06.03.08 12:54 Uhr
 8.393
 

Australien: Mann wollte Probefahrt machen - Er fuhr über 6.000 Kilometer weit

Am Freitag letzter Woche hat sich ein Kunde in einem australischen Autohaus nach einem Honda erkundigt und überzeugte den Verkäufer Ian McKenzie von seiner Kaufabsicht.

Der Verkäufer füllte die Papiere aus, doch der vermeintliche Kunde fuhr mit dem Auto los, ehe McKenzie in dem PKW Platz nehmen konnte. Erst fünf Tage später endete die "Probefahrt", die über 6.000 Kilometer lang war, in Tennant Creek.

Der vermeintliche Kunde fiel auf, da er die Tankrechnung nicht bezahlt hatte. Der Mann, der ab Freitag vor Gericht steht, muss "Tag und Nacht" hinter dem Steuer gesessen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Australien, Kilometer, Probe, Probefahrt
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Hysterische Air-Asia-Besatzung löst Todesangst bei Passagieren aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2008 13:08 Uhr von ionic
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
is aber bestimmt vom auto überzeugt :D autofahrn macht spaß ^^ ...da sieht mans mal wieder liebe frauen ;-) tag und nacht..immer besser ^^
Kommentar ansehen
06.03.2008 13:13 Uhr von Travis1
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
Das: war aber eine gründliche Probefahrt!

Will er ihn nun haben oder nicht?
Kommentar ansehen
06.03.2008 14:00 Uhr von rudi68
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Der Mann: hat nach der Probefahrt wohl nicht den richtigen Weg zurück gefunden. Er hat sich verfahren und dann auch kein Geld mehr für den Sprit gehabt.
Kommentar ansehen
06.03.2008 15:05 Uhr von erdbewohner
 
+4 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.03.2008 16:05 Uhr von blumento-pferde
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Der hat bestimmt gesagt , dass das Auto zuviel Kilometer auf dem Tacho hat und ihm der Preis deshalb zu hoch ist :)

Gibt es Gesetze wo drinsteht wie lange eine Probefahrt dauern darf und wieviele km zurückgelegt werden dürfen?

@erdbewohner
M-FL = gute 6x diese Stecke!

Mir reicht es, wenn ich 1000km fahre - bin dann schon einigermaßen fertig.
Kommentar ansehen
06.03.2008 17:50 Uhr von Jamizz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Genialer Typ: Ob der Wagen noch als "NEU" Bezeichnung finden darf ?
Kommentar ansehen
06.03.2008 19:25 Uhr von Un4given
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Diesen PKW: kann man höchstens noch als "Vorführwagen" verkaufen. Der Wertverlust wird gar nicht so klein sein.
Kommentar ansehen
06.03.2008 20:20 Uhr von heislbesen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
WOW: Das muss ein neuer Prototyp sein wenn er erst nach 6000 km zur Tankstelle fuhr, oder er war nach dem Motto "Wer sein Auto liebt der schiebt" unterwegs:-)
Kommentar ansehen
06.03.2008 22:39 Uhr von NetCrack
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Naja so ein Fahrzeug: muss man schon auch auf seine Langsteckentauglichkeit überprüfen, gerade in Australien. Da gelten ja andere Maßstäbe :D
Kommentar ansehen
06.03.2008 23:35 Uhr von calista85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is das geil: ich finds lustig

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France 2018: Legendärer L´Alpe d´Huez und berüchtigtes Kopfsteinpflaster
Jennifer Lawrence berichtet über erniedrigende und sexistische Castings
Fußball: FC Liverpool feiert 7:0-Kantersieg in Champions-League-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?