07.03.08 14:53 Uhr
 1.600
 

Sind Frauen doch die besseren Autofahrer?

Aus Anlass des Internationalen Frauentages am 8. März überprüfte der Auto Club Europa (ACE) die Verkehrs- und Unfalldaten. Dabei stellte er fest, dass 65 Prozent der Verkehrsunfälle von Männern verursacht werden, außerdem haben diese 80 Prozent der Punkte in Flensburg.

Nach Aussage der Vereins werden Frauen weniger häufig bei Fahrten unter Alkoholeinfluss erwischt und verursachen weniger als ein Viertel der tödlichen Unfälle.

In Deutschland sind etwa ein Drittel der Autos auf Frauen zugelassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: msi999
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Frau, Autofahrer
Quelle: portal.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt
Jeremy Clarkons CLK 63 steht zum Verkauf
Erste Teststrecke für E-LKWs kommt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2008 14:43 Uhr von msi999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast! Die wichtigste Bezugsgröße fehlt in dieser Studie: Wieviel Prozent der gefahrenen Kilometer werden von Frauen gefahren. Die meisten Vielfahrer dürften Männer sein und damit steigt auch deren Risiko auf Unfälle und Punkte...
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:01 Uhr von pcsite
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Sind Frauen doch die besseren Autofahrer? Nein! ... sie sind genausoschlecht wie Männer!

*DUCKUNDWECH*
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:04 Uhr von moloche
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
nicht Aussagend: die Anzahl der Unfälle ist kein Kriterium für gutes "technisches" Autofahren.
bzw. wie definiert man gutes Autofahren

- möglichst wenig Unfälle?
- geschickt im Einparke?
- Beherrschung des Fahrzeugs im Grenzbereich?
- guter Rennfahrer?

(kurz nachdenk wieviel Frauen im Rennsport tätig sind)
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:17 Uhr von k4y
 
+7 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:43 Uhr von TrangleC
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Statistiken: Was in diesen Statistiken auch nicht berücksichtigt wird sind Unfälle die von Frauen verursacht werden, ohne dass die Frauen selbst in den Unfall verwickelt werden. Wenn zum Beispiel eine Frau die Vorfahrt misachtet, ein Mann muss eine Vollbremsung machen, ein anderer Mann schafft es nicht mehr und fährt ihm hinten rein. Die Frau fährt einfach weiter und sieht erschrocken in den Rückspiegel. "Huch, was machen die denn da?"
In der Unfallstatistik stehen dann nur zwei Männer die einen Unfall hatten.
Hab sowas schon öffter gesehen.
Wenn man sowas in die Statistiken aufnehmen würde, sähen diese ganz anders aus.
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:59 Uhr von Resistire
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
sind Frauen die besseren Autofahrer: nöööö!
Kommentar ansehen
07.03.2008 16:02 Uhr von msi999
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@TrangleC: nette Geschichte ... ;-)
Kommentar ansehen
07.03.2008 16:24 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Frauen fahren auch nicht mit ihrem Geschlechtsorga n
Schliesslich müssen sie mit ihrem Fahrstil auch nich anderen Frauen gefallen und sich damit profilieren (oder glauben das sie es müssten).
Kommentar ansehen
07.03.2008 16:40 Uhr von meisterallerklassen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
vielleicht im Traum, oder in einem anderen Leben: das soll jetzt nicht heissen, dass es keine Ausnahmen gibt :-)
Kommentar ansehen
07.03.2008 17:23 Uhr von Iokaste
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
... ich denke auch, dass Männer einfach gefährdeter sind, weil sie im Durchschnitt mehr Kilometer im Jahr abreißen als Frauen.

