07.03.08 15:46 Uhr
 4.425
 

Gebührenerhöhung beschlossen - GEZ-Gebühren ab Januar 2009 teurer

Um 95 Cent steigen die Rundfunkgebühren im Jahr 2009. Am gestrigen Donnerstag wurde auf einer Ministerpräsidentenkonferenz die Erhöhung beschlossen. Demnach erhöhen sich die Gebühren ab Januar 2009 auf 17,98 Euro.

Die Sender ARD und ZDF und Angebote des Deutschlandfunks werden durch die Einnahmen der Gebühren finanziert. Des Weiteren erhalten auch Landesmedienanstalten Gelder von den Einnahmen.

Nun müssen nur noch die Parlamente der Bundesländer zustimmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guugle
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gebühr, GEZ
Quelle: dwdl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Rippenentfernung befindet sich Magen von Sophia Wollersheim in den Brüsten
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
US-Medien hatten lange Zeit über Harvey Weinstein Bescheid gewusst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2008 15:49 Uhr von Chriz82
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
gez abschaffen war nicht mal die rede davon, und stattdessen die einführung einer medienpauschale? diese gez macht mir angst, hat was stasi oder ss mässiges.
Kommentar ansehen
07.03.2008 16:01 Uhr von awv
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Juhu: endlich teuer! Da kann ARD und ZDF noch mehr digitale Kanäle bauen, die zum einen nur Schrott bringen und zum anderen von den meisten Deutschen nicht empfangen werden können.

Das nenn ich Fortschritt. Frühern dachte ich immer das man nur dann für Sachen zahlt, wenn man die nutzt, jetzt weiß ich es besser! Danke
Kommentar ansehen
07.03.2008 16:09 Uhr von Fensterplatz
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
GEZ ABSCHAFFEN !
Kommentar ansehen
07.03.2008 16:19 Uhr von iammrvip
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ohja: wir machen ja nur von 6 uhr bis 20 uhr zwischen jeder sendung werbung!

da wird aber für mehere millionen die rechte an olympia und jedem anderen scheiß, vor allem jedem scheiß fußballspiel kaufen, müssen leute, die diese sender überhaupt nicht gucken, dafür blechen! herrlich!
Kommentar ansehen
07.03.2008 16:49 Uhr von KarlvonAachen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
GEZ Gemeine Eintreiber Zunft: Naja ..der Sherif von Nothingham hätte es nicht besser machen können.
Lieber zahle ich für was , was ich mir auch ansehe und nicht nur weil ich einen Rundfunkempfänger besitze.
Kommentar ansehen
07.03.2008 16:51 Uhr von xjv8
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin auch der: Meinung: WEG mit GEZ!!
Kommentar ansehen
07.03.2008 16:59 Uhr von juergen515
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Super dann zahlen halt noch weniger ;)
Kommentar ansehen
07.03.2008 17:29 Uhr von Kenny09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja günstig! NUR 95 Cent, Prozentual gesehen also eine drastische Erhöhung für doch immerhin so viel Luxus, den wir dadurch genießen. /ironie off

Das ist doch nicht deren Ernst! Ich als junger Bürger mit Rechtsempfinden zahle den Schrott nur aus Zwang, kann jedoch dennoch nicht nachvollziehen WARUM. Naja wer Auto fährt fragt sich auch wo seine Mineralölsteuer und die dazugehörige Mehrwertsteuer (Steuern auf Steuern, Bürokratie 4tw) bleibt. Denn damit müsste man, wenn es tatsächlich im Straßenbereich bleiben würde, auf Blattgold fahren.

Armes Deutschland...
Kommentar ansehen
07.03.2008 17:33 Uhr von Mr.E Nigma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Verstößt die GEZ Gebühr eigentlich nicht gegen die Verfassung ? Das ist doch nur eine versteckte Kultursteuer ! Wie kann es in einem Rechtsstaat möglich sein das ich mit dem Erwerb eines Fernsehgerätes dazu verpflichtet bin GEZ zu zahlen egal ob ich das Angebot der öffentlich Rechtlichen nutzen möchte oder nicht ?

