09.03.08 17:25 Uhr
 286
 

Bluthochdruck: Hilft bald eine Impfung?

Nach Ergebnissen einer an der Berliner Charité durchgeführten Untersuchung, senkt ein Impfstoff signifikant den Blutdruck bei Hypertonikern.

Der Impfstoff soll eine Antikörperreaktion gegen Angiotensin II hervorrufen. Angiotensin II gilt als die Substanz, die im menschlichen Körper am stärksten für Blutdrucksteigerungen verantwortlich gemacht wird.

Kritik an den Impfplänen kam aus Göteborg. Es wurde unter anderem darauf hingewiesen, dass eine zu starke Bekämpfung der oben genannten Substanz letztlich zu einer Hyperkaliämie und schließlich zum Nierenversagen führen könnte.


WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Impfung, Bluthochdruck
Quelle: www.aerzteblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2008 10:27 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die ursachen: für bluthochdruck sind zu manigfaltig als dass man so einen müll glauben könnte

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?