08.03.08 13:44 Uhr
 13.919
 

Straßenschlacht mit 150 Personen in Leipzig - 29-Jähriger erschossen

Am Samstagmorgen kam es zu einer Streiterei zwischen mehreren Personen vor einer Diskothek. Die verständigte Polizei erteilte den Beteiligten einen Platzverweis.

Kurz darauf zogen sie durch die Innenstadt in mehreren Gruppen und wurden gewalttätig. Es kam dann zu einer regelrechten Straßenschlacht, an der bis zu 150 Personen beteiligt waren.

Im Verlauf dieser Auseinandersetzung wurde dann ein 29-jähriger Mann erschossen und ein 37 Jahre alter Mann niedergestochen. Von der Polizei konnte bis jetzt nicht die Anzahl der Verhaftungen bekannt gemacht werden. Auch fehlen noch Angaben zu den Hintergründen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Straße, Leipzig, Person
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Thread locked

75 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2008 11:43 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ich gerade in MDR-info gehört habe, handelt es sich bei dem Erschossenen um einen 29-jährigen Russlanddeutschen. Dass aus so einer kleinen Auseinandersetzung diese Straßenschlacht entstand?
Kommentar ansehen
08.03.2008 13:56 Uhr von norge
 
+76 | -15
 
ANZEIGEN
Wer schon mal mit jugendlichen Russlanddeutschen: zu tun gehabt hat,der weiss wie extrem krass die teilweise drauf sind. hab schon erlebt, daß sie den kleinsten zum stänkern vorschicken und plötzlich mit 40 mann dastanden. also ich brauch die nicht wirklich!
Kommentar ansehen
08.03.2008 14:06 Uhr von LOS KACKOS
 
+29 | -6
 
ANZEIGEN
@FriFra: wie kommst du bitte da drauf??
Kommentar ansehen
08.03.2008 14:07 Uhr von Borgir
 
+71 | -16
 
ANZEIGEN
alle einbuchten: und ausländische beteiligte ausweisen. fertig.
Kommentar ansehen
08.03.2008 14:08 Uhr von Mummelratz
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Vielleicht, weil: der Begriff völlig falsch ist und das nur ein Kunstwort ist?
Kommentar ansehen
08.03.2008 14:12 Uhr von newsBee
 
+20 | -42
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.03.2008 14:22 Uhr von mister_mf
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Hier zum Beispiel ist die Rede davon, dass der Erschossene Russlanddeutscher war:

http://www.ad-hoc-news.de/...

Mal schauen, ob ich noch etwas finde.
Kommentar ansehen
08.03.2008 14:28 Uhr von Hier kommt die M...
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
tjojo: "Ausgangspunkt für die Randale sei die Diskothek «Schauhaus» gewesen. Dort hätten sich Diskobesucher aus unterschiedlichen Nationen gestritten. Sie seien dann von Sicherheitskräften aus der Diskothek geworfen worden. Auf der Straße randalierten sie und warfen Scheiben ein. Polizeibeamte wurden angegriffen. An den Krawallen seien zeitweise bis zu 200 Menschen beteiligt gewesen. Die Männer hätten vor insgesamt fünf Diskotheken und Gaststätten in der Innenstadt randaliert."

http://www.ad-hoc-news.de/...(%26Uumluebersicht+Neu+Details)+28+j%26aumluehriger
Kommentar ansehen
08.03.2008 14:33 Uhr von all-in
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Zwischen: Russen und Russlanddeutschen gibt es einen markanten Unterschied.
Sogar die Russen differenzieren in diesem Fall.

Russlanddeutsche sind eigentlich Deutsche deren Vorfahren irgenwannmal, die meisten im 18Jh., ins zaristische Russland ausgewandert sind. Viele haben sich in der Ukraine und in Kasachstan niedergelassen.

Nach dem Zerfall der SU kamen viele wieder zurück nach Deutschland und haben auch recht schnell die deutsche Staatsbürgerschaft bekommen, da sie deutsche Vorfahren hatten.
Kommentar ansehen
08.03.2008 14:55 Uhr von all-in
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@FriFra: Stimmt schon, dass viele, besonders die jungere Generation, kein Deutsch können, jedoch werden die Russlanddeutschen in Russland als Deutsche angesehen.

Das wird schon allein daran deutlich, welche gräßlichen Repressionen sie während des WW2 unter Stalin erlebt haben, weil sie deutsche Vorfahren hatten.
Kommentar ansehen
08.03.2008 14:57 Uhr von Hebalo10
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn: man diese News liest, kommen einem unwillkürlich Gedanken hoch mit dem Inhalt: eiserner Besen, ausmisten, harte Hand, usw.!

