07.03.08 13:07 Uhr
 4.343
 

Hagen: Auf Polizeiwache Herzstillstand - 26-Jähriger verstorben (Update)

Ein 26-Jähriger, der auf einer Polizeiwache in Hagen im Februar einen Herzstillstand erlitt und reanimiert werden musste (SN berichtete), starb am Mittwoch.

Der Fall hatte für Aufsehen gesorgt: Offenbar litt der Mann in Folge des Konsums von Drogen unter Wahnvorstellungen und rief daraufhin die Polizei, die ihn mit auf die Wache nahm. Der Mann musste dann fixiert werden, weil er sich unruhig verhielt. Dabei erlitt der Mann den Herzstillstand.

Die türkischen Medien reagierten umgehend: Die Zeitung "Takvim" spricht von "deutschem Terror", "deutsche Polizei prügelt Türken ins Koma" urteilt die "Vatan". Türkische Abgeordnete fordern eine rasche Aufklärung des Falles.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Tod, Update, Hagen, Polizeiwache, Herzstillstand
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake
Österreich: 17-jährige Mutter lässt Zweijährigen bei Hitze im Auto - Sohn stirbt
Manchester-Attentat: Obdachloser "Held" soll verletzte Opfer bestohlen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Thread locked

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2008 12:58 Uhr von poseidon17
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry, nicht meine Art, meine Artikel zu kommentieren, aber irgendwie reagiert die türkische Presse wie im Fall Ludwigshafen. Wiederrum was in die Welt setzten, bevor klar ist, was eigentlich passiert ist? Merkwürdige Vorstellung von "Objektiver Berichterstattung"...
Kommentar ansehen
07.03.2008 13:46 Uhr von eSx.asp
 
+38 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fresse halten. :)

Die türkischen Medien gehen mir langsam ganz salopp gesagt auf die Eier. Kein Hintergrund wissen parat haben, und die bösen deutschen gleich als Nazis abstempeln.

Die haben nichtmal eine Ahnung von zivilisiertem Umgang mit anderen (nicht alle, will das hier nicht pauschlisieren, aber anscheinend ein grossteil der in der BRD lebenden türkischen Mitbürger).

Lachhaft ist sowas. Eigentlich, wenn ich es näher betrachte, ist es Zeitverschwendung darüber nachzudenken, daarum bin ich wieder weg.

Adios
Kommentar ansehen
07.03.2008 13:46 Uhr von _BigFun_
 
+33 | -6
 
ANZEIGEN
warum wollen denn noch so viele hier herziehen - wenn unser land doch sooo böse ist?


Das der arme Junge verstorben ist - ist traurig - egal wo er her war - soetwas sollte nicht passieren - aber da er Drogen geschluckt hatte tut es mir recht wenig um ihn leid - wer den Müll schluckt ist selber schuld wenn er daran krepiert.

Diese Ausländische Hetzpropaganda aber geht mir gewaltig auf den Senkel - ist Deutschland ein riesiger McDonals-Laden? Alle sind am Meckern drüber aber alle wollen rein und es sich gemütlich machen.

Sollen sich erst mal an die eigene Nase fassen diese Drecksblätter und ihren Schmierfinkenjournalismuss auf die Missetaten ihrer eigenen Regierungen und Länder anwenden - da haben sie genug zu schreiben.
Kommentar ansehen
07.03.2008 13:47 Uhr von eSx.asp
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Wort: soll pauschalisieren heissen, nicht pauschlisieren.
Kommentar ansehen
07.03.2008 14:02 Uhr von Verdan
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
Die Scheiss Presse hetzt das ganze Volk auf Deutschland. Was soll die blöde Volksverhetzung.
Kommentar ansehen
07.03.2008 14:06 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
Vielleicht: sollte die deutsche Regierung beweisen das sie einen Arsch in der Hose hat und die türkische Presse wegen Volksverhetzung oder Verleumdung anzeigen.
Kommentar ansehen
07.03.2008 14:11 Uhr von Mi-Ka
 
+7 | -38
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.03.2008 14:25 Uhr von theiny
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
"Türkische Abgeordnete fordern eine rasche Aufklärung des Falles." na das is doch ma´n wort
im übrigen: wir fordern auch eine rasche aufklärung für die übergriffe in u-bahnen
Kommentar ansehen
07.03.2008 14:37 Uhr von djhymz
 
