07.03.08 16:25 Uhr
 14.910
 

90 Millionen Aufrufe: Neuer Youtube-Spitzenreiter wirft Zweifel an Zählung auf

Ein recht schlichtes Elektropop-Musikstück namens "My Hot Hot Sex" ist zurzeit mit 90 Millionen Klicks unangefochtener Youtube-Spitzenreiter. Doch der seit knapp einem Jahr in die Video-Plattform eingestellte Song der brasilianischen Band "Cansei De Ser Sexy" wirft zunehmend Rätsel bei der User-Gemeinde auf.

In einem Internetforum wird bereits in Zweifel gezogen, dass es möglich ist, dass das Musik-Video 40 Millionen Klicks in drei Wochen verbuchen konnte, zumal ein fast 40-fach geringeres Verhältnis zwischen der Anzahl der gezählten Aufrufe und der abgegebenen Video-Comments gegenüber vergleichbaren Videos zu beobachten sei.

Es gibt bereits Stimmen, die ein Script hinter dem Video vermuten, welches zum Erfolg "beitragen" könnte. Die australische "Sydney Morning Herald" hegt hingegen eine andere These. So könnten triviale Schlüsselbegriffe wie "Barrack"; "Obama", "Sexy" und "iPod" die User in Scharen zum Klick verführen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Million, Neuer, Spitze, YouTube, Zweifel, Aufruf, Spitzenreiter, Zählung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2008 16:20 Uhr von Nesselsitzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und hier ist der obligatorische Youtube-Link zum derzeitigen Spitzenreiter(?): http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
07.03.2008 16:55 Uhr von Bierlie
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Cheater: Ich glaub nicht dass da richtig sein kann. Die Top Videos sonst haben so 40 Millionen+ und diese Band ist gar nicht bekannt. Ein Script könnte die Lösung sein oder ein Fehler bei Youtube.
Kommentar ansehen
07.03.2008 17:31 Uhr von fail
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Durch solche Meldungen: steigt natürlich die Zahl :) Super PR ;)
Kommentar ansehen
07.03.2008 19:06 Uhr von fir3
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Meinung: Ich finde diese Musik unterirdisch. Aber man wundert sich doch immer wieder, welche Trends es im Ausland gibt. Vielleicht finden die Franzosen oder Spanier sowas ganz toll. Oder eben die These mit den Suchwörtern. Script halte ich auch für plausibel, vielleicht hat diese Band das nötig, und allzu schwer kann das nicht sein.
Kommentar ansehen
07.03.2008 20:00 Uhr von Scarb.vis
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Mal rein Hypothetisch. Also es ist möglich das man die Seite in einen Frame einbaut. Diesen macht man dann 1px * 1 px groß. Nun bekommt der Surfer nicht mit, das nebenbei auch noch ein Video angeschaut wird.

Nun macht man das auf 100ten Pornosites und da haste deine 90milionen Klicks
Kommentar ansehen
07.03.2008 21:08 Uhr von tha_specializt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
korrekt: Einen Automat zu programmieren der entsprechend Zahlen verursacht ist recht leicht ... sogar ich schaffe das in ca. 30 min. In Verbund mit einer Proxy-Liste is das ganze dann sogar nicht detektierbar und daher äusserst effektiv.

Schade, dass Youtube nicht gegen solche Techniken gefeit ist, man kann sie mit einem großen Entwicklerteam nämlich sehr stark einschränken ... wohl auch ein indirektes Anzeichen für die Inkompetenz der derzeitigen Youtube-Entwickler
Kommentar ansehen
08.03.2008 00:39 Uhr von HarryL2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hab das schon mind. 50 mal abgespielt.
Kommentar ansehen
08.03.2008 04:19 Uhr von Kennyal
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ tha_specializt: Ich bezweifle ganz stark, dass du auch nur annähernd 90 Millionen Proxy-server findest.

Somit ist dein Post völliger Quatsch.

Ich glaube auch nicht das da irgendein Script/Bug hintersteckt, ich glaube das es sich tatsächlich 90 Millionen Leute angeschaut haben.

