09.03.08 17:25 Uhr
 284
 

Bluthochdruck: Hilft bald eine Impfung?

Nach Ergebnissen einer an der Berliner Charité durchgeführten Untersuchung, senkt ein Impfstoff signifikant den Blutdruck bei Hypertonikern.

Der Impfstoff soll eine Antikörperreaktion gegen Angiotensin II hervorrufen. Angiotensin II gilt als die Substanz, die im menschlichen Körper am stärksten für Blutdrucksteigerungen verantwortlich gemacht wird.

Kritik an den Impfplänen kam aus Göteborg. Es wurde unter anderem darauf hingewiesen, dass eine zu starke Bekämpfung der oben genannten Substanz letztlich zu einer Hyperkaliämie und schließlich zum Nierenversagen führen könnte.


WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Impfung, Bluthochdruck
Quelle: www.aerzteblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2008 10:27 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die ursachen: für bluthochdruck sind zu manigfaltig als dass man so einen müll glauben könnte

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?