+3 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.03.2008 14:39 Uhr von blacksez
 
+3 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.03.2008 14:40 Uhr von snsn
 
+3 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.03.2008 14:46 Uhr von nobody4589
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@gedeon: das erinnert mich iwie an die sache: serbier mordet österreichischen thronfolger.
öst.: wir wollen in euer land kommen um die sach aufzuklären.
serb.: klar kommt.
ost.: das ging uns zu schnell, ihr nehmt das gar net ernst, das bedeutet krieg.
naja, und dann hatten wir die grundlage für den ersten weltkrieg.
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:05 Uhr von Hier kommt die M...
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
blacksez: Erzähl doch keinen Mist..die schwarzen Männer gabs nur in seinem Drogenwahn.
Und sein großer Bruder behauptet auch, dass er ja niemals Kokain genommen hat.
Also hat ihm die Polizei das wohl unter Zwang verabreicht, oder wieso konnte man das in hoher Dosierung bei ihm nachweisen?

Und diese Bilder...du wagst es tatsächlich, hier Fotos ausgerechnet aus der Hürriyet zu linken? lol

Und was soll damit jetzt sein?
Hast du schon mal gesehen, wie man nach Gehirnoperationen aussieht?
Dass die Augen anschwellen und der Rest von Gesicht, dass alles voller blauer Flecken ist, wenn es zu Gehirnschwellungen nach einem solchen Eingriff kommt?

Dies Bilder zeigen NICHTS ungewöhnliches...jedenfalls, wenn man beruflich mit sowas zu tun hat.

Klar sieht das für Leute, die keine Ahnung haben, schlimm aus...aber es ist völlig normal.

Und an der Prügelgeschichte, die die Familie mit Hilfe der türkischen Zeitungen verbreitet, ist genauso viel dran, wie an dem Nazianschlag in Ludwigshafen..nämlich NICHTS.
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:07 Uhr von wpq
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:16 Uhr von Pimboli158
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Die türkische Presse soll wirklich so langsam mal ihre Fresse halten.Was wird denn mit Ausländern in der Türkei gemacht die nur einen Stein,,ich schreibe es nochmal,,einen STEIN als Urlaubssouvenir mitnehmen wollen? Die landen vorm Kadi und mit viel Pech gehen sie dann ein paar Jahre in den Türkknast!Und da werden sie dann bestimmt richtig zuvorkommend behandelt! Die führen sich jedesmal so auf als wäre Deutschland so schlimm,genauso wie wir ja auch das Haus in Ludwigshafen angesteckt haben! [edit - bitte keine hetzerischen Kommentare; Steph17]
In diesem Sinne
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:16 Uhr von Playa4life
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:21 Uhr von djhymz
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:22 Uhr von Pimboli158
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
@Playa4life: Wo steht denn das er durch Schläge starb?Wo steht das Polizisten ihn überhaupt verprügelt haben? Wenn er meint,er müße unbedingt diese scheiß Drogen nehmen darf sich auch niemand wunder wenn er krepiert! Sorry,kein Mitleid! Aber nicht weil er Türke ist sondern weil jedesmal wenn ein Ausländer in Deutschland verletzt wird oder zu Tode kommt automatisch die Deutschen schuld sind!
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:24 Uhr von Pimboli158
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@djhymz: na,hab ich Deine Ehre verletzt? Ich schreib hier nur wie es ist und weißt Du was? Ich komm aus dem Westen! ;o)
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:24 Uhr von Lmax1
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Irgendwie erinnert mich das an den Räuber in Köln, bei dem ein Opfer ein Messer gezogen hat und ihn erstach, während er gerade sein zweites Opfer verprügelte. Dannach gab es hier auch viele Demonstrationen, wo hauptsächlich Türken auf die Straße gingen und dagegen protestierten, wie das denn sein kann, dass ein Räuber aus Notwehr erstochen wird, und dass es ja ein sehr netter Räuber war, weil er sich sogar für Fußball interessierte, und so weiter.

