandet und musste vom Abschleppdienst aus dem Morast gezogen werden
- Fahrer dank Navi in Fluß gestürzt
und all so nette Sachen.
Aber das waren wahrscheinlich keine "echten" Männer *lol*
Kommentar ansehen
10.03.2008 18:39 Uhr von sokar1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kann passieren: Hab gehört dass ist sogar mal dem Fahrer eines Krankenwagens passiert, der ist auch 40km in die falsche Richtung gefahren bis ers gemerkt hat.

Aber EINIGE HUNDERT Kilometer ist schon ne Leistung.
Kommentar ansehen
10.03.2008 19:56 Uhr von Bierlie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, hat sich wahrscheinlich nur auf ihr Navigerät verlassen und überhaupt nicht aufgepasst. Bei uns gibts acuh 2 Orte die ähnlich heißen (Wilhermsdorf und Wilhelmsdorf), sie sind so 50 km auseinander. Aber wenn man die Gegend nciht kennt kann ich mir vorstellen wenn man sich nur auf das Navigerät verlässt (sollte man nicht tun^^) dass man an nen anderen Ort kommt ( dann Folge aus falsche Eingabe)
Kommentar ansehen
10.03.2008 20:09 Uhr von jaujaujau
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Frauen: sind dämlich ,habe ich schon immer gesagt,fertig
Kommentar ansehen
10.03.2008 20:11 Uhr von Bierlie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, hat sich wahrscheinlich nur auf ihr Navigerät verlassen und überhaupt nicht aufgepasst. Bei uns gibts acuh 2 Orte die ähnlich heißen (Wilhermsdorf und Wilhelmsdorf), sie sind so 50 km auseinander. Aber wenn man die Gegend nciht kennt kann ich mir vorstellen wenn man sich nur auf das Navigerät verlässt (sollte man nicht tun^^) dass man an nen anderen Ort kommt ( dann Folge aus falsche Eingabe)
Kommentar ansehen
10.03.2008 22:22 Uhr von geilomator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bedienfehler: Wie es so schön heißt: Bei 95% der Computerprobleme sitzt der Fehler zwischen Stuhl und Bildschirm. Das schließt jetzt also auch Navis mit ein.
Kommentar ansehen
11.03.2008 00:54 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wie schon oft gesagt: navigationssysteme ersetzen halt das denken nicht....eine grundintelligenz sollte auch bei der benutzung eines solchen systems vorhanden sein. hier fehlte diese aber offensichtlich
Kommentar ansehen
11.03.2008 02:20 Uhr von merkwuerdiger_typ
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
was hackt ihr so krass auf der frau rum? klar, is schon dumm gelaufen, aber bei 2 orten, die sich derart aehnlich schreiben, kann zumindestens der eingabefehler nun wirklich jedem passieren, das hat ueberhaupt nichts mit intelligenz zu tun. im weiteren verlauf wird sie sich einfach drauf verlassen haben dass sie das navi zum zielort leitet - was es erfolgreich und korrekt getan hat.
deshalb waere der hinweis angebracht dass eine gewisse grundintelligenz eher beim posten von kommentaren vorhanden sein sollte. bei der benutzung technischer geraete selbstverstaendlich auch, aber diese hat die frau offensichtlich an den tag gelegt, sonst haette sie das navi nicht auf den (beinahe) richtigen zielort einstellen koennen. solche art von jedermann-passierenden fluechtigkeitsfehlern auf mangelnde intelligenz zurueckzufuehren, ist ... aehm ... dumm?
greetz und nichts fuer ungut
Kommentar ansehen
11.03.2008 02:45 Uhr von kulter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Puttgarden vs. Putgarten: Es handelte sich laut einer anderen Quelle klar um einen Bedienfehler. Wie kann man dem Navi die Schuld geben wenn sie statt Puttgarden Putgarten als Ziel eingibt.

greetz
Kommentar ansehen
11.03.2008 07:47 Uhr von Savina
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nein, kann auch eindeutig: an der Technik liegen.
Beispiel: Im letzten Jahr wollte ich nach Überlingen am Bodensee fahren. Ich hätte das Navi nicht gebraucht, weil ich öfters schon dort war. Aber aus reinem Unterhaltungswert (wie weit noch, wie lange noch) hab ich es eingeschaltet.
Überlingen eingegeben - von hier aus ca. 380 km - ok, losgefahren.
Irgendwann auf der A81 wollte mich das Navi von der Autobahn runter durch die Dörfer schicken. Aber ich bevorzugte die Autobahn und ignorierte die Hinweise des Navis.
Jede Ausfahrt wurde mir angezeigt, ich solle rausfahren, zurück fahren und durch die schwäbische Alb. Und es zählte die Kilometer zurück zur angesagten Ausfahrt auch noch dazu. Das ging die ganze Strecke so.
Selbst als ich in Überlingen ankam, hat es noch nicht gemerkt, dass ich mein Ziel erreicht hatte. Es zeigte 396 km bis Überlingen an.
An der Tanke angehalten, Navi aus- und wieder angeschaltet- und siehe da .... es erkannte genau wo ich stand.
Keine Ahnung woran das lag. Auf jeden Fall nicht an mir!!!!
War wenigstens nicht so langweilig unterwegs.

Gruß

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?