07.03.08 11:06 Uhr
 176
 

Update: Nach Blutbad in Rabbinerschule in Jerusalem - Steinmeier spricht Beileid aus

Am Donnerstagabend verschaffte sich ein bewaffneter Palästinenser Zutritt zu einer Religionsschule in Jerusalem. Zum Opfer fielen ihm acht Jugendliche (SN berichtete). Nach einem halbstündigen Schusswechsel mit der Polizei wurde der Täter tödlich getroffen.

Auch der deutsche Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier äußerte sich zu dem Vorfall. Er verurteilt die Tat aufs Schärfste.

Laut ihm soll jetzt unser Mitgefühl den Freunden und Angehörigen der Opfer gehören.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rasendereporterin89
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Stein, Jerusalem, Blutbad, Frank-Walter Steinmeier, Rabbi
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frank-Walter Steinmeier mahnt: "Folgen Sie nicht den einfachen Antworten!"
Ehefrau von Frank-Walter Steinmeier bleibt auch als "First Lady" Richterin
Frank-Walter Steinmeier will in überraschendem Erdogan-Treffen deutlich werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2008 11:23 Uhr von StoWo
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Heuchelei Warum liest man solche Worte nicht, wenn unsere Bundeswehr Soldaten im Ausland verrecken für einen Krieg, mit dem wir nichts zu tun haben?
Heuchler...
Kommentar ansehen
07.03.2008 11:23 Uhr von Claudiane
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Unser Mitleid sollte dann aber: auch den ca.120 Opfern des Angriffs der Israelis in Gaza vor ein paar Tagen gelten, finde ich, denn ich verurteile auch alle Gewalt von Militärs gegen unschuldige Zivilisten.
Kommentar ansehen
07.03.2008 11:36 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn: das nicht verlogen ist!!
Steinmeier kann sich seine Scheinheiligkeit sparen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frank-Walter Steinmeier mahnt: "Folgen Sie nicht den einfachen Antworten!"
Ehefrau von Frank-Walter Steinmeier bleibt auch als "First Lady" Richterin
Frank-Walter Steinmeier will in überraschendem Erdogan-Treffen deutlich werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?