07.03.08 14:50 Uhr
 1.392
 

Das "Plunge Protection Team" verhindert einen Börsencrash

Das "Plunge Protection Team" wurde vom ehemaligen US-Präsidenten Ronald Reagen am 18. März 1988 per Erlass gegründet bzw. legitimiert. Dieses Team handelt stets auf Weisungen der US-Regierung, wenn Schieflagen an den Börsen drohen.

"Finanzmärkte sind heute eine Angelegenheit der nationalen Sicherheit", sagt Bill King, Marktstratege vom Investmenthaus Ramsey King.

Die Hauptaufgaben des Plunge Protection Teams sind die Erhaltung der bestehenden Finanzordnung und sichernde Maßnahmen bezüglich des Vertrauens der Marktteilnehmer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: :raven:
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Team
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks
330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2008 15:28 Uhr von glade
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
aha und wie hat das team nun den crash verhindert???

schön das ich jetzt weiss das es sowas gibt....
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:45 Uhr von :raven:
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@glade: siehe Quelle...
Kommentar ansehen
07.03.2008 16:02 Uhr von glade
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hab ich getan aber da steht nirgends das sie jetzt wirklich einen verhindert hätten sondern nur das sie das sie eingreifen wenn es zu schwankungen kommt....
Kommentar ansehen
07.03.2008 16:07 Uhr von patjaselm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@raven: [zitat] siehe Quelle [/zitat]

bitte??? dann schreib doch deine news das nächste mal direkt so:

abschnitt 1: "siehe quelle"
abschnitt 2: "siehe quelle"
abschnitt 3: "siehe quelle"

LOL
Kommentar ansehen
07.03.2008 16:18 Uhr von :raven:
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@glade: In einer freien Marktwirtschaft sollte der Preis bzw. der Wert eigentlich durch das Verhältnis von Angebot und Nachfrage entstehen. Wenn dieses PPTeam nun entgegen dieses grundlegenden Markgesetzes durch gezielte Käufe und Verkäufe den Markt manipuliert, wird das ganze Finanzsystem seiner Glaubwürdigkeit beraubt.
Wenn man sich die Historie der Geldmengen M1, M2 und M3 anschaut, sowie die Kursentwicklungen an den unterschiedlichen Börsen, scheint gerade die US-Börse ein irrationales Eigenleben zu entwickeln.
Kommentar ansehen
07.03.2008 16:24 Uhr von :raven:
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@patjaselm: Das wären zu wenig Zeichen... ;-)

Ich finde/fand es eigentlich bedeutend genug, dass der Finanzmarkt durch die US-Regierung manipuliert wird. Das dies nur durch gezielte Käufe/Verkäufe von Finanzprodukten geschehen kann, hielt ich offensichtlich für zu selbstverständlich.
Bei der nächsten News klappts hoffentlich besser :-)
Kommentar ansehen
09.03.2008 15:23 Uhr von Julian73
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Marktbeeinflussung gibt es: noch mehr zum PPT:
Quelle: PPT

@glade
eigentlich sollte der Markt sich selbst regeln, aber es gibt immer Interessen die den Markt so hinziehen wie es Ihnen zum Vorteil wird. Das PPT ist geheim, aber so Sachen wie Fonds die Ihre Zahlen schönigen in dem Sie Ihre Aktien hochkaufen (Windowsdressing) oder Terminmarkthändler die zu einem bestimmte Zeitpunkt den Index hinlegen wie benötigt (Hexensabbat) sind nur Kleinigkeiten dagegen.
Das die USA die Ausweisung der Geldmenge M3 eingestellt hat, weißt du bestimmt schon, die werden wissen warum. Die Inflation lässt grüßen...
Kommentar ansehen
09.03.2008 18:26 Uhr von :raven:
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Julian73: Windowsdressing, Hexensabbat... die Begriffe kannte ich bisher nicht.
Leider kann ich deinen Link nicht öffnen. Funktioniert es bei dir/euch?
Kommentar ansehen
09.03.2008 18:31 Uhr von :raven:
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Julian73: Hab es doch geschafft...
Danke für den Hinweis :-)
Kommentar ansehen
09.03.2008 21:01 Uhr von Julian73
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@raven: Sorry hab deinen Eintrag erst jetzt gelesen.
Das mit dem Link da haste Recht, der funktioniert nicht so richtig, weil ich den klickbar machen wollte:.
Hier die URL: http://www.start-trading.de/...

Ich weiß aber auch nicht, wie man einen Link reinsetzt der Klickbar ist, hat jemand (du) einen Tipp? Danke.
Kommentar ansehen
09.03.2008 21:09 Uhr von Julian73
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
man lernt nie aus. Ich hab es gerade gesehen. Eine URL reinkopieren, dann ist Sie schon automatisch klickbar.
Kommentar ansehen
09.03.2008 21:17 Uhr von Julian73
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@raven: Hexensabbat:
Viermal im Jahr kommt es an den Börsen zum so genannten dreifachen Hexensabbat. Der korrekte Ausdruck ist großer Verfallstag.Professionelle Marktteilnehmer versuchen an diesem Tag, die Kurse durch geschickte Wertpapierkäufe und -verkäufe so zu "manipulieren", dass sie mit ihren Terminkontrakten Gewinn machen. Deshalb kommt es an solchen Tagen meist zu einem hohen Handelsvolumen und stark schwankenden Kursen der Wertpapiere.

Windowdressing:
Als Window Dressing werden Maßnahmen von Investmentfonds bezeichnet, um ihre Jahresperformance aufzubessern.Eine beliebte Methode des Window Dressings ist der aggressive Kauf marktenger Wertpapiere am Bewertungsstichtag. So kann durch den Einsatz von wenig Kapital eine vorhandene Wertpapierposition (gemessen am aktuellen Börsenkurs) erheblich aufgewertet und damit die Fondsperformance aufgebessert werden.

Quelle: Wikipedia
Kommentar ansehen
23.03.2008 20:51 Uhr von :raven:
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@julian73: thx für die infos :-)

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?