Und was das gute Fahren angeht... solange keine Definition dafür vorliegt, liegt das noch immer im Auge des Betrachters... :-))

Ich krieg z.B. auch die Krise, wenn da eine/r mit seinem Kleinwagen mit 100km/h auf die Linke Spur wechselt, obwohl ich mit 170 km/h von hinten angebrettert komme... :-)))) ... und ich bezweifle, dass ein gute/r Autofahrer/in dann fluchen würde...
Kommentar ansehen
07.03.2008 17:48 Uhr von Enny
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Hat damit nix zu tun: Das hat ja damit gar nix zu tun.
Frauen können nunmal nicht Auto fahren. Sie sind einfach nicht in der Lage dazu. Jeder Mann der sich schonmal freiwillig auf den Beifahrersitz gesetzt und die Frau hat fahren lassen kann da ein Lied von singen.
Kommentar ansehen
07.03.2008 18:13 Uhr von Ottokar VI
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hab auch eine Statistik: Leute ohne Führerschein sind für weniger als 1% aller Verkehrsunfälle in Deutschland verantwortlich. Was sagt uns das jetzt?
Kommentar ansehen
07.03.2008 20:54 Uhr von Donkanallie
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
33% der Autos auf Frauen zugelassen aber verursachen trotzdem 35% der Unfälle....Auf Männer sind 67% der autos zugelassen aber sie verursachen nur 65% der Unfälle....wer sind jetzt die besseren autofahrer?!?! :]
Kommentar ansehen
07.03.2008 21:51 Uhr von _-Chris-_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
i love this news: ich muss immer wieder feststellen wie Frauen das verkehrsverhalten negativ beeinflußen. Zum einen blockieren Sie immer die linke Fahrspur obwohl rechts ALLES frei ist. Zum anderen können Sie nicht einparken. Ne gute Freundin von mir hat seit 3 monaten den FS und hat schon 3 mal ne Wand und 1 mal ne Laterne gerammt !! Das darf nicht passieren.Frauen fehlt es zudem auch an der Orientierung. Was auch noch zu bemängeln wäre, ist die krampfartige Fahrweise, welche zu unkontrollierten Fahrverhalten führt. Ich frag mich echt wie manche durch die Prüfung kommen. Meiner Meinung nach, müssten Frauen eine Sonderprüfung ablegen wenn Sie unbedintgt ans Steuer wollen !
Kommentar ansehen
07.03.2008 22:16 Uhr von CyG_Warrior
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Dein Komentar trifft es recht gut.

Ich bin beruflich recht viel mit dem Auto unterwegs (~80.000 km/Jahr + ca. 30.000 km priv.) und kann eins sagen:
Im Strassenverkehr fallen mir durch unsichere/gefährliche Fahrweise auf:

Senioren zu ca. 20%,
Anfänger (Junge Leute) zu ca. 10%,
Männer (30-50) zu ca. 10%
und Frauen verbuchen den Rest von 60% für sich.
Ok, Ausnahmen bestätigen die Regel, aber die meisten Frauen, die mir auf den Autobahnen begegnen, fahren wie ein "Hascherl"...ständig bedroht, verängstigt...ich weiss auch nicht, wie ich das besser beschreiben soll...und die Mittelspur auf der BAB scheint für die reserviert zu sein...wann wurde diese Verordnung denn erlassen?

Frauen sind meiner Meinung nach (durchschnittlich gesehen) NICHT die besseren, sonder die (über)vorsichtigen Fahrer...was durchaus hier und da mal ein kräftiges Unfallpotential mit sich bringt.

Die Themen "Einparken" und "Stehende Hindernisse übersehen" lasse ich jetzt mal aus. ^^
Kommentar ansehen
07.03.2008 22:34 Uhr von Iokaste
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Tjaja ich zähle mich jetzt mal zu den Ausnahmen unter den Frauen...

... und sogar ich sage frei heraus, den allseits berühmten Satz.

"Frau am Steuer...Ungeheuer"

Doch zu unserer Verteidigung bzgl. der Blockierung der linken Spur. Auch Männer sind da keine Unschuldsengel ;-))
Kommentar ansehen
07.03.2008 22:38 Uhr von Slaydom
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
blöde: Studie. In Wahrheit fahren viele Frauen viel zu unsicher. Man kann zu 80% vorraussagen, welches Geschlecht vor einem fährt.
Natürlich gibt es Frauen die fahren können, aber meine Mutter zb kann nicht parken schaltet ständig in den falschen Gang und hat die meisten schäden am auto gemacht, meine Schwester kann nicht Parken und viele meiner Freundinen und Bekanntinen können leider auch nicht fahren.
Es stimmt aber, dass Männer die schwereren Unfälle bauen, dafür führen Frauen bei den kleineren Boliden schäden, wie gegen Tonne gefahren, gegen Bürgersteigkanten etc.
Was natürlich jetzt nicht heissen soll, dass nicht alle Frauen schelcht fahren.

