07.03.08 12:17 Uhr
 14.232
 

Auch angenommene Anrufe auf dem Handy werden möglicherweise kostenpflichtig

Das Beratungsunternehmen WIK-Consultant hat nun der EU-Kommission einen Vorschlag unterbreitet, wie die Bezahlungsmodalitäten in der Mobilfunkbranche verändert werden könnten.

Das Beratungsunternehmen sieht dabei den US-amerikanischen Mobilfunkmarkt als Vorbild. Dort zahlen sowohl der Anrufer als auch der Angerufene die Kosten für das Telefonat. In Europa sind die angenommen Anrufe aus dem Inland größtenteils kostenlos.

Falls die EU-Kommission eine solche Entscheidung trifft, könnte dies große Proteste seitens der Verbraucher auslösen. Außerdem schlägt WIK-Consultant vor, die monatlichen Vertragsgebühren zu senken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Kosten, Anruf
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump ermitteln
Google-Memo: Auch in Deutschland werden Frauen in der IT-Branche benachteiligt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

51 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2008 12:29 Uhr von ITler84
 
+48 | -0
 
ANZEIGEN
was wollen die damit erreichen? Höchstens das noch mehr sms geschrieben werden .. oder zahlt man dann auch für das Lesen der SMS?

Ich hoffe ich habe dieser Consulting Firma nicht grad den nächsten Tipp gegeben :-(
Kommentar ansehen
07.03.2008 12:40 Uhr von toffen
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
"consulting": consultants sind doch sowieso meistens der unterbelichtete abschaum, die nix richtiges geworden sind und jetzt halbwissen für teures geld verkaufen und firmen damit in den ruin treiben.. -.-
Kommentar ansehen
07.03.2008 12:42 Uhr von Bokaj
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Blödsinnige Idee dieser Firma. Derjenige, der anruft zahlt. Der Anrufer weiß warum er anruft und wofür er die Gebühr zahlt. Der Angerufene kann es nicht beurteilen, ob es sich lohnt, für das Gespräch zu zahlen.

Und wenn das doch so kommen sollte, dann sollte aber grundsätzlich die Nummer mit gesendet werden, damit man weiß, welches Gespräch man annimmt oder ablehnt.
Kommentar ansehen
07.03.2008 12:45 Uhr von Pitbullowner545
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
werden auch die deutschen provider nicht mitspielen, das ist denen viel zu kompliziert

stellt euch mal nur die verträge vor

Bei ANruf aus dem Vodafone netz zahlen sie 1,2 cent pro minute, bei ANruf aus dem E-Plus netz zahlen sie 2,4 cent pro minute etc etc..
Kommentar ansehen
07.03.2008 12:46 Uhr von SirMcDeath
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich wieviel der Consulter wohl bei der Umstellung verdienen würde?!

Mit Sicherheit haben die Ihre Finger irgendwo drin, wo durch so eine Umstellung der Tarife ordentlich Geld in die Kasse kommt.
Kommentar ansehen
07.03.2008 12:46 Uhr von hoschepoppe
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
da kommt dann noch mehr: Ich könnte mir ganz gut vorstellen, dass Firmen oder Netzbetreiber dann noch öfter anrufen, um Tarife oder ähnliches anzubieten. Dann hat man gar keine Kostenkontrolle mehr...
Kommentar ansehen
07.03.2008 12:50 Uhr von Petaa
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
soso: Könnte mal Jemand mit einem großen Hammer beim Vorstand dieser WIK-Consultant Gruppe vorbei schauen und denen mit dem Meinungsverstärker "erklären" was für geistigen Müll die da produzieren.
Kommentar ansehen
07.03.2008 12:55 Uhr von WyverexAuctor
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Quelle: Yahoo soviel zur glaubhaftigkeit...
Kommentar ansehen
07.03.2008 12:59 Uhr von Simbyte
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Um Gottes Willen: Wenn die das machen, könnte ich nicht mal mehr mit den ganzen Callcenter-Leute die versuchen mir was anzudrehen plaudern^^
Kommentar ansehen
07.03.2008 13:00 Uhr von fhd
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Verstehe ich nicht: Wem genau soll das nutzen?
Ok, der "ruf mich mal eben zurück"-Effekt entfällt, aber sonst... ich sehe keinen wirtschaftlichen oder volkswirtschaftlichen Nutzen: bitte um Aufklärung.

