07.03.08 09:47 Uhr
 18.652
 

Kabel Deutschland behindert Tauschbörsen-Downloads

Der Internetanbieter "Kabel Deutschland" drosselt in den Abendstunden offenbar gezielt Downloads, insbesondere aus dem Bittorrent-Netz. Von dem versprochenen Highspeed-Datenstrom mit 30.000 kbit pro Sekunde bleibt dem ernüchterten Kunden dann nur noch ein klägliches Datenrinnsal.

Die Download-Bremse dauert von 18:00 Uhr bis Punkt Mitternacht. Der Kommentar von Kabel Deutschland ist selbsterklärend: "Die [...] geschilderten Fälle sind in der Grundgesamtheit unserer Kunden Einzelfälle, da die überwiegende Mehrheit unserer Kunden keine Tauschbörsen nutzt".

Diese Maßnahme, so der Internetanbieter, diene dazu, vorhandene Kapazitäten "gerecht" auf die Internetnutzer des Providers zu verteilen. Nutzer von Tauschbörsen, so deutet die Zeitschrift "Focus" die Aussage, haben damit in den Abendstunden das Nachsehen. Der US-amerikanische Provider "Comcast" verfährt ähnlich.


WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Download, Kabel, Tausch, Kabel Deutschland
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vodafone/Kabel Deutschland hat Kabelnetz wieder hergestellt
Vodafone/Kabel Deutschland: Sicherheitsleck bei 1,3 Millionen Routern
Vodafone übernimmt Kabel Deutschland und ändert im September den Markennamen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

55 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2008 10:08 Uhr von n€ws_sh0rty
 
+63 | -13
 
ANZEIGEN
VERKLAGEN!! Kann nicht angehen das man 30 mbit bestellt udn zahlt und am Ende nur 3 mbit hat. Sofrt auf Verklagen udn Kündigen.

Nur leider wird das nicht möglich sein da die bestimmt ind AGBs was drin stehen haben das did regelt.

Drecks Verein!!! So als ob ich ein Fernseher kaufe der von 18-20 Uhr nicht angeht weil der hersteller das so will lol?
Kommentar ansehen
07.03.2008 10:16 Uhr von tulex
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
tja, einfach usenet verwenden, oder ftp server.

ftp werden die ja wohl kaum drosseln, wozu denn sonst highspeed?
Kommentar ansehen
07.03.2008 10:28 Uhr von snsn
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
ich würde kündigen! Wenn man schon mit High-Speed wirbt und diese starke Einschränkung irgendwo in den AGB versteckt (wenn überhaupt), dann sollte man auch dafür gerade stehen und nichts "fair verteilen".
Kommentar ansehen
07.03.2008 10:33 Uhr von Vato69
 
+12 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.03.2008 10:33 Uhr von gekide
 
+56 | -0
 
ANZEIGEN
Superidee! :): "vorhandene Kapazitäten "gerecht" auf die Internetnutzer des Providers zu verteilen"

Ich werde in Zukunft meine Rechnungen nur zu einem kleinen Teil bezahlen, um meine Kontokapazitäten gerecht auf alle Möglichkeiten des Geldausgebens zu verteilen.
Kommentar ansehen
07.03.2008 10:38 Uhr von Tauphi
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Idioten Wenn die ihre Kapazitäten nicht einhalten können, dann sollen sie diese nicht verkaufen ...

Wenn sie es dennoch tun, sind sie selber schuld und der Kunde muss bluten ...

Ich würde SOFORT kündigen
Kommentar ansehen
07.03.2008 10:48 Uhr von FarinBelaRod
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Kabel Deutschland: ist nur vorreiter, ich denke mal das so Vereine wie Arcor, T-Com und wie sie alle heiße irgendwann nachziehen werden, die Spaß am Internet wird durch so was für die Nicht- Lader herrab gesetzt.
Kommentar ansehen
07.03.2008 11:01 Uhr von TrangleC
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
bescheuert: Wozu braucht man überhaupt eine 30 kBit Leitung wenn nicht für Torrents? Das bringt einem nichtmal bei Youtube und ähnlichen Seiten etwas und für Onlinespiele reicht eine viel langsamere Leitung auch aus. Ich hatte bis vor kurzem eine 4 kBit Leitung und hab jetzt auf 25 kBit aufgestockt und die Videos bei Youtube und ähnlichen Seiten laden nicht im geringsten schneller als vorher. Torrents sind die einzige Anwendung bei der ich wirklich was von der höheren Geschwindigkeit merke.
Ohne Torrents wären solche schnellen Verbindungen so gut wie überflüssig.
Kommentar ansehen
07.03.2008 11:11 Uhr von 3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Wird sich schnell herum sprechen: Schnelles Internet braucht man überwiegend nur für Filesharing.
Zum Surfen, YouTube und Skype reicht eine 2000er Leitung.

Bald werden Filesharer KabelBW meiden.
Die gleiche Gefahr, dass sich der Provider einmischt ist auch bei anderen Provider gegeben, denn sie alle rechnen über die Telekomm per Traffic ab. Dies bedeutet, je weniger die Kunden das Netz beanspruchen um so grösser ist der Profit.

