08.03.08 13:40 Uhr
 333
 

Komfortflugzeuge für die Regierungsprominenz

Verteidigungsminister Jung soll für 700 Millionen Euro zwei gebrauchte Airbus A 340-300 anschaffen, die dann noch zu Komfortfliegern umgebaut werden müssen.

Die Polit-Prominenz, Kanzlerin Merkel u. a., will einfach bequemere Flüge. Allein der VIP-gemäße Umbau kostet 140 Millionen.

Diese Flugzeuge ersetzen zwei Airbus A310, die die Luftwaffe 1990 von DDR-Fluggesellschaft Interflug übernommen hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der-aus-dem-Busch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Komfort
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Politiker wirbt ungefragt mit Buch von Ex-SPD-Oberbürgermeister Münchens
Rechtes Newsportal "Breitbart" attackiert nun plötzlich Donald Trump
Martin Schulz fordert in Wahlkampfrede Abzug von US-Atomwaffen aus Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2008 11:01 Uhr von Der-aus-dem-Busch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum gebraucht kaufen ? Der deutsche Steuermichel ist sicher bereit, seine Brieftasche weit zu öffnen, um Kanzler und Co. die notwendige Bequemlichkeit auch in neuen Maschinen zu finanzieren.
Kommentar ansehen
08.03.2008 13:50 Uhr von Vollstrecker666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohne Worte dem Steuerzahler sei Dank !!!
Kommentar ansehen
08.03.2008 14:12 Uhr von Bibi66
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht? Aber nur wenn´s ein "Kom-FORT-UND NIE MEHR ZURÜCK"-Flugzeug ist.
Und die gibts wesentlich günstiger, bspw. in der ehemaligen Sowjetunion...
Kommentar ansehen
08.03.2008 14:16 Uhr von scuba1
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Flugzeuge: Einfach unfassbar was dieses Regierungspack sich leistet aber dem kleinen Mann erzählen er solle den Gürtel enger schnallen.
Diese Ganoven gehören eingesperrt in ein Bootcamp damit sie mal lernen was es heisst Respekt zu zeigen dem Geld der Steuerzahler das ihnen nicht gehört.
Aber die dummen CDU/SPD - Wähler sterben nicht aus.
Kommentar ansehen
08.03.2008 15:00 Uhr von Joeiiii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin zwar Österreicher aber da fällt mir auch beinahe die Kinnlade nach unten. Da wird was erzählt daß gespart werden muß, und dann sowas?

Das ist eigentlich Grudn genug für einen Aufmarsch vor dem Reichstag um gegen Steuergeldverschwendung zu protestieren.

Ein paar Sprüche für Transparente:

Die Regierung braucht keine neuen Flugzeuge - Sie braucht fähigere Politiker!!!

82 Mio Menschen müssen sparen.... damit unsere Kanzlerin bequem fliegen kann.

So hoch wie die aus Steuergeldern finanzierten Flugzeuge fliegen können, so tief stürzt ihr ab bei der nächsten Wahl.!!!

....usw ;-)
Kommentar ansehen
08.03.2008 16:04 Uhr von cruelannexy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LOL^: die wollen mehr luxus ? wie wärs mit einem trabbi angie ? da bauen wa 2 flügel an de seiten da kannste damit fliegen...

arbeit wird nach leistung bezahlt und ich bezweifle stark ob der trabbi mit flügeln schon nicht zu teuer wäre...

armes deutschland
Kommentar ansehen
08.03.2008 16:21 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
habt verständnis fürs politbüro, raketenabwehr im politbüroflugzeuge in zeiten des terrorismus sind obligatorisch... :)
Kommentar ansehen
09.03.2008 12:32 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naaaja: OK - es ginge bestimmt auch eine Nummer kleiner, der A330 zB gebraucht, oder aber Nägel mit Köpfen machen und Airbus was Gutes tun und A350 neu ordern...- beides wirtschaftlicher, bei fast gleicher Reichweite.

Mein Pro schaut so aus:
-größere Reichweite
-Gebrauchtkauf
-Servicevetrag langfristig

bringt unserer Wirtschaft was

Contra:
Die Art und Weise, wie das relativ hopplahopp durchgeboxst werden soll...- und das sie vierstrahlig protzen wollen.

Fazit: es ist ja noch nichts entschieden, was die Großflieger betrifft und ich hoffe Jung kommt so nicht damit durch und die Herrschaften überlegen sich, wie sie die Kohle besser unter die Spezialisten bringt.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen
Fußball: St. Pauli bietet Philipp Lahm einen Vertrag an
Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?