07.03.08 09:50 Uhr
 540
 

Jamie Spears bekommt eine Vormundschafts-Entschädigung von 2.500 Dollar pro Woche

Laut aktuellen Pressemeldungen bekommt Britney Spears' Vater Jamie als Vormund der seelisch erkrankten Sängerin monatlich 10.000 Dollar.

Zusätzlich wurde Britneys Vater ein Leasing-Pkw vom Vormundschaftsgericht zugesprochen. Weiter heißt es, dass Jamie Spears Britneys Seelendoktor die Erlaubnis gegeben habe, noch zwei andere Mediziner für 9.000 Dollar in den Fall zu involvieren - natürlich auf Kosten seiner Tochter.

Am Mittwoch, den 6. März war die im Februar beschlossene Kuratel von einem kalifornischen Vormundschafts-Gericht in Los Angeles verlängert worden (SN berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Dollar, Woche, Entschädigung, Jamie Spears
Quelle: www.stock-world.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2008 10:55 Uhr von Bokaj
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin zwar kein Fan von Britney, aber was ihr Vater macht, ist nur seine Tochter abzocken.
Echt traurig.
Kommentar ansehen
07.03.2008 11:32 Uhr von picasso2489
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
man muss kein konto: in lichtenstein zu haben um offiziel Geld beiseite zu schaffen. Sollte dem Kind die Insolvenz durch Ihre Spinnereien drohen, ist immer noch Geld da, obwohl sie ja keines mehr hat... So geht das und nicht anders. Ratet mal, warum ich Angst habe meine Kinder könnten mal Wind von Ihren Konten bekommen.... *log-out-&-smile*
Kommentar ansehen
07.03.2008 18:10 Uhr von Al_falfa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja nicht Britney oder ihr Abzocker-Vater sind das Problem, sondern die die solche Entscheidungen treffen, aber womöglich verdienen sie mit.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?