Besser gleich zur Telekom gehen und nicht über Umweg Provider.
Kommentar ansehen
07.03.2008 11:16 Uhr von Cimarron
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@FarinBelaRod: Nein, sie sind kein Vorreiter, das gab es schon in der Vergangenheit.
1minus1 hat solche Sachen schon gemacht und andere.
Mich haben sie rausgeworfen....zu viel traffic...( ich boeser Junge)
Bin dan zurück zu Tante T. Die haben gelacht und gesagt...die kommen alle wieder. Bis jetzt rase ich immer it highspp auf der D Autobahn.
Kommentar ansehen
07.03.2008 11:17 Uhr von TrangleC
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ 3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR: Zum Glück ist es Kabel Deutschland und nicht KabelBW. Bei denen bin ich nämlich.
Kann sein dass ich mich irre, aber ich glaube bei KabelBW läuft es auch garnicht über die Telekom. Die nutzen ja die TV Antennenkabel zur Datenübertragung und nicht das Telefonnetz. Könnte natürlich sein dass da die Telekom trotzdem auch irgendwie die Finger drin hat, oder dass KabelBW den Traffic über die TV Antennenkabel an irgendjemand anderen bezahlen muss. Weiß ich nicht.
Bisher hab ich jedenfalls bei KabelBW nichts von einer Drosselung gemerkt.
Kommentar ansehen
07.03.2008 11:20 Uhr von owinger
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
so ein: dämlicher schwachsinn echt!

wenn man schon dafür bezahlt wid mans doch auch ausnützen dürfen!
Kommentar ansehen
07.03.2008 11:29 Uhr von Falkone
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wer saugt denn heute noch ? Wir tauschen Festplatten..... Ätsch

Die habe keine IP-Adresse und lassen sich nicht überwachen :-)
Kommentar ansehen
07.03.2008 11:38 Uhr von thrillme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überall das gleiche Bild: Zum einen: Internetprovider haben Narrenfreiheit - dürfen unter dem Zusatz "bis zu xxx mbits" versprechen was sie wollen, wenn sie`s nicht halten, hat man halt Pech gehabt. Zum anderen: gibt schon ein paar Subjekte, die im Monat 100 - 150 GB Traffic verursachen, weil sie jeden Mist runterziehen müssen, egal wie besch...eiden die Quali auch ist - "haben muß". Wobei das bei einer echten Flat an sich keine Rolle spielen dürfte - wofür bezahlt man schließlich den teureren Tarif?
Kommentar ansehen
07.03.2008 11:38 Uhr von KillA SharK
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
legale downloads leiden darunter genauso: und deswegen ist das eine Sauerei...

http://newteevee.com/...
Kommentar ansehen
07.03.2008 12:11 Uhr von Jimyp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ TrangleC: Du meinst wohl eher Mbit, 30 kBit wäre ein "bisschen"
langsam! ;-)
Letztendlich hängt die Downloadgeschwindigkeit immer vom Server ab, von den man lädt. Das Youtube total überlastet ist, ist ja nichts Neues. Es gibt aber genug andere Server, bei denen man höhere Geschwindigkeiten locker ausnutzen kann und nicht nur bei Torrent-Downloads.
Kommentar ansehen
07.03.2008 12:15 Uhr von theiny
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
frechheit: kabel deutschland hat es einen sche... zu interessieren auf welchen websiten deren kunden sind oder welche tauschbörsen sie nutzen zumal jeder kunde monatlich dafür bei kade bezahlt
Kommentar ansehen
07.03.2008 12:35 Uhr von kingmax
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
30mbit mit newsgroups: das würde ich gerne mal sehen wie das abgeht. das sind ja fast 4mega bytes pro sekunde, in 20 sek wäre ein divix gezogen in 20 min eine ganze dvd. woow
Kommentar ansehen
07.03.2008 12:44 Uhr von D-Fence
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
An alle die meinen BT kommt ned auf den Speed An alle die behaupten BT kommt nicht auf die Geschwindigkeiten.....nicht öffentlich, aber private Tracker mit Teilweise Seeder/Leecher Verhältnis von 1650% reizen sogar 100Mbit Server Anbindungen komplett aus, also sollten auch 30Mbit Heimleitungen glühen :).

Was Kabel Deutschland macht ist eine Sauerrei, zum Glück bin ich bei deren Konkurrenz, Ish, die machen das ned :)
Kommentar ansehen
07.03.2008 12:49 Uhr von TrangleC
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Jimyp: OK, sorry. MBit.

Kommt drauf an was man unter "genügend Server" vesteht. Klar, irgendwelche Updates von der Microsoft Homepage kann man schnell saugen, aber sowas kommt bei mir einfach nicht oft genug vor als dass sich dafür eine so schnelle Leitung lohnen würde.