Ach irgendwo habe ich mal gelesen dass auf 8Männer im Verkehr eine Frau kommt...!
Kommentar ansehen
07.03.2008 23:30 Uhr von wjo2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traue keiner Statistik die du Die Frage ist ja eher nach wieviel Kilometer ein Unfall passiert. Aus meiner Erfahrung würde ich sagen das Männer viel mehr fahren als Frauen.
Kommentar ansehen
07.03.2008 23:40 Uhr von seehoppel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ok, 65% der verkehrsunfälle werden von männern verursacht...
ein drittel der autos ist auf frauen zugelassen...
und wer von beiden soll jetzt besser fahren??
ich würd mal sagen ein drittel der autos wird von frauen gefahren und ein drittel der unfälle wird von frauen verursacht.

was sagt uns diese news:
lernt statistiken zu lesen!
Kommentar ansehen
08.03.2008 01:10 Uhr von Novae
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zulassung? Ich glaube das die Zulassung nicht so schrecklich viel aussagt. Autos von Ehefrauen und Töchtern sind sehr oft auf den Mann in der Familie angemeldet. Unsere vier Autos laufen auch alle auf meinen Dad, kommt uns Mädels einfach günstiger in der Versicherung.
Was heißt denn nun besser? So lang diese Frage nicht geklärt ist kann auch keiner den Titel für sich beanspruchen.
Und nochwas: Nur weil Männer mehr Kilometer fahren "dürfen sie auch mehr Leute platt fahren"? Ne, ne, nur die Wahrscheinlichkeit von anderen in einen Unfall verwickelt zu werden steigt.
Ich denke mal das die meisten schweren Unfälle von Männern verursacht werden, die meisten Blechschäden gehen auf das Konto von Frauen. Wie gesagt, ohne Bewertungssystem geht da gar nix....
Kommentar ansehen
08.03.2008 10:49 Uhr von fardem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
frauen sind vorsichtiger: frauen sind nicht besser aber eben vorsichtiger.. ich denke das hat was mehr mit instinkten zu tun.
ebenso ist es bewiesen das wenn man ein kind hat dann auch verantwotunsgbewusster fährt, hat auch was mit den instinkten zutun.

aber ich denke nicht das sie tchnisch besser fahren können, eher schlechter. Nur durch ihr vorsicht machen die weniger unfalle und männer sind da wohl eher risikobereiter.
wobei umgerechnet in gefahrene kilometer sind wohl kein unterschied da.. bzw sind die dann nicht besser.
die kfz versicherungen glaubten ja auch einst mal das frauen weniger unfälle bauen würden und hatten ja spezielle tarife und rabatte für frauen eingeführt, fragt ihr den euch nicht warum das heute nicht mehr so ist?
weil eben die studien gezeigt haben das das nur ein mythos istl.
Kommentar ansehen
08.03.2008 10:54 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer in der Küche hockt und ab und zu die Kinder vom Kindergarten abholt, wird wohl hoffenltich nicht ganz so oft in Unfälle verwickelt, wie Berufspendler die am Tag 100 km fahren oder so.
Also Frauen die neben Ihrer anspruchsvollen Tätigkeit als Mutter, Erzieherin, Facility-Manager, Koch, Buchhaltung und Einkauf auch noch etwas Geld verdienen wollen, werden sich keinen Halbzeit-Job suchen, der eine Anfahrt von mehr als 30km hat und auch nicht LKW oder Taxi fahren.
Erschreckend ist, dass trotzdem angeblich die meisten Blechschäden und Bagatellsachen von Frauen verursacht werden :s
Kommentar ansehen
09.03.2008 22:26 Uhr von gerdzettel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Frauen, die besseren Fahrer? Vergiss es!
Kommentar ansehen
10.03.2008 10:34 Uhr von Terminator02
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer verursacht denn mehr Unfälle an Mauern und Laternen. Da fallen ja wohl 98% zu den Frauen. Aber unter den Frauen gibt es auch einige Ausnahmen.
Kommentar ansehen
11.03.2008 05:44 Uhr von ron11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist wieder: eine statistik von vielen die viel sagt und doch nichts sagt und in den naechsten monaten wiederlegt wird durch eine andere statistik

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?