Es wird beim Wunsch bleiben.
Kommentar ansehen
08.03.2008 15:09 Uhr von yoyoyo
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Herr wirf Hirn! Diese Idioten erkennt man eigentlich recht schnell an der Kopfform und dessen Inhalt!
Kommentar ansehen
08.03.2008 15:13 Uhr von zuckerpuppe87
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
und ich wohn auch noch in dieser stadt. zum glück bin ich net dort gestern in die city gegangen
Kommentar ansehen
08.03.2008 15:47 Uhr von snsn
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Knast: und danach abschieben!
Kommentar ansehen
08.03.2008 16:23 Uhr von I3lackout
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
@borgir: was willst du damit bezwecken alle auszuweisen? :D...

in vielen laendern gibt es die selben probleme mit auslaendern z.b. frankreich, england, etc.

ich finde es ist eine schweinerei wenn auslaender hier in deutschland iwie sprueche reissen wie "scheiss deutscher".

aber andersherum haben ALLE Menschen das recht auf Asyl sowie eine gerechten Gerichtsprozess wenn sie z.b. straffaellig geworden sind.

Nazis werden beispielsweise auch mit viel zu geringen strafen bedacht als es eigentlich noetig waere... viele leute denken naehmlich immer, dass auslaender vom staat beschuetzt werden (wie z.b. der 80 mal straffaellig gewordene tuerke)

man muss diese sachen getrennt betrachten, wenn ein auslaender in D. ein verbrechen begeht, wieso soll er abgeschoben werden oder haerter bestraft werden wie ein deutscher in D.? wir sind keine hoehlenmenschen mehr, und wie wuerde es denn in unseren nachbarlaendern ankommen wenn wir auf einmal so viele auslaender ausweisen wuerden? ja, spul ma 75 jahre zurueck

Achso, zu bemerken ist das ich frueher als ich 14 war von 3 Russen zusammengeschlagen wurde, also habe ich absolut keine symphatie fuer dieses volk, nur denke ich das die ansichten der menschen in deutschland bald die NPD bei den wahlen sehr viel besser aussehen lassen wird
Kommentar ansehen
08.03.2008 16:28 Uhr von LOS KACKOS
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@FriFra: ich wohn auch in der nähe von leipzig, und weiß das es genug kriminelle ausländer, z.b. russlanddeutsche gibt um sowas zu machen!
Kommentar ansehen
08.03.2008 16:38 Uhr von cruelannexy
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
*hier*: ich will mal die leute aufmischen hier die hier die ganze zeit kacke labbern also bin selbst ein russlanddeutscher und weiss was hier manchmal in diskos lost ist hier meine ich russendiskos oder diskos die von russen viel besucht sind... die tue ich mir einfach ni an und geh da nicht hin weil die meisten *russlanddeutsche* debile dorfbewohner sind die 2+2 nicht zählen können und hier einen auf dick machen und sich gegenseitig oder anderen fresse einschlagen weil die eben nix anderes können... sind aber nicht alle so!!! hab auch russlanddeutsche als kumpels die ganz normal sind und sowas nicht nötig haben aber die sind so wie ich das sehe in der minderheit! deswegen jo party disko usw gehe ich sowieso nur mit deutschen kumpels ;) macht mehr spass und gibts meist kein stress!
Kommentar ansehen
08.03.2008 17:26 Uhr von hersham
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
lächerlich: an alle die hier die ganze zeit auf dem anti-ausländer-trip sind:

schaut doch einfach mal nach Aue und der Begnung mit Lok Leipzig, oder auch einfach die letzten Begegnungen von Lok und Dynamo Dresden, oder auch besser einfach nach Dresden zu einem Spiel gegen Union Berlin.

Fällt euch was auf? gut, da ist keiner gestorben, aber Schlägereien und Straßenschlachten gibt es auch unter Deutschen! Also stellt doch bitte nicht verallgemeinernd auf der Herkunft ab, sondern achtet viel mehr auf die Menschen. Idioten gibt es hier und da, wer sich das nicht eingesteht, lebt noch im Dunklen.

Sicher mag es sein, das die Deutsche Jugend ein kleinwenig zivilisierter ist, in anbetracht der sozialen Umstände sollte das aber nicht überraschen.