Für mich ist es recht eindeutig dass wenn es kein Filesharing gäbe, bräuchte niemand was schnelleres als eine 2000 bis 4000 kBit (diesesmal stimmts aber) Leitung. Das ist so ähnlich wie mit der Hardware. Wer nur Emails schreibt und ab und zu mal ein Formular erstellt und ausdruckt, der würde auch heute noch bestens mit der Rechenleistung eines Pentium 1 PC auskommen. Es sind die Spiele für die man diese dicken Highend PCs braucht.
Ähnlich seh ich das mit der Festplattenkapazität. Wer braucht denn schon eine 500 GB Festplatte? Klar, einige Leute brauchen beruflich viel Speicherplatz, oder weil sie hobbymäßig Videos bearbeiten, aber die große Masse an Käufern solcher Hardware braucht sie doch nur um das Zeug das sie über Filesharing Quellen herunterladen zu speichern.

Filesharing ist meiner Meinung nach der Motor für den Verkauf von Highspeed Internetanschlüssen und (neben den Spielen) auch Computerhardware.

Diese Aktion von Kabel Deutschland find ich genau so unverschämt und lächerlich wie wenn eine Firma eine Highend-Grafikkarte verkaufen würde die aber eine eingebaute Sperre hat die verhindert dass man Computerspiele damit spielen kann.
Kommentar ansehen
07.03.2008 12:50 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die frage ist: wie stellt Kabel Deutschland das fest, oder drehen die allgemein den Downstream runter

ersteres ginge über die Ports, die kann man ändern, eMule und Bittorent fressen eh jeden, drehen die mit absicht den Downstream runter ist das ein sonderfall und damit auch die kündigung möglich

alternativ könnte man Kabel Deutschland auch einfach weniger bezahlen, eingeschränkte leistung = weniger gebühren..
Kommentar ansehen
07.03.2008 12:54 Uhr von fhd
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Highspeed ist rein technisch gesehen eh Unsinn. Die Verbindung wird nicht schneller, kein Stück. Wenn man es wirklich "schneller" haben will, lässt man sich vom Provider gegen geringes Entgeld die Latenzzeit verringern, das bringt es vor allem bei UDP Anwendungen (die meisten Online-Spiele und Streaming-Medien).

Die reine Bandbreite (zum herunterladen) taugt hauptsächlich für größere Downloads (inklusive dem Surfen auf Webseiten mit hohem Bilder-Anteil, das wirkt natürlich auch schneller)

Das Verhalten von Kabel Deutschland ist hochgradig kriminell, aber vielleicht herrscht Druck von Musik/Film/WTF-Industrie auf die Provider, Filesharing-Schwarzkopiererei an der Wurzel zu packen, da die FUD Kampagnen ja wohl nicht besonders gut funktionieren.

@Alle Kunden:
Bitte kündigen!
Kommentar ansehen
07.03.2008 13:03 Uhr von Simbyte
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
TrangleC: Spätestens wenn du mal was uploaden musst fängt der Spaß an.

Und ja, als Modder für PC-Spiele hat man da zum Teil ganz schöne Datenmengen hochzubekommen.
Mit ner 3000er Leitung geht das zwar, aber wirklich schön ist es nicht.
Kommentar ansehen
07.03.2008 13:58 Uhr von _BigFun_
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Das Gejammer ist ja nicht auszuhalten. Buhwäääää - wegen den bösen KabelDeutschlandLeuten hab ich den neuesten Kinofilm nicht mehr Freitagabends schaun können - musste doch glatt bis Samstag warten - buhwäääääää....
Ladet eueren scheiß doch einfach über andere Ports hoch/runter - Euer ISP verbietet euch ja nicht die 30Mbit zu nutzen, die habt ihr ja weiterhin - nur halt nicht über die Standart-Ports von BT.

Wenn hier wer das Recht hat, sich aufzuregen, dann sind es die vielen Firmen und Anbieter die LEGALES Zeugs über Bittorrent versenden. Denn bei denen ist das in meinen Augen ein Wettbewerbsschädigung aller erster Sahne.

Aber wer billigen Service nutzen will - der muss auch damit leben, dass er billigen Schei.. bekommt. Also lasst das heulen sein - ändert die Ports, geht zur Konkurrenz oder lebt einfach damit ;)
Kommentar ansehen
07.03.2008 14:29 Uhr von fhd
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@_BigFun_: Die werden wohl kaum ein paar Ports sperren. Es werden vermutlich Traffic-Shaping Techniken eingesetzt, um BitTorrent Pakete (die erkennt man ja durchaus) mit einer niedrigeren Prioriät als alle anderen auszustatten. Mache ich im privaten Netz auch so.

Mit den legalen Anbietern hast du natürlich recht, gerade denen gegenüber ist es ein riesen Mist.
Aber hier wird eine bezahlte Leistung nicht erbracht, das ist nicht in Ordnung, warum auch immer Max Mustermann dafür bezahlt hat.

Refresh |<-- <-   1-25/55   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vodafone/Kabel Deutschland hat Kabelnetz wieder hergestellt
Vodafone/Kabel Deutschland: Sicherheitsleck bei 1,3 Millionen Routern
Vodafone übernimmt Kabel Deutschland und ändert im September den Markennamen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?