Wenn die Öffentlich Rechtlichen Kohle haben wollen, sollen sie ihre Sender verschlüsseln ! Für das Geld was einem da aus der Tasche gezogen wird, könnte ich mir bei z.B. Premiere, Programme kaufen die mich im Gegensatz zu den ÖR auch interessieren !
Kommentar ansehen
07.03.2008 17:42 Uhr von soereng
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
heute schon: ab-GEZ-ockt ??
Kommentar ansehen
07.03.2008 18:25 Uhr von herrderdinge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin ich froh: dass ich im Ausland lebe, wo es das nicht gibt. Aber mit den Deutschen kann man es ja machen!
Kommentar ansehen
07.03.2008 18:29 Uhr von Severnaya
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
selber: schuld wer da nen paar vichsern die karibik, nutten und immobilien bezahlt, sowas von lächerlich und hätten alle nen paar eier in der hose und würden nich sofort bei jeder mahnung den beutel öffnen wär dieser vebrechersumpf schon längst trockengelegt...meine meinung
Kommentar ansehen
07.03.2008 20:20 Uhr von CyG_Warrior
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: geht´s hier denn nicht, wie es im Ausland (Österreich + Schweiz glaube ich, korrigiert mich) geht:

Beim Kauf eines TV´s oder Radios wird zusammen mit dem Kaufpreis eine EINMALIGE Gebühr erhoben und gut ist´s...ist aber für unser börokratieversessenes Deutschland wohl mal wieder zu einfach... *stöhn*
Kommentar ansehen
07.03.2008 20:25 Uhr von nurichweißbescheid
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wird Zeit: das man nur noch für das bezahlen muß, was wirklich gesehen wird. So finanziert man ja das Traumschiff und andere Rentnerprogramme mit. Ich bin durchaus bereit, Gebühren abzudrücken, das duale Rundfunksystem hat seine Berechtigung. Aber dann bitte nur die Kohle für das Auslandskorrespondentennetz ausgeben, gute Dokus, gute Reportagen etc. Wenn man was anspruchsvolles sehen will, muß man ohnehin Arte, Phoenix oder 3sat einschalten. Z.B. auf ARD kommen 2-3 interessante politische Diskussionsrunden oder Formate wie Polylux, die es wert sind, produziert und gesehen zu werden.
Leute die fordern, Rundfunkgebühren ganz abzuschaffen, haben keine Ahnung was ihnen blüht, wenn nur noch private Sender massenrelevanten Müll auf den Fernsehmarkt werfen.
Diese sollten sich mal in gebildete Menschen reinversetzen, denen RTL2 Nachrichten nicht reichen und die armselige deutsche Adaption von US-Serien.
Aber derzeit kommen 7 Milliarden an Rundfunkgebühren zusammen, das ist zu viel Kohle, wenn man sieht, wieviel Mist davon finanziert wird. Außerdem sollten die öffentlich-rechtlichen sich aus dem Poker um Sportrechte raushalten, das hat für den Konsumenten keinen Sinn dafür draufzuzahlen, ob man nun DFB oder UEFA-Cup auf Sat1 oder ZDF guckt ist völlig egal. Wobei die privaten dann nur das ein oder andere Kracherspiel übertragen würden....
Kommentar ansehen
07.03.2008 20:34 Uhr von nurichweißbescheid
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@CygWarrior: In Österreich und der Schweiz sind die Rundfunkgebühren sogar höher als in Deutschland!, fast kein europäisches Land hat keine Rundfunkgebühren. Und Deutschland liegt nur 20€ über dem europäischen Jahresschnitt was Rundfunkgebührenabgabe angeht. Wenn man das mit dem Durchschnittseinkommen gegenrechnet, zahlt man in Deutschland kaum mehr oder weniger als in anderen Ländern.
Ich bin dafür, dass die ARD keine Unterhaltungsformate mehr produziert, sowas wie Lindenstrasse, Tatort, Traumschiff, und vor allem der ganze Volksmusikmist passt nicht zu dem Grundversorgungsauftrag. Für Volksverdummung sind die privaten zuständig. Allerdings sind die öffentlich-rechtlichen zu einem Vollprogramm verpflichtet, da wirds schwierig, keine Unterhaltung mehr zu senden. Naja bei 7 Milliarden, meinetwegen noch nen Tatort oder andere Kultkrimis. Aber bitte kein Forsthaus Falkenau, Landarzt, Traumschiff etc. Auch wenn damit das ältere Publikum diskriminiert wird und nur noch jüngere der werberelevanten Zielgruppe angesprochen werden, ist der gesetzlich vorgeschriebene höhere Mindeststandard als bei den Privaten hier nicht mehr vorhanden.
Kommentar ansehen
07.03.2008 21:36 Uhr von CyG_Warrior
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@nurichweißbescheid: Uuh, sorry....da war ich wohl falsch informiert, DANKE für die Infos!

