08.03.08 15:14 Uhr
 2.004
 

USA: Boeing überlegt, Einspruch gegen EADS-Großauftrag einzulegen

Wie bereits bei SN zu lesen war, hat das US-Verteidigungsministerium an EADS den Großauftrag über die Lieferung von 179 Tankflugzeugen gegeben. Am Freitag hatten Verantwortliche des Ministeriums die Kriterien der Auftragsvergabe erklärt.

Danach hat Boeing erhebliche Bedenken hinsichtlich des Qualitätsvorsprunges von EADS angemeldet. Er sei nicht so groß, wie ursprünglich gemeldet. Boeing hat nach Auftragsvergabe zehn Tage Zeit, Einspruch einzulegen.

Die Revisionsbehörde des Kongresses hat dann 100 Tage Zeit, den Einspruch zu prüfen und der Luftwaffe eine Empfehlung für ihr weiteres Handeln, z.B. Auftrag belassen, neue Ausschreibung etc., zu geben. Abgeordnete befürchten einen Arbeitsplatzabbau in Amerika.


WebReporter: Der-aus-dem-Busch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Boeing, EADS
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer rechtsextremer Anführer outet sich: Jüdische Herkunft und homosexuell
Margaret-Thatcher-Briefing zum Thema Punk-Musik aufgetaucht
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2008 14:34 Uhr von Der-aus-dem-Busch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch ist nichts in den trockenen Tüchern für EADS......................................................
Kommentar ansehen
08.03.2008 15:52 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
dass: eads den auftrag überhaupt bekommen hat ist schon komisch. sollten die usa nicht die eigene industrie fördern und demnach auch an diese aufträge verteilen?? sollte denk ich so sein. man kann nicht erzählen, man tue was für die inländisch wirtschaft wenn man dann so große aufträge an ausländische firmen vergibt
Kommentar ansehen
08.03.2008 15:52 Uhr von Borgir
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
naja, dass: eads den auftrag überhaupt bekommen hat ist schon komisch. sollten die usa nicht die eigene industrie fördern und demnach auch an diese aufträge verteilen?? sollte denk ich so sein. man kann nicht erzählen, man tue was für die inländisch wirtschaft wenn man dann so große aufträge an ausländische firmen vergibt
Kommentar ansehen
08.03.2008 16:05 Uhr von metzner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: der Auftrag geht nur zum Teil an EADS, den anderen bekommt einer der Konkurrenten von Boeing im Militaergeschaeft (glaue Nothrop0Grumman). Da bleibt auch dann ein guter Batzen in den USA, abe eben nicht ei de Nummer 1.

Und die sind wie immer beleidigt...
Kommentar ansehen
08.03.2008 16:13 Uhr von DanielKA
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
bei öffentlichen Ausschreibungen: kann JEDER teilnehmen, wenn er gewisse Kriterien erfüllt...
Soweit ich weiß, hat die deutsche Bundeswehr ihre Uniformen und Tarnanzüge auch bei ner ukrainischen Firma geordert.....
Kommentar ansehen
08.03.2008 16:38 Uhr von Delios
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Den angeblichen: Arbeitsplatzabbau, der hier angegeben wird kann ich nicht ganz nachvollziehen.
Der ganze Auftrag wurde u.a. unter der Prämisse vergeben, dass in den vereinigten Staaten die Flugzeuge gebaut werden. Aus dem Grund ist ja EADS auch eine Partnerschaft mit Northrop Grumman eingegangen. Somit werden ja dort wieder Arbeitsplätze geschaffen.
Nach Aussage von Northrop Grumman sogar 25000. Und 230 Zulieferer in 49 Bundesstaaten sind auch beteiligt.

@Daniel KA... ob die Regularien in den USA zu Ausschreibungen so wie hier in Deutschland sind, muss ja nicht unbedingt sein.
Kommentar ansehen
08.03.2008 16:42 Uhr von artefaktum
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Schon lustig da beten gerade die USA seit Jahren den anderen Staaten die Vorzüge des Freihandels vor und wenn halt dieser globale Markt mal zum Nachteil der USA ist, dann wird sich beschwert. Das ist doch lächerlich. Freie Märkte predigen aber selber den Wettbewerb bei einem besseren ausländischen Mitbewerber aushebeln wollen.
Kommentar ansehen
08.03.2008 20:52 Uhr von datenfehler
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
welcher Qualitätsvorsprung? Das ist wohl die gleiche Illusion, wie der Qualitätsvorsprung der deutschen Autos gegenüber anderer Marken...
Kommentar ansehen
09.03.2008 17:00 Uhr von pattayafreak
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@datenfehler: ich würde an Deiner Stelle den Nickname ändern in "Speicherfehler".
Was glaubst Du denn warum die Ami,s,sobald sie es sich leisten können,ganz wild auf deutsche Autos sind?
Weil die anderen noch beschissener sind!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?