Das Lied gefällt vielen Leuten sehr gut, und das Lied kam schonmal in einer iPod touch-Werbung vor (was das ganze schon hochpusht). Zusätzlich dazu kommen jetzt die Views dank solchen News wie hier.
Kommentar ansehen
08.03.2008 09:25 Uhr von kopfnigger
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
woah jop das kann nicht sein das lied ist zu scheiße :D
Kommentar ansehen
08.03.2008 13:28 Uhr von tha_specializt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man nichzt fähig ist, das Szenario im ganzen durchzudenken, dann würde ich solche Spitzen und Angriffe am besten unterlassen, aggressives Geflame wird hier nicht lange geduldet.

Zum einen würde man weit weniger als 90 Mil. Proxys benötigen, denn ein solcher ist nur nötig wenn Youtube aufgrund irgend eines internen DB-Indexes die entsprechende IP sperrt bzw. ausschliesst. Ich vermute, dass die maximale Anzahl / Zugriffe / Minute im Bereich zwischen 100 und 1000 liegen wird, erst ab dann ist sichergestellt dass auch defekte Router / Kollisionsträchtige, lokale Netzwerke NICHT gesperrt werden. Man könnte nun Wahrscheinlichkeiten errechnen, und anhand von vielen Faktoren eine Näherung an eine eventuelle Möglichkeit erhalten, anhand der man dann die benötigte Anzahl der Proxys erfahren wird, aber das lassen wir jetzt lieber, es übersteigt sowieso den Horizont von Flamern ;-).

Mittlerweile geht die Anzahl an verfügbaren Proxys in die hunderttausende, wenn man lange recherchiert. Bis man die alle angesprochen hat ist die "Wartezeit" bei Youtube für die allerersten Proxys schon wieder vorbei, man kann also wahrscheinlich bereits nach wenigen Dutzend Proxys wieder am Anfang der Liste beginnen, das ist problemlos mittels einer mathematischen Funktion nachweisbar und tatsächlich sogar sehr üblich bei gezielten Angriffen auf irgendwelche Opfer durch Scriptkiddies, es gibt eine ganze Sparte die sie diesem Bereich und dem Theorem der Unerkennbarkeit des einzelnen widmet.

Und nun frage ich dich: Was ist jetzt denn genau Quatsch? Die Realität? Hihi...
Kommentar ansehen
08.03.2008 16:53 Uhr von makeITaBETTERplace
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die arme plattenindustrie: is doch super, verstehe garnicht das problem .. okay 90 millionen aufrufe sind schon aussergewöhnlich, aber letzten endes wächst das inet immernoch minütlich.
Und es werden halt immer mehr menschen auf die möglichkeit sich musikalisch im inet zu orientieren aufmerksam ...
ausserdem hatte nesselsitzer absolut recht, wenn er anmerkt, daß es mehr als nur die deutschen/eur/ami-musik-produkt-empfänger gibt... ru/br oder die ganzen osteurpäischen kulturen haben nicht das gleiche interesse an bushido, 50 cent, spears aguillera und wie sie alle heissen.
Kommentar ansehen
08.03.2008 20:02 Uhr von Kakerl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich kenn CSS: und find sie super. Vor allem live recht klasse.
Hot hot sex wurde ja auch bei einer Apple Werbung verwendet, d.h. alleine durch Apple Fan Boys kommt wahrscheinlich einiges an Views und halt Fans von CSS.
Oder Leute die nach Cascading Style Sheets suchen.
Hmm, aber über 90 Millionen Views hören sich schon eeetwas dubios an^^
Naja, ich find es trotzdem toll für die Band^^
Und für alle die das Lied scheiße finden, empfehle ich das Lied CSS SUXXX^^
Achja, sie waren übrigens auch Vorband von Gwen Stefani (erklärt aber ich nicht wirklich die riesige Menge an Views)
Kommentar ansehen
09.03.2008 12:06 Uhr von BalloS
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Lesen verlent @ Spiegel ??? Ist denn bisher keinem aufgefallen, dass das Video nicht "My Hot Hot Sex" heisst, sondern "Music is My Hot Hot Sex" !!!!!!!!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?