10.03.08 09:25 Uhr
 1.096
 

MTV: Persönliche Daten von 5.000 Mitarbeitern vom Server gestohlen

Am vergangenen Freitag informierte die Leitung der MTV Networks 5.000 ihrer Mitarbeiter darüber, dass man ihre Daten aus dem Intranet gestohlen hatte.

Bei den mit Passwort geschützten Daten handelt es sich um Namen, Geburtstag und Sozialversicherungsnummer eines jeden Mitarbeiters. In einigen Datensätzen sei auch das Gehalt angegeben.

Eine Gratis-Überwachung der Geldtransfers auf die Kreditkartenkonten der Mitarbeiter soll den bereits eingeschalteten Strafermittlern helfen, die Täter zu entlarven.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chriz82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mitarbeiter, Daten, Server, MTV
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2008 01:40 Uhr von Chriz82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beim entdecken dieser News musste ich unweigerlich daran denken, dass GOOGLE derzeit ähnliche Daten auf ihre Server kopiert und ebenfalls lediglich mit einem Passwort schützt. Was dabei raus kommt, wenn jeder einigermaßen begabte Hacker an meine persönlichen Daten herkommt und diese an Versicherungen und Arbeitgeber verkauft, möchte ich mir nicht ausmalen. Schöne neue Welt.
Kommentar ansehen
10.03.2008 09:45 Uhr von Fendracor
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte nicht gedacht, dass dieser TV-Sender so viel Mitarbeiter hat.
Kommentar ansehen
10.03.2008 09:58 Uhr von DH
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ Fendracor: Was meinst du, mit wie wenigen Mitarbeitern ein weltweit agierender TV-Konzern auskommen soll?
Kommentar ansehen
10.03.2008 10:40 Uhr von Haschki
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
na ich denke mal er dachte auf alle Fälle mit weniger mit weniger. ;-)
(so wie ich übrigens auch)

Mich wundert nur erstens, dass diese scheinbar alle zentral gepeichert wurdern und zweitens, dass es dann dafür nicht mehr sicherheit gab. (aber perfekte sicherheit wird es wohl nie geben)
Kommentar ansehen
10.03.2008 10:50 Uhr von SiggiSorglos
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich hätt gern die Telefonnummer von Mirjam :)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?