07.03.08 09:55 Uhr
 964
 

Frankfurt am Main: U-Bahn-Schläger wandern ins Gefängnis

Das Urteil ist nun gesprochen: Die Schläger, die im Januar einen Lokführer in Frankfurt am Main zusammengeschlagen hatten, müssen ins Gefängnis.

Ein Jahr und neun Monate gab es für den Hauptangeklagten David L. (18) wegen gefährlicher Körperverletzung. Seine Freunde wurden zu Jugendarrest und Geldstrafen verurteilt, einer erhielt sogar einen Freispruch.

Als David festgenommen wurde, beschimpfte er die Polizeibeamten als "Hurensöhne".


WebReporter: rasendereporterin89
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Frankfurt, Bahn, U-Bahn, Schläger, U-Bahn-Schläger
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub
Kalifornien: Verheerende Brände offenbar durch Obdachlose verursacht
Alsdorf: "Reichsbürger" droht damit, sein Wohnhaus in die Luft zu sprengen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2008 10:11 Uhr von DerTuerke81
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
***Zitat*** Ihr scheiß deutschen Hurensöhne bringt mich nicht in den Knast, weil die Richter zu blöde sind im beschissenen Deutschland! ***Zitat***

und sowas sagt ein Deutscher? na dann gute nacht weil so denken die meisten jungen leute
Kommentar ansehen
07.03.2008 10:23 Uhr von snsn
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wow, ein Justizskandal! Fast 2 Jahre für Körperverletzung? JUHUU!!! Haben sich die Gesetze geändert???

Aber ich denke, dass der Satz "Als David festgenommen wurde, beschimpfte er die Polizeibeamten als "Hurensöhne" wohl die Bewährungsstrafe in eine "Knaststrafe" umgewandelt hat.

Respekt! Weiter so!
Kommentar ansehen
07.03.2008 10:42 Uhr von First-Master
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so! Damit diese Idioten endlich mal begreifen, dass man hier nicht nur machen kann was man will bzw. zusammenschlagen wenn man will!

Aber ich denke in den meisten Fällen wird es leider zu weiteren Taten kommen...
Kommentar ansehen
07.03.2008 11:20 Uhr von Hier kommt die M...
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
nix juhu: man denkt ja schon über die elektronische Fußfessel nach, damit er seine Lehre weitermachen kann..

Und die Jugendhaft für die anderen sind grade mal 2 Wochen.

http://www.ftd.de/...

Hier gibts vernüftige Infos..im Gegensatz zur Newsquelle.
Und auch, warum die Beschimpfung gegen die Polizei schon passt..
Kommentar ansehen
07.03.2008 11:36 Uhr von Superhecht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@dertuerke81: lies mal in der Quelle ganz unten. Da steht was zur Herkunft der Banden-Mitglieder.
Kommentar ansehen
07.03.2008 11:51 Uhr von ShorTine
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Hier kommt die M: Vielen Dank für die Information. Ich dachte schon, die Täter wären zur Abwechslung mal richtige Deutsche. So kann man sich irren.
Kommentar ansehen
07.03.2008 14:44 Uhr von Chriz82
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Überschrift könnte aus der BILD sein :): Wandern ist eine Form des Gehens, eine Sportart oder Freizeitbeschäftigung, die in der Natur ausgeübt wird.

Man unterscheidet dabei zwischen „zweckfreiem“ und „zweckgebundenem“ Wandern. Zweckfreie Wanderungen dient dem Selbstzweck, der Erbauung oder Ertüchtigung, während zweckgebundenes Wandern früher zumeist speziellere Gründe hatte wie Forschung, Arbeitssuche, Walz, Flucht oder Handel.

Wandern ist besonders in den Ländern, die an die Alpen grenzen, sehr beliebt, und ein zentraler Wirtschaftsfaktor des Sommerfremdenverkehrs, aber nicht an Berge gebunden. In Europa sind alle landschaftlich reizvollen Regionen weitgehend durch gewartete und markierte Wanderwege erschlossen.
Kommentar ansehen
07.03.2008 14:55 Uhr von Hier kommt die M...
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Chriz^^: Wenn man zitiert, sollte man das auch angeben, sonst nennt man das Plagiat^^

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
07.03.2008 14:57 Uhr von Chriz82
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wiki: ich dachte wiki wäre copyrightfrei?
Kommentar ansehen
07.03.2008 14:59 Uhr von Chriz82
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
nacktwandern: ach, und wenn die jungen "u-bahn-schläger" schon wandern gehen, dann empfehle ich ihnen besonders die folgende form. kommt bei der durchwanderung im knast sicher gut an:

Nacktwanderung

Naturisten suchen auf Nacktwanderungen in klassischer FKK-Manier die „totale Freiheit und Naturverbundenheit“. Um Missverständnisse zu vermeiden, bevorzugen sie dabei weniger frequentierte Strecken.
Kommentar ansehen
07.03.2008 15:10 Uhr von Hier kommt die M...
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Chriz: Copyrightfrei schon..aber ohne Angabe oder Markierung als Zitat gibts du es als dein geistiges Eigentum aus und das ist es ja nicht. :)

Ist aber nicht so wichtig...wollte es nur mal anmerken ;)
Kommentar ansehen
08.03.2008 12:23 Uhr von DerTuerke81
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@News: sorry hatte David gelesen dachte es war kein halber Deutsche ;-)
Kommentar ansehen
10.03.2008 01:59 Uhr von StYxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wikipedia: Auf die Texte dort gibt es durchaus ein Urheberrecht. Das wäre zb in Deutschland gar nicht anders möglich (es gibt hier kein public domain in dem Sinne). Die Sachen stehen aber unter einer freien Lizenz und dürfen unter Nennung der Autoren weitergenutzt und verändert werden. Heißt, dass man beim Zitieren angeben soll, das es aus der Wikipedia stammt und nicht sein eigenes Werk ist. Etwas, das die BILD auch noch nicht gelernt hat (aber auf der anderen Seite schlecht über WP schreibt...tjaja).

Und zu den News: Nicht sehr clever, der 18jährige. Mit so einer großen Klappe könnte im Gefägnis schnell auf die Schneuze fliegen.
Kommentar ansehen
10.03.2008 09:17 Uhr von wurschtler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Täter waren garnicht deutsch: sondern Einwanderer , und ein Afghane war dabei.
Nur weil diese Menschen einen deutschen Pass in ihren Besitz gebracht haben sind es keine Deutschen !

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?