Und den Rest Deiner Beträge unterschreibe ich sofort! Zwei + für Dich!

BtW, Kennt hier jemand einen, der "DLF" länger als 30min am Stück hört? DEM Sender zu lauschen ist ja genau so interessant, wie einer Wanderdüne beim Wandern zuzugucken...
Das was DIE bringen, kann ich mir auch ratzfatz aus dem Web besorgen....= Überflüssig = Spar-Potentional

Arte, Phönix und 3Sat sind ihr Geld absolut wert, gucke ich auch regelmässig.
GANZ können/sollten wir nicht auf die GEZ-finanzierten Programme verzichten, dann könnten wir uns in Richtung "Bildung und Kultur" auch auf die "Bild" und die "Regenbogen-Presse" beschränken....nur dieses dauernde drehen an der Gebühren-Schraube ist doch das, was alle nervt. Von dem immer weniger werdenden Geld, was wir in der Tasche haben, nimmt uns der Staat per GEZ zwangsweise immer mehr weg...könnte man "versteckte Steuer" oder "Zwangsabgabe" nennen.
Es sollte mal lieber der Verwaltungs-Apperat der Sender abgespeckt werden...und wer braucht bitteschön 3 Fernseh-Balletts und mehrere Orchester???
Auch wenn ich den Tänzer/innen und den Musikern ihre Arbeitsplätze durchaus gönne...
Kommentar ansehen
08.03.2008 01:19 Uhr von StanS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Gollum Kapitel2: Den Satz "Ich verfüge weder ..." brauchst Du nicht, da niemand verpflichtet ist, gegenüber den "Geldeintreibern" der GEZ Auskunft zu geben. Man ist auskunftspflichtig gegenüber der GEZ, nicht aber gegenüber den Leuten, welche an den Türen klingeln. Diese arbeiten lediglich im Auftrag der GEZ (auf Provisionsbasis), sind aber nicht bei der GEZ angestellt. Sie haben die gleichen Rechte (und Pflichten) wie jeder andere Bürger.

Unabhängig davon finde ich es eine Frechheit, dass die GEZ die Gebühren schon wieder erhöht, und zwar um unverschämte 5,3%. Es wird Zeit, dass die Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks reformiert und die GEZ abgeschafft wird.
Kommentar ansehen
08.03.2008 10:20 Uhr von nurichweißbescheid
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@Boxer1942: Nanana, da sind für meinen Geschmack aber ein paar zu viele volksverhetzerische Parolen, wie man sie nur von NPD-Stammtischen kennt. Darf man Fragen welchem Weltbild, bzw. welcher Propaganda zu zum Opfer gefallen bist, Mr. 1942, als Deutschland am größten war und alle Wein saufen konnten?
So eine Wortwahl und so eine Ansicht zum Thema kommt zustande, wenn jemand zu wenig öffentlich-rechtliches Fernsehen guckt: 1. guck mal Traumschiff, zur Entspannung und zum Abbau deines unbegründeten Hasses. 2. guck mal ein paar Reportagen und Politsendungen und lass deinen Geist nicht nur von dummen Parolen regieren sondern bilde dir deine eigene Meinung!
Dann bist du auch vielleicht in der Lage, dein scheinbar beschränktes Vokabular um weitere Begriffe wie "Politik = Volksverräter" oder "Politiker = Brut" etc.
Also nicht nur, wie von dir gefordert, zu den Wahlen das Hirn einschalten (Ja was soll ich denn wählen damit alles wieder so is wie 1942 ?) sondern eventuell schon vorher, das soll zu sachlichen Kommentaren und sogar konkreten Verbesserungsvorschlägen verhelfen, hab ich gehört.
Kommentar ansehen
08.03.2008 13:01 Uhr von denksport
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
bedenklich: Arme alternativmedien im Internet / Fernsehen werden durch dieses Sponsoring der Fettarsch-Fernsehsender um Ihre Kundschaft gebracht. Das verstößt doch normal gegen jede Fairness.
Ist so eine Monopolstellung eigentlich mit EU-Recht vereinbar?
Kommentar ansehen
08.03.2008 13:26 Uhr von megaakx
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: Ich denke, die Idee mit der GEZ war mal okay gewesen aber mittlerweile ist das System überholt. Die brauchen sich nicht zu wundern wenn sie unbeliebter bei der Bevölkerung werden - Abmahnungen gegen Webseitenbetreiber obwohl Worte genutzt wurden, die mittlerweile im offenen Sprachgebrauch sind (warum bloß??) oder die stetige Erhöhung. Neues Jahr -> Neue Erhöhung. Kann das so weitergehn? Auf der einen Seite bemängeln die ÖRs, sie hätten nicht genug Geld, dann sieht man diese übermäßig gestalteten Shows, die nebenbei noch teilweise Fremdfinanziert werden (siehe Gummibärchen)
Es ist Zeit für eine umfassende Reform der GEZ und Entschlackung des Verwaltungsapparates.

