09.03.08 19:07 Uhr
 998
 

GB: Atomwaffenfähiges Plutonium soll mit altem Fährschiff transportiert werden

Nach Meldungen der "Independent on Sunday" soll von Sellafield aus Plutoniumdioxid per Schiff nach Frankreich transportiert werden. Dabei soll ein für Autotransporte konstruiertes RoRo-Schiff verwendet werden. Diese arbeiten nach dem Roll-on-roll-off-Verfahren um Fahrzeuge zu transportieren.

Das alte Schiff wird für die Fahrt nicht speziell gesichert und eskortiert wird es auch nicht. Atomexperte John Large sagt zu dem Plutonium, es ist das "schlimmste Material für den Seetransport, das man sich denken kann". In ein paar Tagen soll der Transport losgehen.

Das Plutonium kann man für Atombomben oder für eine schmutzige Bombe verwenden. "Eine einigermaßen gut ausgestattete Terrorgruppe hätte kein Problem, aus diesem Material eine Bombe zu bauen", sagt Frank Barnaby, er ist Experte auf dem Gebiet Atomterrorismus.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Großbritannien, Atomwaffe, Plutonium
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2008 22:30 Uhr von Scheich_Mampfred
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
was sind die blöd: wenn die es bekanntmachen das da was transportiert wird sind die doch selber schuld. solche sachen erledigt man eigentlich STRENG GEHEIM XD
Kommentar ansehen
09.03.2008 23:09 Uhr von Yobikir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vieleicht: wollen die ja, dass das Schiff überfallen wird (so ne Art Köder) und hat in wirklichkeit kein Plotonium...
Kommentar ansehen
09.03.2008 23:19 Uhr von KingPR
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: die wirklick große Gefahr ist, dass das Schiff sinkt.
Schon ein Gramm Plutonium kann tausende Liter Wasser vergiften.
Kommentar ansehen
10.03.2008 01:21 Uhr von zuo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn es wohl eher nicht ein ablenkungsmannöver ist um die aufmerksamkeit auf eine falsche Fährte zu locken.

Am besten statt Plutonium ein Schiff voller SAS Einheiten los schicken.
Kommentar ansehen
10.03.2008 02:38 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sozusagen: eine Ente auf Hochsee :)
Kommentar ansehen
10.03.2008 07:49 Uhr von Wooduu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GB: Atomwaffenfähiges Plutonium soll mit altem Fäh: Dümmer Gehts NÜMMER
Kommentar ansehen
10.03.2008 10:05 Uhr von willi_wurst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja vielleicht machen die das so offensichtlich "öffentlich", damit potentielle terroristen erst recht denken das da was faul ist und es sich dabei um eine falle handelt... so spart sich die britische regierung einfach die kosten für die eskorte etc... das sind schon füchse, die briten...
Kommentar ansehen
10.03.2008 10:21 Uhr von Terminator02
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohhhh man!!! Wie blöd kann man sein und aller Welt wissen lassen, das Plutonium im Umlauf ist? Die schreien ja fast nur danach von Terroristen attackiert zu werden.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?