09.03.08 10:46 Uhr
 523
 

Portugal: Große Lehrerdemonstration gegen Reform des Bildungssystems

Am vergangenen Samstag gingen rund 80.000 von 140.000 Lehrern in Portugal auf die Straße, um gegen die Bildungsreform der Regierung zu demonstrieren. Die Demonstration fand in der Hauptstadt Lissabon statt. Stein des Anstoßes ist ein umstrittener Bewertungsmodus, der durch die Reform engeführt werden soll.

Der Entwurf sieht vor, dass sich die Lehrer von ihren Kollegen bewerten lassen müssen. Dass das Bildungswesen reformiert werden müsse, werde zwar eingesehen, aber dazu müsste die Regierung mit den Lehrern zusammenarbeiten, so der Vorsitzende des Lehrerverbandes, Mario Nogueira.

Nogueira erwartet den Rücktritt der Bildungsministerin aufgrund der Demonstration: "Mit so vielen protestierenden Lehrern auf der Straße kann sie unmöglich im Amt bleiben. Dies ist zu einem Problem für die Regierung geworden".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Lehrer, Reform, Portugal, Bildung
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
Kurzes Glück: Bräutigam verbringt Hochzeitsnacht in Zelle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2008 21:54 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man hat es ja schon im INet gesehen wozu das führen kann, wenn Schüler ihre Lehrer benoten. Wie soll es da innerhalb der Lehrerschaft sein?
Kommentar ansehen
09.03.2008 12:31 Uhr von Nehalem
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lol: Wenn ich mir manche Lehrer an meiner Schule anschaue, so wünsche ich mir solch ein Bewertungssystem. Manche können schlicht nicht unterrichten, bauen fast gezielt Defizite bei den Klassen auf, die nur sehr schwer wieder aufzubauen sind.

Grüße
Kommentar ansehen
09.03.2008 13:29 Uhr von StoWo
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Idioten für Deutschland Ein Umschwung im deutschen Bildungssystem wäre schnellstens angebracht. Aber wie immer im Land, sehen die Politiker keinen Handlungsbedarf und verschlimmern die aktuelle Situation gar noch.

Das hat wohl Methode, denn ohne gute Schulbildung kommen eben nur "Idioten" nach - und "Idioten" eignen sich nunmal hervorragend für die deutsche Politik, wie man sieht...
Kommentar ansehen
09.03.2008 15:08 Uhr von FranknFurther
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was: würde es denn bringen wenn die Lehrer sich benoten könen?!
Die Schüler die Lehrer wäre mal sinnvoll.

Die Lehrer treffen sich doch au nur zum Kaffe trinken und da kann sogar das größte sadischte A*****loch zum netten Gesprächskollegen werden;)
Kommentar ansehen
09.03.2008 16:33 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nie den Fehler: bei sich selbst suchen - wär auch zu einfach! Immer schön den Lehrer als Schuldigen ausmachen... Wer es in der Schule nicht schafft Defizite des Lehrpersonals durch eigenes Nacharbeiten des Stoffs anhand von Büchern auszugleichen, wird spätestens an der Uni oder im Beruf merken, dass nicht alles im Leben fünf mal vorgekaut wird bis auch er es kapiert hat.
Kommentar ansehen
09.03.2008 16:56 Uhr von Nester
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@stowo: unsere politiker wollen schon etwas ändern. allerdings sehen sie als maxime das bayrische schulsystem an, da es am besten in deutschland in pisa abgeschnitten hat. das bayern aber im vergleich zu anderen ländern ebenfalls grottenschlecht ist machen die politiker wirklich alles falsch.. die beste schule weltweit in der pisa studie war eine niedersächsische gesamtschule. niedersachsen will gesamtschulen aber abschaffen oO

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?