Bin mal gespannt wann diese Gebühr auf 40 Euro angewachsen ist. Und da die Gebühr ja von unseren netten Volksvertretern genehmigt wird ist auch ein Seitenhieb auf diese unvermeidbar - Fakt ist, das diese sich fast nur noch durch Schlammschlachten (siehe diverse Polittalks) oder Abzockversuche beim Volk "melden" - daher kann ich persönlich den Hass und die Frustration gegenüber dieser Kaste mehr als verstehn (beliebtes Beispiel: Mehrwertsteuer) Sparen sieht anders aus, siehe Schwarzbuch der Steuerverschwendung.
Kommentar ansehen
08.03.2008 14:00 Uhr von Borgir
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
hat sich mal einer: ausgerechnet wie viel geld die im monat einnehmen..und dann im jahr.....wo bitteschön geht denn diese ganze kohle hin????????
Kommentar ansehen
09.03.2008 05:16 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
medienpauschale? das wäre eine katastrophe!
dan könnte man den spinnern nicht mal mehr durch abschalten entgehen...
Kommentar ansehen
09.03.2008 19:23 Uhr von berniebaerchen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Und wieder mal die GEZ die es nicht lassen kann, neben unseren Politikern, uns in die Tasche zu greifen.
Fragt sich nur wofür?
Ist es das "tolle, unterhaltsame" Fernsehprogramm?
Oder doch eher die hohen Gehaltsansprüche der Bosse?

Wie dem auch sei.
Ich würde vorschlagen das öffentlich-rechtliche Fernsehen abzuschaffen. Was ist daran öffentlich? Dass man es empfangen kann? Toll. Aber zu welchen Preis, wenn man ehrlicher Zahler ist.
Sollen die den Krempel doch verschlüsseln. Innerhalb Europas kann es fast jeder via Sat empfangen und braucht außerhalb von Deutschland nicht einen Cent zu berappen.

Außerdem frage ich mich, wie die eine Zielgruppe von 18 bis 40 jährigen mit ihrem Programm ansprechen wollen.
Kommentar ansehen
09.03.2008 23:00 Uhr von nurichweißbescheid
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Bernie: Hilfe, schlimmer Kommentar. Das öffentlich-rechtliche Fernsehen abschaffen wollen, aber nicht mal wissen, was das überhaupt ist.
Es nennt sich öffentlich, weil es nicht privat ist. An dieser Stelle könnte ich einen riesigen Roman schreiben, dir das Wirtschaftssystem erklären und versuchen dir klarzumachen, was es für die Programmqualität / die Inhalte bedeutet, wenn sich damit ein wirtschaftlich orientiertes Unternehmen in privater Hand über Wasser halten muss. Aber ich glaube, wenn du imstande wärest, dass zu kapieren, würdest du so einen Kommentar erst garnicht abgeben. Offensichtlich machst du von den anspruchsvollen Angeboten ohnehin nur wenig Gebrauch, wenn dir das Begriffspaar "öffentlich" <-> "privat" in diesem Zusammenhang nicht in den Sinn kommt.
Ein Wort möchte ich dir noch zum Nachdenken mitgeben: "Unabhängigkeit". Viel Erfolg damit...
Kommentar ansehen
11.12.2008 19:00 Uhr von superandi68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
abzocke: piraten werden zur zeit von der deutschen marine gejagt.

die eigenen abzocker im land werden nicht verfolgt!!!!

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?