Ganz davon abgesehen, dass laut Fernseh-Werbung "Flat" ohnehin schon ein vollständig etabliertes deutsches Wort ist, und der Trend in Richtung Pauschalkosten sich doch relativ stark abzeichnet.
Kommentar ansehen
07.03.2008 13:12 Uhr von Scopion-c
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
War ja klar: Nachdem mit Dialern und dem "Ruf mich zurück" Effekt kein Geld mehr reinkommt muss mal wieder was neues her.

Und so USA verliebt wie die EU ist wird sie das auch gleich wieder kopieren weil das das grosse Vorbild ja auch so macht.

Ne danke dann leb ich lieber wieder in der Steinzeit mit einem altmodischen Festnetz anschluss. Die haben doch alle einen an der Waffel. Und am ende isses wieder "Vebraucherfreundlich". Btw. was kommt denn dann als nächstes? die SMS die dann beide seiten geld kostet?

Ich stehe ja auf dem Standpunkt das der, der mich anruft, was von mir will und damit auch bezahlen soll.
Kommentar ansehen
07.03.2008 13:21 Uhr von sevenOaks
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
nicht jeder f*ckt will auch selber gef*ckt werden, oder...? ;)
Kommentar ansehen
07.03.2008 13:51 Uhr von Major_Sepp
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Bravo!!! Ein Aspekt wurde dabei jedoch noch von: keinem bedacht. Wenn sich das wirklich durchsetzen sollte, dann rufen diese SKL/NKL/Abzockfirma Fuzzies nicht mehr nur 2 mal die Woche sondern 2 mal am Tag an und wollen einem einen Knebelvertrag oder ein Abo an die Backe labern!

Das Handy abschaffen würde ich allerdings deshalb nicht, so wie von ein paar Vorrednern propagiert! Ich würde einfach nicht mehr abnehmen wenn ich die Nummer des Anrufers nicht mehr auf dem Display erkennen kann!
Kommentar ansehen
07.03.2008 13:51 Uhr von Jimyp
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn dann kann es ja nur in Form eine R-Gesprächs funktionieren und da muss man, bevor die Kosten anfallen, drüber informiert werden.
Das einfach so jemand angerufen wird und der angerufene dann zahlen muss ist natürlich Unsinn!
Kommentar ansehen
07.03.2008 14:00 Uhr von Shani
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Was ein Schwachsinn und wenn man kein Geld aufm Handy hat, kann man nicht mal mehr angerufen werden, selbst wenns wichtig ist ... lol... Logik pur...

Manche Menschen sollten wirklich mal öfter an die frische Luft gehen, damit der Kopf wieder frei wird... ~.~
Kommentar ansehen
07.03.2008 14:09 Uhr von cRUSh23
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Serviceanrufe: Wenn ich darüber nachdenke wie oft ich vom serviceprovider angerufen werde welcher mir ein Angebot unterbreiten will damit ich "günstiger" telefoniere, dann wir mit dem in den News vorgestellten Gebührenmodell wahrscheinlich alle 5 Minuten mein Handy klingeln. Und der Provider verdient sich reich. Geniales Geschäftsmodell!
Kommentar ansehen
07.03.2008 14:10 Uhr von chitah
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Völlig logischer Vorschlag, zumindest für die Mobilfunkbranche. Der Trend geht immer stärker zu Prepaid und Flatangeboten.
Was passiert.....der Flatbesitzer ruft den Prepaidbesitzer an, also gibts nix Kosten abzukassieren.
Die meisten Nutzer eines Prepaidhandys sind doch ältere Leute und Kinder. Bei vielen davon ist die Karte leer und die nehmen das Telefon nur mit um erreichbar zu sein oder den Notruf wählen zu können. Sie bezahlen also nur einmalig die SIM und das wars. Früher mußte man regelmäßig aufladen damit die SIM nicht deaktiviert wird, das wurde verboten. Also versuchen die Anbieter ihre Kunden nun mit diesem Mittel zum Aufladen zu bringen. Leere Prepaidhandy heißt ja schließlich der Angerufene wäre nicht mehr erreichbar, da er ja seinen Teil der Kosten nicht tragen kann. Er ist also (wie früher beim Ablaufen der SIM) verpflichtet regelmäßig seine Karte aufzuladen, allein um erreichbar zu bleiben.

