06.03.08 16:33 Uhr
 933
 

Beste Neuerscheinung 2008: Audi A4 setzt sich durch

Auf dem Genfer Autosalon hat Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender der Audi AG, den Preis für die beste Neuerscheinung im Jahr 2008 entgegennehmen dürfen.

Der Audi A4 konnte die Wahl von "Auto Bild" und den Schwesterzeitschriften aus anderen europäischen Ländern für sich entscheiden. In insgesamt 26 Ländern stimmten unter anderem die Leser ab.

Zuerst wurden die besten Autos aus sechs Kategorien gewählt, ehe die Sieger der Kategorien gegeneinander antraten. Zur innovatisten Neuerung wurde das System "Efficient Dynamics", welches von BMW entwickelt wurde um Sprit zu sparen, gewählt.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Neuer, Audi, Neuerscheinung
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach "Leistungsüberprüfung": Tesla kündigt Hunderten Mitarbeitern
"Tempo 30": Erste Stadt testet generelles Tempolimit
Koenigsegg Agera RS bricht Bugatti-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2008 08:42 Uhr von Cube90
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Audi schönun gut Der Audi ist schön und auch sicherlich gut aber was ist mit den Konkurrenten von BMW und Mercedes-Benz. Auf welchen Plätzen sind die gelandet?

Was ich mich weiterhin fraeg. Warum findet so eine Wahl am Anfang des Jahres statt und nicht am Ende. Über das Jahr hinweg werden sicher noch neue Modelle auf dem Markt erscheinen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?