Aber gehe sowieso davon aus, das mindestens die Hälfte hier überhaupt nicht versteht, wovon ich überhaupt spreche...
Kommentar ansehen
08.03.2008 17:51 Uhr von skunkyinthebackyard
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Noch Fragen??? Es geht eigentlich nur um fünf Leute, die für alle Innenstadt-Diskos Hausverbot haben, weil sie grundlos Gäste zusammengeschlagen und unsere Mitarbeiter bedroht haben“, so ein Security-Chef. Von den Verboten seien polizeibekannte Türken, Iraner und Libanesen betroffen, bestätigt Behördensprecherin Diana Voigt. Diese jungen Ausländer versuchen nun, mit bewaffneter Verstärkung in die Clubs zu drängen. „Die wollen sich ihr Drogengeschäft in den Diskotheken nicht kaputt machen lassen“, nennt ein Insider den möglichen Grund für die Angriffe. Denn die Security-Männer sollen auch Dealer von den Clubs fernhalten.
Kommentar ansehen
08.03.2008 17:51 Uhr von Netznews
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Inhumaner Behandlung vor kurzem haben wir auf drängen einer Russischen Kollegen eine Russen Disco besucht, nie wieder sage ich. Die Rausschmeißer haben einen Angetrunkenen Deutschen wie ein Totes Tier durch die Menge in Schwitzkasten getragen. Sein höfliches Angebot, selbst die Disco zu verlassen wurde nicht einmal beachtet.

Unser Kollege meinte, dass das gang und gebe sei, das die nicht Russen wie ein Totes Tier raus getragen werden.

Angesicht dieses Erlebnis würde mich gar Nicht wundern, wenn einer der raus geschmissenen durchdreht und einen absticht oder abknallt.

Trotzdem verurteile ich alle art von Gewalt und vor allem die Respektlosigkeit gegenüber anderen Menschen, ob sie Blond oder Schwarz sind.
Kommentar ansehen
08.03.2008 17:53 Uhr von Eisbaer2000
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Wenn: ich die Kommentare hier lese weiss ich wie es um die deutsche Volksseele bestellt ist. Da steht in dem Artikel das der Erschossene ne andere Nationalität als ne rein deutsche hat und schon ist es für viele in Ordnung das es bei einer Massenschlägerei einen Toten gibt. Ferner frag ich mich was dafür spricht das er von jemanden seiner Ethnietät erschossen wurde, kommt mir eher so vor als hätten da ein paar von der Couleur die hier Leserbriefe schreibt sich nicht mehr auf das verbale beschränken wollen. Verdammt jetzt komm ich auch schon ins fabulieren. Und das zum Schluss 1. Jeder Ermordete ist ein Toter zuviel 2. Wenn wir auch alle Ausländer ausweisen wird die Kriminalität nicht weiter zurückgehen aber dann wüsstet ihr wenigstens das auch der Deutsche Verbrechen begeht.
Kommentar ansehen
08.03.2008 17:59 Uhr von TheDent
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Naja: "Denn die Security-Männer sollen auch Dealer von den Clubs fernhalten."

Also wenn ich mir die Türsteherszene, gerade in den Großstädten, so angucke wollen die wahrscheinlich einfach nur keine Konkurrenz haben.

Ansonsetn kommts doch ständig zu soner Scheiße vor Diskos. In den Westlichen Großstädten sinds sehr oft Ausländer, oder Immigranten mit deutschem Paß, in östlichen Großstädten eher Russen und Russlanddeutsche und in den ländlichen Gebieten sinds Glatzen die für Unruhe sorgen. Die Nationalität ist im Prinzip egal. Gewaltbereite frustrierte gibts überall, die müssten alle mal öfter flachgelegt werden, dann hätten sie auch nich so viele Agressionen.
Kommentar ansehen
08.03.2008 18:15 Uhr von Hier kommt die M...
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
skunkyinthebackyard: Wäre nett, wenn du die Quelle angeben würdest beim zitieren.
Dein post klingt, als würde er sich auf diesen Fall hier beziehen, tut er aber mitnichten.
Er ist aus einem Artikel vom 19. Oktober 2007.

Kann ja durchaus sein, dass es jetzt wieder um so etwas geht, aber ohne die Quellenangabe klingt das nur hetzerisch, sorry.

http://www.lvz.de/...
Kommentar ansehen
08.03.2008 19:02 Uhr von Dorce
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
So ist das nunmal: Ich habe selbst viele ausländische Freunde,jedoch bin auch ich der Meinung das jeder mit Migrationshintergrund bei bereits einer Straftat (Körperverletzung,bedrohung oder dergleichen) abgeschoben gehört.
Es ist zwar hart aber den Vernünftigen Ausländern wird es wohl kaum stören......
Denn die Menschen die in Deutschland leben wollen wissen sich auch zu benehmen.
Kommentar ansehen
08.03.2008 19:10 Uhr von Enryu
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Der Zentralrat der Juden Der Zentralrat der Juden kritisiert die Straßenschlachten in Leipzig da es gewisse Parallelen zu Straßenschlachten zu den Anfängen der NS Regime gegeben hat.

Refresh |<-- <-   1-25/75   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Thread locked


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?