Macht also wirtschaftlich gesehen für die Anbieter wirklich Sinn, da es nicht nur eine Verlagerung der bisherigen Kosten ist, sondern neue Kosten dazu kommen. Ich glaube allerdings da wurde am Willen der Vebraucher vorbei theoretisiert. Die werden sich den Blödsinn nicht gefallen lassen.
Kommentar ansehen
07.03.2008 14:16 Uhr von Anywish
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Klar Klar warum so eine Beratungsfirma das gerne hätte - die rufen wahllos Leute an, um irgendwelche Umfragen zu machen und die Kunden dürften dann noch dafür zahlen, dass sie von solchen lästigen Firmen belästigt werden!

Dann würd ich keine Anrufe mehr annehmen - das wär sicher.
Kommentar ansehen
07.03.2008 14:50 Uhr von nobody4589
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
wenn das passiert: wird meine oma wohl oder übel lernen müssen wie Skype und ICQ funktionieren
Kommentar ansehen
07.03.2008 14:52 Uhr von Warpghost
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die EU ist ja was feines, aber das zeugt mal wieder von Blödheit..

Sollte es zu sowas kommen, dann is a) eine riesige protestflut zu erwarten und b) ist dann mein handy weg^^


warum müssen wir eigendlich alles den blöden Amis nachmachen? Läufts bei denen doch so gut? hab ich was verpasst?
Kommentar ansehen
07.03.2008 14:56 Uhr von LanceLovepump
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
dann nehm ich das telefon einfach nicht mehr ab: dann können sie ihren verdienst sonst wohin "stecken".

so eine schwachsinnige idee wird sich nie durchsetzen. gerade wenn dann mal eine unbekannte oder gar anonyme nummer anruft, will ich doch nicht dafür "bestraft" werden.

da kann ich mich wieder mal herrlich über etwas aufregen :/
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:00 Uhr von thor.online
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wieso eigentlich muss Europa überhaupt immer die Amis zum Vorbild nehmen? Hier, bin ich mir sicher, gibt es auch Ideen, wie man den Mobilfunkmarkt noch attraktiver machen kann, ohne eine Verschlechterung der Dienstleistung beim Verbraucher zu bewirken und dennoch die monatlichen Fixkosten zu senken. Außerdem belebt Konkurrenz das Geschäft. Was interessiert mich denn hier in Europa, wie Tommy McDonald in Bumstown/Idaho beim Telefonieren mit dem Handy abgerechnet wird?
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:15 Uhr von Jamizz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Doofe Idee: Offtmalos vereinbart man auch, wer anruft. Jemand der Mehr Geld hat kann halt anrufen, das versteht er selber auch. Warum nun Zwanghaft zahlen müssen und den geldbeutel belasten wo kein geld ist und der "Reiche" Gesprächspartner zuckt nur mit den Schultern und kann die Praxis nicht Nachvollziehen. Hätte gerne gezahlt, aber ...

Das kann nicht Durchgesetzt werden aus einfachem Grund. Verträge die Firmen anbieten laufen so lange weiter bis der letzte Kunde kündigt oder nach einer Frust in neue Tarife wechseln muss oder kekündigt wird. Was ist nujn bei den tarifen die über eine Höhe Grundgebühr Handygespräche kostenlos anbietet ?

Festnetzflat brauchen wir ja garnicht drüber reden, die hat ja ehh schon jeder 2te ...

Dumme Idee für Deutschland ...
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:29 Uhr von slimshady1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
für was gibts die mobilebox?^^: mit xtra click xtra friend usw kostet es abhören nichts und dann hört man nur noch die mobilebox ab und nimmt die normalen anrufe nicht an ;D
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:36 Uhr von geilomator
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Viel Spaß: Mehr Geld werden die dann von mir nicht sehen. Stattdessen wird halt wieder mehr übers Festnetz telefoniert. Die sind doch selbst Schuld, wenn sie sich den Markt kaputt machen.

Refresh |<-- <-   1-25/51   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?