07.03.08 15:21 Uhr
 2.281
 

Musikindustrie: Youtube soll für Musikvideos zahlen

In den letzten anderthalb Jahren hat Youtube bereits Verträge mit den vier größten Labels abgeschlossen und verpflichtetet sich damit zur Zahlung, wenn Musikvideos ihrer Schützlinge auf Youtube gezeigt werden.

Beim Branchenportal Cnet sind jedoch weitere Beschwerden von Managern eingetroffen, die sich darüber empört zeigen, dass Youtube für ihre Musikvideos nicht zahlt. Neun von zwölf Videos seien professionelle Musikvideos und gehörten zu den meist angesehensten.

Youtube will deshalb sein System weiter optimieren und den Zahlungsaufforderungen der Manager entgegen kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chriz82
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Musik, YouTube, Musikindustrie, Musikvideo
Quelle: www.xonio.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2008 15:30 Uhr von Knuffle
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man Das ist wie im Mittelalter.. Neue Technologie oder Kultur (Immerhin ist Youtube wohl einer der Inbegriffe des Internets heute) wird sofort von anderen Organisationen beschränkt oder ganz verhindert, alle in ihrem eigenen Nutzen. Wieso sollte sich jemand eine CD nicht kaufen, nur weil er sich das Video davon (mit sehr dumpfem Ton) auf Youtube anschauen kann?
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:38 Uhr von Chillah
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
lächerlich: Punkt
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:42 Uhr von sioni_27
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
schweinerei: oh neee wollen die denn für alles geld haben
Kommentar ansehen
07.03.2008 16:34 Uhr von notalent
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
haben die nen schatten? die schneiden sich damit doch ins eigene fleisch! die qualtiät der videos bei youtube ist so schlecht, das diese höchstens interesse wecken können, aber nicht vom erwerb des titels abhalten.

bei myspace kann man sich auch die videos der künstler ansehen! müssen die dann bald für ihre eigenen videos bezahlen?
Kommentar ansehen
07.03.2008 16:38 Uhr von Ludoergosum
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.03.2008 16:53 Uhr von Slaydom
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Youtube: ist keine rentabele seite wie manche es denken.
Erst seitdem Google die Plattform gekauft hat, verdienen sie ein wenig, aber nicht genug um die kosten einzuspielen, Youtube gilt eigentlich nur als Werbeplattform für Google
Kommentar ansehen
07.03.2008 18:06 Uhr von Fenrye
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: illegal ist nicht ganz korrekt,bzw trifft es nicht auf alle clips zu!
ein großteil ist ein mitschnitt von MTV oder woher auch immer und ist somit nicht wirklich illegal,sonst wäre der VHS mitschnitt zu haus auch illegal,da man damit ja auch zu freunden usw. rennt zum vorführen...usw....oder irre ich mich jetzt...ansonsten bitte ich um aufklärung! :)
Kommentar ansehen
07.03.2008 18:54 Uhr von Enny
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
absolut richtig: Naja, einerseits ist Youtube nicht gerade was für den Profi wie mich. Das was da angeboten wird ist qualitativ unter aller Sau.
Aber andererseits gibt es auf jedes Musikstück auch Rechte die bezahlt werden müssen.
So gesehen ist das absolut nachvollziehbar.
Kommentar ansehen
07.03.2008 23:16 Uhr von newsfeed
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
aha: Wie ich sehe sind ja schon einige der MM hier ... Anders kann ich mir manche Kommentare nicht erklären!

Reden wir doch mal über die doppelt und dreifach zu bezahlenden Urheberrechtsabgaben bei Rohlingen, Hardware, Software! DAS ist eine Sauerei! 2 mal einfach so zu bezahlen weil man ja "könnte" (Witz in Tüten!) und einmal weil man möchte ... Das es in der BRD überhaupt machbar ist, zeugt von tief verpflochtenem Lobbyismus, der gerade in diesem Bereich 100% sichtbar zu Tage tritt.
Kommentar ansehen
08.03.2008 00:05 Uhr von Fliwatuet
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ [KaY] Dark-Z: was was was?
Videoclips, die man sich auf youtube ansieht, auf die gleiche Stufe stellen wie illegal gesaugte mp3s?
Welcher Musikliebhaber stillt sein Verlangen denn bei youtube?
Musikvideos, die man sich kostenlos ansehen kann, sind doch prima Werbung für einen Song / Album / Künstler.

Also bei solchen "Zahlungsaufforderungen" der ach so dramatisch zu Grunde gehenden Musikindustrie, sollte man alles runterladen was nicht bei drei auf dem Baum ist und an jede Person verteilen die einem über den Weg läuft...

Ich Protestzicke...
Kommentar ansehen
08.03.2008 00:30 Uhr von HarryL2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@notalent: "bei myspace kann man sich auch die videos der künstler ansehen! müssen die dann bald für ihre eigenen videos bezahlen?"


Soweit ich das durcheinander bei der GEMA verstanden habe: Ja.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?