10.03.08 13:52 Uhr
 1.617
 

Slowakei: Acht Jahre lang im Ehebett geschlafen - darunter lag die tote Tochter

Wie am Montag bekannt wurde, wurde am Wochenende im südslowakischen Dorf Kostolny Sek ein Ehepaar verhaftet, welches acht Jahre lang über über der Leiche ihrer Tochter, die unter dem Ehebett lag, geschlafen hatte. Die vier weiteren Kinder des Ehepaares wurden ihnen entzogen.

Das damals achtjährige Mädchen soll, so erklärte die Mutter den Nachbarn, in ein Pflegeheim für behinderte Kinder gebracht worden sei. Aus diesem Grund meldete kein Nachbar das Verschwinden des Kindes, das auch nicht den Behörden auffiel.

Nachdem der Mann einen kleinen Diebstahl begannen hatte, hatte er selber die Polizei auf die richtige Spur geschickt. Damals beschwerte er sich, dass er wegen eines Bagatelldeliktes festgenommen wurde, aber seine Frau, die ihr Kind erschlagen hat, noch immer frei ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Tochter, Slowakei
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung
Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2008 13:59 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Verkommen: Nicht nur wegen Diebstahl sondern auch wegen Mittäterschaft am Mord anklagen.
Schließlich hat der Penner davon gewußt.
Kommentar ansehen
10.03.2008 14:39 Uhr von Bokaj
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Mann ist nicht gezwungen, seine Ehefrau anzuzeigen. Er muss seine Frau also nicht anzeigen.

Ich würde aber auch meinen Mann anzeigen, wenn er meinen Kindern etwas antun würde.
Kommentar ansehen
10.03.2008 14:39 Uhr von Sir_Schelli
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das widerlich wie kann man denn 8 jahre lang über seine tote Tochter schlafen? Ich könnte das mit meinemGgewissen nicht vereinbaren.

Davon mal abgesehen duftet eine Leiche ja auch ein bisschen nach Verwesung. Die müssen doch total krank sein...

Null Verständnis für sone Leute-->lebenslang Psychatrie!
Kommentar ansehen
10.03.2008 14:59 Uhr von Artemis500
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Sir Schelli: Ich könnte es mit meinem Gewissen vereinbaren, über einer toten Tochter zu schlafen.
DAS fände ich nur wahnsinnig eklig.

Die eigene Tochter umzubringen ist hingegen etwas, was hierzulande wohl die wenigsten Menschen mit ihrem Gewissen vereinbaren könnten, und das ist auch gut so.
Kommentar ansehen
10.03.2008 15:45 Uhr von Gangstahs_Paradise
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@artemis500: bei den ganzes baby morden u.ä. habe ich an dieser aussage erhebliche zweifel...
Kommentar ansehen
11.03.2008 17:03 Uhr von cl0wnzee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Einsperren, und zwar beide! "Damals beschwerte er sich, dass er wegen eines Bagatelldeliktes festgenommen wurde"

Diebstahl ist ist ein Bagatelldelikt und deswegen darf man ihn nicht festnehmen?

Diebe gehören genauso hinter Schloss und Riegel wie Mörder.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?
Rückkehr zum Tennis: Boris Becker wird ehrenamtlich beim DTB arbeiten
Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?