07.03.08 12:04 Uhr
 1.433
 

Krankenkasse steht im Verdacht, Patientendaten verkauft zu haben

Schwere Vorwürfe werden derzeit gegen die IKK Weser-Ems und die IKK Hamburg erhoben. Ein Strafantrag wurde gestellt.

Einem Bericht der "Bild" zufolge sollen die Kassen persönliche Daten ihrer Versicherten an eine private Krankenversicherung weitergegeben haben. Der Privatversicherer soll dann wiederum die Daten genutzt haben, um eines seiner Produkte telefonisch anzubieten.

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar hat jetzt einen Strafantrag gegen Mitarbeiter der Krankenkassen gestellt, da eine solche Weitergabe von Daten dieser Art an Dritte gesetzlich verboten ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verkauf, Krank, Verdacht, Patient, Krankenkasse
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2008 12:30 Uhr von ionic
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
die bild redet viel wenn der tag ist: und das ist er jeden tag....wenns dennoch stimmt - sauerrei...im großen stil
Kommentar ansehen
07.03.2008 13:56 Uhr von trance33
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ich wette, das ist nur die Spitze des Eisbergs. Was da in den nächsten Jahren noch für Sachen ans Tageslicht gefördert werden, möchte ich nicht wissen..
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:01 Uhr von snsn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Datenschutz und Bankgeheimnis gibt: es kaum mehr in Deutschland. Die Daten, die man irgendwo preisgibt, werden weitergegeben!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?