Dass es ein paar kriminelle Ausländer gibt, ist die eine Sache. Kommt halt vor, und das darf man nicht verallgemeinern. Dass es aber anscheinend sehr viele ansonsten rechtschaffene Türken gibt, die jede Gelegenheit nutzen, sich mit kriminellen Ausländern zu verbrüdern, sobald denen mal etwas passiert, das gibt mir wirklich zu denken. Und dass scheint wirklich ein Problem zu sein, dass nicht nur eine kleine Minderheit betrifft, sondern an dem tatsächlich "die Türken" in Deutschland mal arbeiten müssen, bevor ihre Wahrnehmung in Deutschland ganz in den Keller geht. Wenn es dafür nicht schon zu spät ist, denn in den letzten zwei Jahren konnte ich in meinem privaten Umfeld schon einen radikalen Stimmungsumschwung feststellen und habe von früheren Multi-Kulti-Linken inzwischen schon Sprüche gehört, die ich vor zehn Jahren noch sehr weit rechts eingeordnet hätte.

Ich denke, das geht auf Dauer nicht gut - vor allem dann nicht, wenn diejenigen, die sich mal langsam an die eigene Nase fassen müssten, immer wieder in der Öffentlichkeit die beleidigte Opferrolle spielen, die bei solchen Fällen immer ganz, ganz schlecht ankommt.
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:29 Uhr von Hier kommt die M...
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Mein Gott, Playa: du plapperst auch nur den Mist nach, den die Kollegen von sich geben, oder?

"Schon auf der Fahrt zur Wache forderten die Beamten einen Rettungswagen an, um eine umgehende ärztliche Versorgung der aufgenommenen Person zu gewährleisten. In der Dienststelle angekommen, begann der Mann ohne jeglichen Anlass plötzlich zu randalieren und musste von den anwesenden und weiteren zur Verstärkung herbeigerufenen Kräften körperlich fixiert werden. Mit Hilfe der zwischenzeitlich hinzugekommenen Rettungswagenbesatzung gelang es, den Patienten auf einer Trage festzugurten."

http://www.presseportal.de/...

Der Typ ist ins Koma gefallen, weil er sich zugekost hat bis unter die Schädeldecke..hätte er davor nicht im Wahn die Polizei gerufen, wäre das Ganze eben bei ihm zu Hause passiert, dann hätte kein Hahn danach gekräht.

Nächstes Mal sollten sich Polizei und Notarzt das vllt, wirklich überlegen, wenn es wieder mal so einen Fall gibt.

Lieber unterlassene Hilfeleistung, als dann als Prügelbullen beschimpft zu werden..lol
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:30 Uhr von seehoppel
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
ja ja: und sowas will in die EU ;-)

ja ja, ich weiß... so langsam wird der gag alt ^^
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:32 Uhr von poseidon17
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@ Hier kommt die M Vergiß es, playa mit logischen Schlußfolgerungen zu kommen, der checkt das entweder nicht oder biegt sich seine eigene Wahrheit so lange hin, bis es paßt. Ich sag nur Dänemark und Australien :-)
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:32 Uhr von djhymz
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@Pimboli158: Ich brauch keine Ehre. Es regt einen aber schon auf was hier einige schreiben. Völlig hirnlos. Apropo Hürriyet ist eh vergleichbar mit der deutschen Bildzeitung meiner Meinung nach.
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:38 Uhr von Hier kommt die M...
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Poseidon mit 17 ;): Ich weiss schon, ich les den Komiker ja auch schon ne Weile..er will nicht, genauso wie der Rest auch nicht will.

Immer schön alles so drehen, wie es passt...

Und wenn die Polizei den in eine Zelle gesteckt hätte und er sich den Kopf an der Wand blutig gestoßen hätte und dann vom Koks seinen Herzstillstand bekommen hätte, würden die natürlich auch das Nichthandeln der Polizei genauso als Mord anprangern, wie jetzt die Fixierung zu seinem eigenen Schutz..

Es ist also völlig egal, was gemacht wird, es ist in ihren Augen immer das Falsche und der Kokser ist natürlich immer das arme, unschuldige Opfer.

Selektive Wahrnehmung, gepaart mit etwas Schizophrenie^^

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Thread locked


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?