07.03.08 16:30 Uhr
 4.065
 

Kuba: Zensur des Internets von Studenten ausgetrickst

Wie die "New York Times" berichtet, konnten kubanische Studenten die Internet-Zensur des Staates austricksen. Dabei machten sie Videoaufnahmen, die sie über mobile Speichergeräte weitergaben.

Zudem haben die Studenten Ricardo Alarcon, dem Präsidenten der Nationalversammlung der Poder Popular, unangenehme Fragen, wie zum Beispiel, warum sie nicht auf Google zugreifen dürfen, gestellt und dies gefilmt.

In Kuba wird nicht nur das Internet, sondern auch die Meinungsfreiheit und die Pressefreiheit zensiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Student, Kuba, Zensur
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2008 17:07 Uhr von StoWo
 
+22 | -10
 
ANZEIGEN
als ob Als ob das in Deutschland anders wäre... nur ist´s hier nicht so präsent und Medienwirksam wie in Kuba.
Kommentar ansehen
07.03.2008 17:19 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Bei Herrn Castro: Hätte man sich ja nicht getraut soetwas zu schreiben.
Mediengeplänkel.
Jetzt sind die USA wohl sehr ambitioniert, Castros nachfolger zu stürzen und die Diktatur zu kippen.

Google zensiert schon von alleine, wenn man dies nicht in den Einstellungen deaktiviert.
Auch der Windows Phishingfilter der beim IExplorer automatisch überwacht welche seiten du besuchst und sie bei illegalem inhalt sperrt.
Kommentar ansehen
07.03.2008 17:50 Uhr von Christik
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Oh Mann Das ist doch gut, das sie eine Barriere abgeschafft haben.
Allerdings stören mich diese unqualifizierten "Deutschland ist doch genauso schlimm ihr seid nur zu blind es zu merken"-Kommentare gehörig.
Die Medien gehören nicht irgendwelchen großen Koorporationen (wie in USA oder Russland) und wir haben auch vollen Zugriff auf das Internet, und nein, ich bin kein Freund von Schäubles Gesetzen
Also geht eure Überwachungsstaattheorien bitte mit Morpheus besprechen.
Kommentar ansehen
07.03.2008 18:46 Uhr von Das allsehende Auge
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Deutschland nähert sich aber eher Kuba: Als umgekehrt - eigentlich ja schon.

Auf jeden fall entwickeln wir uns mehr vor als zurück - obwohl, das ist ja auch falschrum - wisst schon was ich meine - hoffe ich doch (noch).

Es wird alles dafür getan - und es ist nur eine Frage der Zeit bis es so weit ist. Beziehungsweise; Vielleicht ist es schon so weit und wir sind noch nicht darüber informiert worden.

Zu den Medien - die sind doch schon alle gleichgeschaltet - es gibt doch dort nur eine einzige Einheitsmeinung. Man kann das zum Beispiel daran merken, dass es dort kein "Shortnews" gibt - Vielfalt gibt (ausser in der Werbung), sondern, alle denken das gleiche.

Einsteigerseite zum Informieren

Internet-Zensur in Deutschland
Sperrungen sollen es Ihnen unmöglich machen, sich tausende Internetseiten anzuschauen
http://odem.org/...

Auch "Deutschland-Wette" - "Medien & Justiz" ist nicht schlecht - ist aber was für Fortgeschrittene (zwei mal auf Auge klicken u.a.).
Kommentar ansehen
07.03.2008 23:33 Uhr von Schiebedach
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wer: noch nicht gemerkt hat, wer bei uns in Deutschland kontrolliert und zensiert, ist auf der Ebene angekommen, auf die die tatsächlich Regierenden -und damit meine ich noch nicht einmal die "gewählten Volksvertreter" - die Deutschen drücken.
Sonst müßten wir nich bei jedweder Äußerung voransetzen, kein Nazi, Antisemit, Fremdenfeindlicher, Kommunist oder wer weiß noch was zu sein.
Weshalb werden sonst selbst in Polizeinachrichten die Täternationalitäten fst immer verwschwiegen?
Warum spricht man von der "Russenmafia" ohne zu erwähnen, od diese Leute nicht noch einen weiteren Pass haben?
Fragen über Fragen.
Kommentar ansehen
08.03.2008 12:14 Uhr von chazy chaz
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
wie kann man: die Meinungsfreiheit und die Pressefreiheit zensieren?
Kommentar ansehen
08.03.2008 13:55 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
zensur: bringt doch in der heutigen zeit egal auf welche weise nix mehr....wann begreifen die das endlich
Kommentar ansehen
08.03.2008 15:24 Uhr von Das allsehende Auge
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
chazy chaz: In dem man das schreibt was der Redakteur lesen will bzw. er einem vorgibt wie man was zu schreiben hat.

oder so bzw. so noch nicht (ganz) - Zitat

»Die Internet-Entwicklung gibt ihm [dem Internet-Nutzer] unweigerlich die Kontrolle darüber, welche Informationen und Inhalte ihn wann und wie erreichen. Das neue Medium ist nicht mehr auf Vermittler wie Verlage, Sender, Zeitungen oder die Musikindustrie angewiesen. Im Internet wird eine Massenkommunikation von Individuum zu Individuum möglich. Auf diese Entwicklung hin zur Nutzerkontrolle sind wir bisher nicht vorbereitet.
Wir müssen neue Regulierungsmechanismen entwickeln.«
Dr. Marcel Machill, Jens Waltermann: Verantwortung im Internet, Selbstregulierung und Jugendschutz, Seite 9f.; Verlag Bertelsmann Stiftung, Gütersloh 2000
(Quelle u.a. odem.org)

Und über Meinungsfreiheit brauchen wir uns garnicht unterhalten - dann gibt’s nämlich "Keule" - auch wenn man nur eine einige Person anprangert - nicht ein ganzes Volk z.B..
Kommentar ansehen
08.03.2008 15:29 Uhr von chazy chaz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Auge: aber ich schränke doch die Freiheiten ein und zensiere sie nicht.
Ich zensiere die Medien.
Ich verstehe natürlich was gemeint ist, aber die Formulierung kam mir komisch vor.
Kommentar ansehen
08.03.2008 20:29 Uhr von Dare_13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wie werden denn "Meinungsfreiheit und Pressefreiheit" zensiert? Die Medien werden zensiert, aber die Freiheit kann höchstens eingeschränkt werden ;-)
Schön, dass da Leute auf ihre Weise gegen diese "Unfreiheit" kämpfen, auch mal ohne Anschläge oder sowas in der Art.
Kommentar ansehen
08.03.2008 21:19 Uhr von skipjack
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hasta la vista. Hasta la vista.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?